DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

IWA


Webarchiv


Programmübersicht Retrospektive Robert Drew Int. Programm Animation

Internationaler Wettbewerb Animationsfilm

Das beste aus der internationalen Welt der Animation. Wie gewohnt sind die Wettbewerbsfilme ein Garant für herausragende und innovative künstlerische Animationsfilme.


A Morning Stroll


R: Grant Orchard
Großbritannien, 2011, 7:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 22:00 Uhr Centraltheater


Ein New Yorker kommt bei seinem Morgenspaziergang an einem Huhn vorbei und wir fragen uns, wer von den beiden die echte Großstadtpflanze ist … Frei nach einem wahren Ereignis aus Paul Austers Buch „True Tales of American Life“, umspannt diese überraschende Geschichte einer folgenschweren Begegnung am frühen Morgen mehrere Jahrzehnte, Genres und Stile.

Bach


R: Anton D'jakov
Russische Föderation, 2010, 6:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria


Für eine Schnecke kann ein Halm zu einer langen Strecke werden … Minimalistische und ironische Meditation über die Langsamkeit und den Klang des Universums.

Blik


R: Bastiaan Schravendeel
Niederlande, 2010, 9:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein Junge zieht in eine neue Gegend und verliebt sich in das ältere Mädchen nebenan. Während er noch verzweifelt versucht, ihre Aufmerksamkeit zu erregen, findet er heraus, dass sie einem anderen gehört. Ohne Worte oder Gesichter erzählt, konzentriert sich die Geschichte nur auf die Körpersprache.

Blue Red


R: Daniela Krajčová
Slowakei, 2010, 7:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria

So, 23.10. 17:00 Uhr Astoria


Eine Frau versorgt ihren alten Vater. Sein Zimmer ist in zwei farbig markierte Bereiche unterteilt – der rote für ihn, der blaue für die Tochter. Als sie die Grenze überschreitet, werden Bilder aus ihrer Kindheit freigesetzt. Farbpoetische Variation des Themas Erinnerung.

Body Memory


R: Ülo Pikkov
Estland, 2011, 10:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria

So, 23.10. 17:00 Uhr Astoria


Unser Körper erinnert sich an mehr, als wir uns vorstellen können. Unser Körper erinnert sich auch an die Sorgen und Schmerzen unserer Vorfahren. Unser Körper trägt die Geschichten unserer Eltern und Großeltern in sich, ebenso wie die Leben unserer Ahnen. Aber wie weit kann man im Körpergedächtnis zurückgehen?

Caffeine


R: Danae Diaz
Deutschland, 2011, 5:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 22:00 Uhr Centraltheater


In einer mechanischen Welt beginnen Massen identischer Menschen jeden Tag mit Kaffee. Irgendwann an einem typischen Arbeitstag möchte einer von ihnen aus der Routine ausbrechen. „Caffeine“ ist eine visuelle Metapher für die Musik von Brandt Brauer Frick: Während akustische Geräusche elektronisch zusammengefügt sind, werden handgezeichnete Bilder traditionell und per Computer animiert.

Chest of Drawers


R: Sanni Lahtinen
Finnland, 2011, 7:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Ordnung in einer Kommode zu halten, ist nicht immer einfach, vor allem, wenn man selbst die Kommode ist und ein ungebetener Gast alles durcheinander bringt. Puppenanimation über die große Herausforderung, mit einer durchbrochenen Routine umzugehen.

Coast Warning


R: Aleksandra Šadrina
Russische Föderation, 2011, 8:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Eine Liebesgeschichte ohne Worte: Zwei schüchterne Menschen warten an der Küste aufeinander. Er bringt die Post, sie schreibt Briefe. Doch es braucht schon ein ordentliches Unwetter, um die beiden zusammenzubringen.

Conformis


R: Martin Grötzschel
Deutschland, 2011, 6:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Der Tanz, verstanden als Ausdruck von Individualität, wird schnell bedroht durch den Gleichschritt der Masse. Der Ausreißer wird zum Gejagten, die Anpassung zur einzig möglichen Überlebensstrategie … Erstaunlich, was Fußspuren über das menschliche Gruppenverhalten erzählen können.

Dripped


R: Léo Verrier
Frankreich, 2010, 8:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


New York, 1950. Von der Malerei fasziniert, nimmt Jack den ganzen Tag Museen aus. Er stiehlt die Gemälde und hängt sie bei sich auf, bis er entdeckt, dass ihm das Verspeisen der Meisterwerke ungeahnte Kräfte verleiht. Eine ziemlich ungewöhnliche Hommage an Jackson Pollock im Stil eines fantastischen Film noir.

Étude


R: Ania Hazel Leszczynska
Großbritannien, 2011, 4:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Eine junge Frau, die Klavier spielt, ein Triebtäter, der sie vom Garten aus beobachtet, und eine Katze mit einer Vorliebe fürs Rauchen, die ihm im Weg ist. Spitzfindige Variation auf die Mechanismen der Suspense.

Fiesta Brava


R: Steven Woloshen
Kanada, 2011, 4:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


An einem Tag im Jahr werden Stiere in den Straßen von Pamplona losgelassen. Und so könnte eine Stampede aussehen … Ein farbenfroher und dynamisch-abstrakter Versuch darüber, wie es ist, unter der Sonne geboren zu sein.

Kapitän Hu


R: Basil Vogt
Schweiz, 2011, 9:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria


Was macht ein alter Seebär, wenn er mit seinem Schiff in den Alpen strandet? Er schlägt sich dort mit einem hilfsbereiten Einheimischen herum, der seine eigenen Vorstellungen von der Verwendung der Hochseeausrüstung hat. Eine etwas andere Abenteuergeschichte, direkt auf das Filmmaterial gekratzt.

Little Deaths


R: Ruth Lingford
USA, 2010, 11:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Was empfinden, denken, halluzinieren die Menschen beim Orgasmus? Der eine sieht eine Bombe, die hochgeht, der andere eine Straße in Riga. Animierte Erkundung eines der flüchtigsten und privatesten Erlebnisse, basierend auf realen Interviews.

Little Theatres: Homage to the Mineral of Cabbage


R: Stephanie Dudley
Kanada, 2010, 5:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Normalerweise ist das Theater ein Ort, an dem überlebensgroße Geschichten erzählt werden. Hier schauen wir jedoch durch die kleinsten Ritzen auf Schön- und Feinheiten, die oft unbemerkt bleiben. Wie die des Kohls. Poetische Hommage an ein vielschichtiges Gemüse nach einem Gedicht von Erín Moure.

Luminaris


R: Juan Pablo Zaramella
Argentinien, 2011, 6:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 22:00 Uhr Centraltheater


Gefangen in einem eintönigen Alltag, der vom Licht kontrolliert und strukturiert wird, steht ein Mann jeden Tag auf, produziert in der Fabrik Glühbirnen und geht wieder nach Hause. Aber er hat einen Plan, mit dem die Flucht aus dieser tristen Welt gelingen könnte. Vielleicht braucht er nur eine Verbündete?

Machination 84


R: Lia
Österreich, 2010, 6:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein sich verdichtender Wald von flackernden, einander überlagernden und komplizierenden Wellenlinien zum Rhythmus einer suggestiven Klangkomposition aus Pochen, Klicken und Klingeln. Die Bilder entstanden live, also in Realzeit zur Musik und wurden nicht nachbearbeitet – ein Film ohne Schnitt, ein kontinuierlicher Fluss der abstrakten Mutationen.

Muybridge's Strings


R: Koji Yamamura
Kanada, 2011, 12:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria

So, 23.10. 17:00 Uhr Astoria


Auch wenn sie durch ein Jahrhundert und einen Ozean getrennt sind, treffen die Leben des Fotografen Eadweard Muybridge und einer japanischen Mutter auf poetische Weise aufeinander. Beiden gemeinsam ist die unbezähmbare menschliche Sehnsucht danach, die Zeit anzuhalten. Unverkennbar durch den raffinierten Animationsstil des Filmemachers, ist „Muybridge’s Strings“ eine künstlerische Meditation über das Vergehen der Zeit und Fesseln, die längst abgestreift sind.

Nachtgestalt


R: Franziska Bachmaier
Deutschland, 2011, 8:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein mürrischer alter Mann folgt einem immer wiederkehrenden Geräusch, das ihn nachts wachhält. Bei seinem Gang durch das abgelegene Haus entdeckt er die Spuren eines Kindes … Ein ruhiger Film, der durch eine traumartig-malerische Atmosphäre in die Vergangenheit schlafwandelt.

Noise


R: Przemysław Adamski
Polen, 2011, 7:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Die Hauptrolle in dieser audiovisuellen Arbeit spielen Klänge als Motor der Fantasie. Die Geräusche, die in die Wohnung des Protagonisten dringen, werden von ihm ganz eigenwillig interpretiert. Einige Geräusche, zu denen es keine visuelle Entsprechung zu geben scheint, beschwören Bilder herauf, die mit der realen Sound-Quelle oft wenig zu tun haben – aber dennoch eine Geschichte erzählen.

Oedipus


R: Paul Driessen
Kanada, 2011, 14:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria


Ödipus, der nicht verstehen kann, warum seine Geliebte ohne Erklärung weggelaufen ist, beschließt, in eine Therapiegruppe für Beziehungsgestörte zu gehen. Man empfiehlt ihm eine Reise zurück durch die Zeit, um die Wurzel seines Problems mit der Liebe zu finden. Regisseur Paul Driessen parodiert die griechische Mythologie, gibt eine Handvoll bekannter Comicfiguren dazu und bietet eine rückwärts ablaufende, tragikomische Version der klassischen Sage.

Partition


R: Delia Hess
Schweiz, 2011, 6:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Zwei einsame und gelangweilte Nachbarn aus Papier lernen sich durch ein desaströses Ereignis kennen. Obwohl scheinbar rettungslos verloren, entdecken sie gemeinsam eine neue und freiere Welt.

Romance


R: Georges Schwizgebel
Schweiz, Kanada, 2011, 7:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein Mann und eine Frau begegnen sich in einem Flugzeug und sehen einen romantischen Film. In ihren Köpfen entstehen dabei ganz eigene Bilder … Kunstvoll verwobene Reflexion über die visuellen Codes der Liebesromantik.

Shatalo


R: Aleksej Demin
Russische Föderation, 2010, 13:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein schwarzer Kater streift durch eine russische Dorfidylle und verwandelt das Leben der Bewohner. Episodische Stimmungsbilder vom Flussufer zur Sommerzeit nach literarischen Motiven von Jurij Koval’ – so schön und flüchtig wie der Sommer selbst.

Sweetheart


R: Ekaterina Sokolova
Russische Föderation, 2010, 12:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Das Leben als Zugreise. Ein Mann fährt immer wieder dieselbe Strecke. Über die Jahre kommt er zur bittersüßen Erkenntnis, dass das Leben, das draußen an den Fenstern vorbeizieht, auch seines hätte sein können. Ist es schon zu spät, um auszusteigen?

The Conquerors


R: Tibor Banoczki
Frankreich, Kanada, 2011, 12:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Auf einer geheimnisvollen einsamen Insel versucht ein Paar zu überleben. Aber bald wird ihnen klar, dass dies nicht die Insel ist, für die sie sie gehalten haben. Anthropologische Beobachtung als fantastisches Abenteuer, mit einer verblüffenden Vielfalt an Techniken erzählt.

The Gallery


R: Robert Proch
Polen, 2010, 5:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein Paar betritt mit seinem Hund die bizarre Welt eines Einkaufszentrums und es beginnt ein völlig abgedrehtes Spiel, in dem ihr Aussehen ihr Verhalten bestimmt. Ein grotesker Film darüber, wie ein freier Tag in harte Arbeit ausarten kann.

The Making of Longbird


R: Will Anderson
Großbritannien, 2011, 15:00min

Do, 20.10. 20:00 Uhr Astoria

Fr, 21.10. 13:30 Uhr Astoria

So, 23.10. 17:00 Uhr Astoria


Ein Animationskünstler kämpft mit der Figur, die er zeichnet. Nicht mit irgendeiner Figur, sondern mit dem berühmten Langvogel, einer klassischen russischen Märchengestalt. Zumindest tut er so, als sei er berühmt. Ironische Mockumentary über den künstlerischen Schaffensprozess.

The Peacock Eye


R: Gerlando Infuso
Belgien, 2010, 13:00min

Di, 18.10. 20:00 Uhr Astoria

Mi, 19.10. 13:30 Uhr Astoria


Jägerin, Sammlerin, Künstlerin – eine Frau auf der Suche nach dem vollkommenen Abenteuer, das keine Steigerung mehr kennt. Das opulente Schauermärchen in historischem Gewand entfesselt einen tragischen Geschlechterkampf und übt sich mit allen Finessen in der Kunst der Verführung.

The Shoemaker


R: David Doutel
Portugal, 2010, 12:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Ein in Erinnerungen an sein Leben und die Anforderungen seines Berufs versunkener Schuster durchlebt einen entscheidenden existenziellen Moment. In poetischen Bildern folgt ihm der Film durch einen Tag, der sein Leben verändern kann und seine Zukunft bestimmen wird.

The Storyteller


R: Nandita Jain
Großbritannien, 2011, 10:00min

Mi, 19.10. 20:00 Uhr Astoria

Do, 20.10. 13:30 Uhr Astoria


Die siebenjährige Nirmala lebt mit ihrem Großvater in einer Hütte am Strand. Doch nicht nur das Fischernetz des Alten wird immer löchriger, sondern auch sein Gedächtnis. Während er mit den Dämonen der Demenz kämpft, lässt Nirmala nicht locker, ihm noch einmal alle Einzelheiten ihrer Lieblingsgeschichte abzuringen.

Tintouin the Kid


R: Loïc Malo
Frankreich, 2010, 13:00min

Fr, 21.10. 20:00 Uhr Astoria

Sa, 22.10. 13:30 Uhr Astoria


Tintouin leidet unter visuellen Halluzinationen und inneren Stimmen. Fast jede alltägliche Handlung ist ein Problem und versetzt ihn in Panik. Gefangen in seinen Obsessionen, Phobien und schizophrenen Verhaltensmustern weiß er nicht mehr wohin. Konkrete und eindringliche Fallstudie.