DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Six Ordinary Stories


Webarchiv


Six Ordinary Stories

Zum Film

In der Vertrautheit ihrer Autos geben sechs Taxifahrer Einblick in die alltäglichen Geschichten auf den Straßen von Damaskus. Dabei lassen diese flüchtige Helden mal ordentlich Dampf ab vom täglichen Mühsal und lassen durchblicken, was sie sich eigentlich so vom Leben wünschen. Diese sechs alltäglichen Geschichten sind zwar in einem vermeintlich leichten Ton erzählt, stecken jedoch voller Sarkarsmus und jener Wahrheit des Lebens von Menschen, die keine Ahnung haben, was morgen sein wird.

Zum Regisseur

Zum Regisseur

Meyar Al Roumi wurde 1973 in Damaskus, Syrien geboren. Er arbeitete als Fotograf bevor er in Paris Regie studierte und dort 2001 seinen Abschluss machte. Er war Kameramann bei mehreren Dokumentar- und Spielfilmen in Frankreich und Syrien. Seitdem hat er eine Reihe von Dokumentarfilmen realisiert, darunter A Silent Cinema (2001), Waiting for the Day (2003) und The Future Club (2006).