DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film

Lobende Erwähnung Nachwuchsfilm 2010


Webarchiv


Lobende Erwähnung

für einen herausragenden dokumentarischen Nachwuchsfilm



Lobende Erwähnung für einen herausragenden dokumentarischen Nachwuchsfilm

Bakhmaro von Salomé Jashi (Deutschland, Georgien)

 

In ihrem Film „Bakhmaro" gelingt es Salomé Jashi, ein einzelnes Gebäude in einer georgischen Stadt in eine starke Metapher für den Zustand des Landes zu verwandeln. Winzige Details und eine geringes Maß an Action dienen als Nachweis für eine komplexe politische und soziale Situation, die wiederum durch eine sich ausweitende wirtschaftliche Krise und einen verstärkten Patriotismus gekennzeichnet ist. Der präzise optische Stil der Filmemacherin und ihr Blick für spezielle räumliche Situationen verleihen diesem außerordentlichen Dokumentarfilm eine einzigartige künstlerische Handschrift.

 

 

Zusätzliche Informationen zum Film finden Sie hier.

Lobende Erwähnung

für einen herausragenden dokumentarischen Nachwuchsfilm



Lobende Erwähnung für einen herausragenden dokumentarischen Nachwuchsfilm

Phnom Penh Lullaby von Pawel Kloc (Polen)

 

Auf eindringliche, fiebrig nervöse Art begleitet dieser intensive Film ein ungleiches Paar am Rande der kambodianischen Gesellschaft. Er bietet wenig Gewissheiten an, leitet uns stattdessen in einen Bereich von dunklen Ahnungen. Doch so radikal er gängige Vorstellungen von Partner- und Elternschaft einem Stress-Test unterzieht, fängt er doch immer wieder auch flüchtige Momente von Zuwendung und Zärtlichkeit ein.

Das Instabile des Terrains, auf dem sich die Protagonisten bewegen, überträgt sich auf den Zuschauer dieses herausfordernden Werkes – Wir erleben hier Dokumentarfilm als eine subversive Kunst.

 

 

Zusätzliche Informationen zum Film finden Sie hier.