DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film

Wichmann

Herr Wichmann aus der dritten Reihe

 

"Herr Wichmann aus der dritten Reihe" von Andreas Dresen, Deutschland 2012, 90 min.

Download Filmheft

Bezugsquelle

Mehr als Kino – DOK Leipzig kommt in die Schule

Das Vermittlungskonzept von DOK macht Schule besteht aus drei Teilen:
  • Vorbereitungsstunde vor der Vorführung in ihrer Schule (Einführung ins Thema und zum Genre des Dokumentarfilms)
  • Pädagogische Filmhefte erleichtern die individuelle Vor- und Nachbereitung des Films
  • Filmgespräch nach der Vorführung im Kino

KontaKT

DOK Leipzig

Luc Carolin Ziemann

+49 (0) 341 30864-0


Zum Inhalt

Henryk Wichmann ist 33, Mitglied der CDU und seit 2009 Oppositionsabgeordneter im Brandenburger Landtag. Andreas Dresen hat ihn ein Jahr lang bei seiner Arbeit begleitet.

Wichmann ist ein Mann der Basis, er macht Politik dort, wo sie beginnen sollte: bei den Menschen. Ohne erkennbare Scheu geht er auf alle zu, schüttelt auf Seniorenmessen, bei der Bundeswehr, in Betrieben und manchmal auch im Wohnzimmer viele, viele Hände und lässt sich erzählen, „wo der Schuh drückt".  Knapp zehn Jahre nach seinem ersten Film über den jungen ehrgeizigen Abgeordneten im Wahlkampf („Herr Wichmann von der CDU") fragt Andreas Dresen nun danach, wie Demokratie im rauen  Alltag wirklich funktioniert. Ein ehrlicher, manchmal tragikomischer Blick hinter die Kulissen des Politikbetriebes, weit entfernt vom kurzlebigen Glamour der Hauptstadtstudios und Talkshows – dafür mitten im Leben.

DOK macht Schule zum Anhören

Luc-Carolin Ziemann von DOK macht Schule hat mit dem Regisseur von

"Herr Wichmann aus der dritten Reihe", Andreas Dresen, ein knapp

15-minütiges Gespräch über den Film geführt, das hier angehört werden

kann.

 

Es geht zum Beispiel um diese Fragen:

 

  • Was ist interessant an einem Politiker aus der dritten Reihe?
  • Wie ist Henryk Wichmann mit der Beobachtung durch die Kamera umgegangen?
  • Was unterscheidet Dokumentarfilm vom Journalismus?
  • Warum haben Sie das Privatleben von Wichmann im Film ausgeklammert?
  • Was macht für Sie einen guten Dokumentarfilm aus?

 

Interview anhören: