DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Filmtipps

DOK Leipzig Filme entdecken

DOK Leipzig Filme während des Jahres sehen - aber wo und wann? Hier gibt es Informationen zu den Filmstarts in deutschen Kinos und Terminen von TV-Ausstrahlungen. Außerdem freuen wir uns, unsere Kooperationen mit internationalen Online-Plattformen vorzustellen, mit denen wir gemeinsam Filme aus unseren Programmen präsentieren. Einige dieser Online-Angebote sind kostenfrei, bei anderen ist der Stream kostenpflichtig – das kommt wiederum auch den Filmemacher/innen zugute.

 

 

 

DOK Leipzig Filme im Kino & TV

Touch Me Not

DOK Leipzig 2018, Spätlese

 

Regie: Adina Pintilie

Bulgarien, Deutschland, Tschechische Republik 2018, 123 min.

 

Kinostart: 1. November 2018

 

Mehr zum Film in unserem FilmFinder

Unsere Partnerschaften mit Online-Plattformen

DOK Leipzig Filme Online

Räuber & Gendarm

DOK Leipzig 2018, Internationales Programm Kurzfilm

 

Regie: Florian Maubach

Deutschland, 8 min.

 

Online auf vimeo.com

 

Mehr zum Film in unserem FilmFinder

Doc Alliance Online Channel

Doc Alliance ist ein Zusammenschluss von sieben Dokumentarfilmfestivals in Europa, entstanden aus der langjährigen Partnerschaft von CPH:DOX Copenhagen, DOK Leipzig, FID MarseilleDoclisboaJihlava IDFFDocs Against Gravity FF and Visions du Réel Nyon. Das Projekt wurde 2006 ins Leben gerufen mit dem Anliegen, das Dokumentarfilmgenre in seiner Vielfalt zu fördern und Öffentlichkeit für den künstlerischen Dokumentarfilm zu schaffen.

 

Die Initiative hat dafür die Video-on-Demand Plattform Doc Alliance Films gegründet, auf der es eine Vielzahl herausragender Dokumentar- und experimenteller Filme zu entdecken gibt.

 

Best of Animadok

Doc Alliance Film präsentiert in Kooperation mit DOK Leipzig ein kuratiertes Programm mit sechs animierten Dokumentarfilmen aus dem Festivalprogramm des letzten Jahres. Abonnent/innen von dafilms.com können folgende Filme entdecken:

 

  • Halmaspiel by Betina Kuntzsch (Deutscher Wettbewerb Kurzfilm 2017)
  • Haarig by Anka Schmid (Internationaler Wettbewerb Animadok 2017)
  • Hadarim by Shlomi Yosef (Internationaler Wettbewerb Animadok 2017)
  • Mum's Hair by Maja Arnekleiv (Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb Animadok 2017)
  • Error 404 by Kays Khalil (Internationales Programm 2017)
  • Schwarz Rot Gelb by Jessica Neubauer (Internationales Programm 2017)

 

Weihnachtsrabatt auf ein Jahresabo als Geschenk

 

Bis zum 24. Dezember bietet Doc Alliance die Möglichkeit, ein Jahresabo zu Weihnachten zu verschenken und gibt 33% Rabatt auf die Registrierung. 

 

 

FEATVRE

Die Plattform FEATVRE hilft ihren Nutzer/innen die besten Dokumentarfilme und Dokumentationen online zu finden. FEATVRE stellt eine Auswahl von Filmen vor und informiert darüber, in welcher Mediathek oder VoD-Plattform diese abrufbar sind.

 

Unter dem Stichwort DOK Leipzig empfiehlt FEATVRE Highlights aus dem Festivalprogramm. Registrierte Nutzer/innen können diese vormerken und werden dann von FEATVRE benachrichtigt, sobald die Filme online verfügbar sind. Einige Highlights aus den letzten Festivaljahrgängen sind in der Zwischenzeit schon online, Sie finden diese unter featvre.com

MUBI

DOK Leipzig führt die Kooperation mit MUBI fort und eröffnet die Möglichkeit parallel zur diesjährigen Hommage Ruth Beckermann Dokumentieren/Demonstrieren das politische Kino der österreichischen Filmemacherin zu entdecken.

 

Das MUBI Special zeigt 11 Filme des künstlerisch vielseitigen Werks Beckermanns: vom Found-Footage-Film bis hin zu persönlichen Essays, vom poetischen Hybrid zwischen Schauspiel und Lesung bis zur Analyse politischer Ereignisse. Zum Auftakt wird einer ihrer ersten Filme, Arena besetzt, während der Festivalwoche ab dem 30. Oktober für 30 Tage verfügbar sein. Danach wird jede Woche ein weiterer Film auf MUBI hinzugefügt. Alle Filme und Termine sind hier zu sehen: mubi.com/specials/beckermann

 

Als kleines Geschenk bekommen neu registrierte Nutzer ein 30-Tage-Probeabo über die MUBI X DOK Leipzig Partnerseite: mubi.com/dok

 

TËNK

Anlässlich der Hommage Werner Herzog Ekstatische Wahrheiten zeigt die auf künstlerischen Dokumentarfilm spezialisierte französische Video-on-Demand-Plattform Tënk drei dokumentarische Arbeiten Herzogs: Bells from the DeepWodaabe – Die Hirten der Sonne und Into the Abyss (verfügbar in Frankreich, Schweiz, Belgien und Luxemburg).

Mehr Infos zum Programm in Zusammenarbeit mit DOK Leipzig hier.

Aufgepasst: 2019 werden endlich auch Dokumentarfilmliebhaber/innen in der ganzen EU sowie Kanada vom leidenschaftlich kuratierten Programm von Tënk profitieren können.