DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Lobende Erwähnung Dokumentarfilm/Langmetrage 2010


Webarchiv


Lobende Erwähnung

für Dokumentarfilme und -videos/Langmetrage (über 45 min)



Lobende Erwähnung für Dokumentarfilme und -videos/Langmetrage (über 45 min)

Goodnight Nobody von Jacqueline Zünd (Schweiz, Deutschland)

 

Der Film „Goodnight Nobody" ist ein faszinierendes, fesselndes Kunstwerk. Die konsequente künstlerische Form erreicht ihr Ziel der Darstellung einer niemals endenden Leere eines ununterbrochenen Wachseins, das das Ausbleiben von Träumen hinter einer vordergründigen Oberfläche sucht.

Lobende Erwähnung

für Dokumentarfilme und -videos/Langmetrage (über 45 min)



Lobende Erwähnung für Dokumentarfilme und -videos/Langmetrage (über 45 min)

Gaza crève l'écran (Gaza on Air) von Samir Abdallah (Ägypten, Palästina, Frankreich)


„Gaza on Air" ist ein eindrucksvolles Dokument über einen Krieg, der niemals erklärt wurde und der in Abwesenheit der freien Weltpresse stattfand. Die Jury vergab diese Lobende Erwähnung als Unterstützung des verzweifelten Aufschreis der Palästinenser und zur Bekräftigung ihres Rechtes, in ihrer Heimat leben zu dürfen. Wir hoffen, dass diese Bilder des Horrors den gleichen Effekt wie jene haben, die in den 60er Jahren über den Krieg in Vietnam veröffentlicht und ausgestrahlt wurden und die damit ein geheim gehaltenes Verbrechen ans Licht der Weltöffentlichkeit zogen.