DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

AniDok


Webarchiv


Programmübersicht Neue Deutsche Animation Anima fuer Kinder

Animadok

Animadok-Filme faszinieren durch ihre bewusste Verbindung von dokumentarischen Inhalten mit den künstlerischen und technischen Möglichkeiten der Animation. Seit 15 Jahren werden bei DOK Leipzig Animadok-Filme präsentiert und die Grenzen zur Fiktion ausgelotet.


1989 (When I Was 5 Years Old)


R: Thor Ochsner
Dänemark, 2010, 10:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Ein Abend im Oktober 1989. Ein fünfjähriger Junge ist unterwegs, um die Mutter vom Flughafen abzuholen. Der Vater fährt das Auto, es regnet, die Scheibenwischer bewegen sich unaufhörlich, und dann passiert die Katastrophe … Autobiografische und poetische Rekonstruktion eines traumatischen Kindheitserlebnisses.

American Homes


R: Bernard Friedman
USA, 2011, 13:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Was ist ein Haus? Oder was könnte es sein? Darüber denken hier zehn einflussreiche Persönlichkeiten aus der Welt von Design und Architektur nach. Entlang an ihren Reflexionen und Ideen entfaltet sich eine animierte Geschichte des Wohnens und Bauens in den USA.

Grandmothers


R: Afarin Eghbal
Großbritannien, 2011, 10:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


In einer kleinen Wohnung in Buenos Aires wartet eine alte Frau ungeduldig auf die Geburt ihres Enkelkinds und die Freuden des Großmutterdaseins. Doch aufgrund schrecklicher Umstände werden bis dahin schließlich über 30 Jahre vergehen. Anhand von Schilderungen wahrer Ereignisse wirft der Film Fragen nach Erinnerung, Unterdrückung und Verlust auf und zeigt die unglaubliche Hartnäckigkeit dieser Frauen, die nicht aufhören, um die Wahrheit über ihre vermissten Verwandten zu kämpfen.

Kin


R: William Henne
Belgien, 2011, 11:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Mit dem Taxi durch Kinshasa – Erkundungsreise in die sozialen Winkel einer vom Sich-Durchwurschteln und Alles-Weiterverwerten geprägten Megacity, animiert nach dem Vorbild improvisierter afrikanischer Spielsachen.

Leonids Geschichte


R: Rainer Ludwigs
Deutschland, Ukraine, 2011, 19:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


In einem kleinen Dorf in der Nähe von Tschernobyl lebten Leonid und seine Frau. Sie waren glücklich und freuten sich auf die Geburt ihres Kindes. Bis sie 1986 aus ihrem Paradies vertrieben wurden … Anhand der Lebensgeschichte Leonids erzählt der Film von der Willkür des sowjetischen Staatsapparats, der Ahnungslosigkeit der Dorfbewohner und der fehlenden Kommunikation bei der Evakuierung nach dem Reaktorunfall.

My Mother's Coat


R: Marie-Margaux Tsakiri-Scanatovits
Großbritannien, 2010, 7:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Die aus Italien stammende Mutter der Regisseurin erinnert sich daran, wie sie ihrem griechischen Ehemann in den 1970er-Jahren nach Athen folgte. Basierend auf einem Gespräch mit der Tochter werden ihre mütterliche Fürsorge, aber auch ihre Kämpfe mit der fremden Mentalität und um Akzeptanz in der neuen Familie vergegenwärtigt, stets begleitet von Sehnsucht nach der italienischen Heimat.

Vovô


R: Luiz Lafayette Stockler
Großbritannien, 2010, 3:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Der Filmemacher erinnert sich an seinen Großvater und wie er ihn als Kind erlebte: Er war kahl mit ein paar Leberflecken auf dem Kopf, er naschte gern, er …

Warmes Wasser aus der Wand


R: Hendrik Niefeld
Deutschland, 2011, 7:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Kollektive und autobiografische Erinnerungen an das Leben in der DDR: Sprachliche Eigenheiten, Wertvorstellungen, Objekte und Begebenheiten aus der Alltags- und Staatskultur, Erlebtes und Erdachtes, Einweckobst und Weltraumfahrt verknüpfen sich zu einem dokumentarischen Reisebericht aus einem verschwundenen Land.

Wee Wise Words – Environment


R: Joel Simon
Großbritannien, 2010, 5:00min

Do, 20.10. 17:00 Uhr Astoria


Kinder reden über die Umwelt und ihre Zukunftsängste. Wir lernen, dass Mäuse wegen zu vieler Mausefallen vielleicht bald aussterben und dass Recycling die Orang-Utans retten könnte.