DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film

Berater der Auswahlkommission

Festivalberater 2017

Beraterin mit Länderfokus Afrika

Lesedi Oluko Moche

Lesedi Oluko Moche ist Produzentin und Kuratorin für Dokumentarfilm. Geboren in der ehemaligen DDR in Leipzig, wurde sie von Ihren im Exil lebenden Südafrikanischen Eltern in Sambia und Kanada großgezogen. Moche lebt und arbeitet derzeit in Johannesburg.
 
Während ihrer Zeit als Festivaldirektorin des Encounters International Documentary Festival betreute und programmierte sie zahlreiche afrikanische Filme für Festivals in China, Brasilien, Kanada, Äthiopien und Russland. Sie war Mitglied in der Jury der International Academy of Television, iEmmys®, in den Jahren 2009 und 2015.
 
Sie ist Teil der der Wettbewerbsjury für Dokumentarfilm bei der National Film and Video Foundation of South Africa (NFVF) und dem KwaZulu-Natal Film Fund (KZNFF).
 
 
Beraterin mit Fokus Animation

Annegret Richter

Annegret Richter ist Geschäftsführerin der AG Animationsfilm, dem Bundesverband der deutschen Animationsfilmbranche. Seit 2010 arbeitet sie für den Animationsfilmbereich beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm Leipzig. Davor war sie Festivaldirektorin des Internationalen Kurzfilmfestivals Filmfest Dresden und unterrichtete als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Seit 2001 ist sie immer wieder als Jurymitglied, Kuratorin oder Moderatorin bei Festivals und Veranstaltungen weltweit tätig.

 

 

Berater mit Länderfokus Asien und Korea

Mark Siegmund

Der gebürtige Leipziger Mark Siegmund initiierte ein unabhängiges Kinoprojekt in Leipzig, bevor er Mitglied der Cinémathèque Leipzig wurde und dort als Geschäftsführer und Co-Programmer tätig war.
 
Ab 2000 arbeitete er als Kurator für verschiedene Festivals, wie Neuchâtel International Fantastic Film Festival in der Schweiz, Nippon Connection in Frankfurt, Japanische Filmtage Leipzig und dem RealFanta Film Festival in Südkorea. Nachdem er auf dem asiatischen Filmmarkt im Rahmen des Busan International Film Festival 2006 tätig war, wurde er 2007 Mitglied der Seoul Filmkommission. Dort baute er ein internationales Team auf, welches die Verantwortung für das Marketing und die Unterstützung von internationalen Produktionen und Koproduktionen in Seoul trägt. Während seiner Zeit in der Filmkommission waren er und sein Team für die Finanzierung von über 50 internationalen Dokumentationen verantwortlich. Seit Oktober 2015 arbeitet er freiberuflich als Produktionskoordinator für internationale Film- und Fernsehproduktionen in Korea.
 
 
Beraterin mit Länderfokus Skandinavien

Ulla Simonen

Ulla Simonen ist seit vielen Jahren in der Dokumentarfilmszene aktiv.

 

Sie war künstlerische Leiterin des DocPoint Helsinki Documentary Festivals und AVEK-Beauftragte für Kurz- und Dokumentarfilm. Derzeit arbeitet sie als Mentorin für Berlinale Talents & Sources2. Als Tutorin und Moderatorin ist sie an Pitchings und Workshops beteiligt. Ulla Simonen ist Vorstandsmitglied des Tampere International Short Film Festivals und der EFA.

 

Simonen arbeitet als Produzentin in ihrer Produktionsfirma MADE in Helsinki. MADE produziert Filme an der Grenze zwischen Dokumentarfilm und Fiktion.

 

 

Beraterin mit Länderfokus Russland

Barbara Wurm

Barbara Wurm ist seit 2000 auf unterschiedlichen Gebieten für DOK Leipzig - als Gästebüroleiterin, Kinobetreuerin, Moderatorin, Kuratorin und Auswahlkommissionsmitglied. Derzeit ist sie Beraterin der Programmkommission mit Blick auf Russland und die ehemalige Sowjetunion.
 
1973 in Wien geboren, studierte Barbara Wurm Russische und Deutsche Philologie sowie Komparatistik in Wien, Innsbruck, Warschau, Moskau und München. Aktuell lehrt sie Literatur und Film am Institut für Slawistik der Humboldt Universität zu Berlin. Neben ihrer akademischen Interessen arbeitet sie als freie Kritikerin (taz, epd Film, Ray, Kolik Film, senses of cinema, Sight and Sound) und als Kuratorin für diverse Filmfestivals und Kinematheken.