DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

News

13.06.2017

Filmpreis Leipziger Ring ist zurück!

Filmpreis Leipziger Ring ist zurück! .. und zwar als Publikumspreis! Nach einjähriger Unterbrechung verleiht die Stiftung Friedliche Revolution wieder den Filmpreis Leipziger Ring. Ausgezeichnet wird ein Dokumentarfilm zu den Themen Menschenrechte, Demokratie und bürgerschaftliches Engagement.

... und zwar als Publikumspreis!

 

Nach einjähriger Unterbrechung verleiht die Stiftung Friedliche Revolution bei DOK Leipzig wieder den Filmpreis Leipziger Ring. Die mit nunmehr 2.500 Euro dotierte Auszeichnung würdigt während der Festivalwoche im Herbst einen Dokumentarfilm zu den Themen Menschenrechte, Demokratie und bürgerschaftliches Engagement.

 

Nachdem der Preis seit 2010 alljährlich bei DOK Leipzig vergeben worden war, musste die Stiftung diese Tradition im vergangenen Jahr aufgrund fehlender finanzieller Mittel unterbrechen. Das häufig geäußerte Bedauern über die Absage bewogen die Stiftung und DOK Leipzig schließlich zu einer Neuauflage des Preises. Erstmals ermittelt nicht eine Fachjury den Gewinnerfilm, sondern das Publikum.

 

„Dank der überwältigenden Reaktionen von Leipzigerinnen und Leipzigern, dem internationalen Publikum sowie der Entschlossenheit der Stiftung Friedliche Revolution ist dieser bedeutende Preis zurückgekehrt“, betont Festivalleiterin Leena Pasanen. „Die Reaktionen haben gezeigt, wie wichtig die Auszeichnung für die Stadt ist, in der die Friedliche Revolution ihren Ursprung genommen hat. Der Preis wird gerade jetzt dringend benötigt, denn politische Entwicklungen führen uns vor, dass Demokratie und Menschenrechte weltweit auf dem Spiel stehen.“

 

Stiftungsvorsitzender Prof. Dr. Rainer Vor unterstreicht, er sei „sehr dankbar, dass es noch rechtzeitig für das diesjährige Festival gelungen ist, den Preis neu auszuloben“. Mit der Auslobung als Publikumspreis solle zum Ausdruck gebracht werden, „dass bei den Themen Demokratie, Zivilcourage und Menschenrechte das Publikum besonders gefragt ist.“

 

Für die Absicherung der Preisvergabe kann gespendet werden. 

 

Lesen Sie die Pressemitteilung mit allen Informationen hier.

1 / 22 >
ANZEIGEN