DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Bruder Jakob

Bruder Jakob

 

Regie: Elí Roland Sachs

Land: Deutschland 2016

Dauer: 92 min

 

Website: www.elirolandsachs.com

 

wer kann mitmachen

Themen

Sinnsuche, Toleranz, Religion, Ideologie, Identität, Islam, Familie

 

Unterrichtsfächer

Gemeinschaftskunde, Religion, Ethik, Politik, Kunst, Deutsch

 

Altersempfehlung

ab 14 Jahren

 

Klassenstufe

ab 9. Klasse

 

KontaKT


DOK Bildung

Luc-Carolin Ziemann

+49 (0)341 3032505

Über den Film

Bruder Jakob“ erzählt die Geschichte eines jungen Mannes auf der Suche nach einer Religion, die seinem Leben Sinn gibt. Sein Bruder Elí, der Regisseur dieses Films, begleitet ihn dabei. Mit 23 Jahren wendet sich Jakob dem Islam zu und gerät, zunehmend radikalisiert, in Konflikt mit Freunden und Familie, die seinem neu gefundenen Glauben und dem Eifer, mit dem Jakob ihn vertritt, mit Unverständnis, ja Ablehnung begegnen.

 

Elí Roland Sachs dokumentiert in Beobachtungen und Gesprächen, wie sich Jakob und dessen religiöse Ansichten im Laufe der Zeit wandeln. Dabei gelingt ihm nicht nur ein sehr persönlicher Filmdialog mit dem Bruder, sondern auch eine differenzierte Reflexion gesellschaftlicher Debatten um Religions- und Meinungsfreiheit, um Fremdes und Vertrautes, um den schmalen Grat zwischen ersehntem spirituellen Halt und gefährlicher ideologischer Vereinnahmung.

 

Bruder Jakob“ wurde für das Internationale Programm langer Dokumentar- und Animationsfilm von DOK Leipzig 2016 ausgewählt. Er ist für den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts nominiert.

 

 

HINTERGRÜNDE ZUM Thema des FILMs >>

 

DIE FORMALE GESTALTUNG >>

 

Weiterführende lektüre >>

 

fragen zur
rekapitulation im unterricht

Fragenkatalog und Filmausschnitte

Über den Regisseur

Elí Roland Sachs wurde 1985 in Göttingen geboren. Er wuchs im Senegal, in Ruanda, Botswana und Kamerun auf. Von 2007 bis 2013 studierte er an der Kunsthochschule für Medien Köln und spezialisierte sich auf Dokumentarfilmregie und Kamera. Im Jahr 2011 absolvierte er ein Auslandssemester an der Escuela Internacional de Cine y Televisión in San Antonio de Los Baños auf Kuba. Seit 2013 ist er freischaffend als Kameramann und Regisseur tätig. 2014 gründete er zusammen mit Markus Lenz das Dokumentarfilmkollektiv

DOKOMOTIVE und erhielt das Mediengründerstipendium NRW 2015.

 

Filmografie als Regisseur:
Bruder Jakob (2016)
Atemwege (2013)
12 y Malecón, Habana (2012)
Visionen einer Vision (2011)

 

Interview >>