DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Filmtipps

DOK Leipzig Filme entdecken

DOK Leipzig Filme während des Jahres sehen - aber wo und wann? Hier gibt es Informationen zu den Filmstarts in deutschen Kinos und Terminen von TV-Ausstrahlungen. Außerdem freuen wir uns, unsere Kooperationen mit internationalen Online-Plattformen vorzustellen, mit denen wir gemeinsam Filme aus unseren Programmen präsentieren. Einige dieser Online-Angebote sind kostenfrei, bei anderen ist der Stream kostenpflichtig – das kommt wiederum auch den Filmemacher/innen zugute.

 

 

 

DOK Leipzig Filme im Kino & TV

Bekar Evi – Das Junggesellenhaus


 

Regie: Dirk Schäfer

 

Bis 7.1.2020 online verfügbar in der Mediathek von arte

 

Mehr zum Film in unserem Filmarchiv

 

GUNDERMANN REVIER


 

Regie: Grit Lemke

 

Kinostart am 12.12.2019

 

Mehr zum Film in unserem Filmarchiv

 

Aquarela


 

Regie: Victor Kossakovsky

 

Premiere am Do, 12. Dezember, 19:30 Uhr in den Passage Kinos Leipzig, in Anwesenheit des Regisseurs

im Kino ab 12.12.2019

 

Mehr zum Film in unserem Filmarchiv

 

Unsere Partnerschaften mit Online-Plattformen

DOK Leipzig Filme Online

Doc Alliance Online Channel

Doc Alliance ist ein Zusammenschluss von sieben Dokumentarfilmfestivals in Europa, entstanden aus der langjährigen Partnerschaft von CPH:DOX Copenhagen, DOK Leipzig, FID MarseilleDoclisboaJihlava IDFFDocs Against Gravity FF and Visions du Réel Nyon. Das Projekt wurde 2006 ins Leben gerufen mit dem Anliegen, das Dokumentarfilmgenre in seiner Vielfalt zu fördern und Öffentlichkeit für den künstlerischen Dokumentarfilm zu schaffen.

 

Die Initiative hat dafür die Video-on-Demand Plattform Doc Alliance Films gegründet, auf der es eine Vielzahl herausragender Dokumentar- und experimenteller Filme zu entdecken gibt.

 

www.DAFilms.com

TËNK

Anlässlich der 62. Ausgabe von DOK Leipzig zeigt die auf künstlerischen Dokumentarfilm spezialisierte französische Video-on-Demand-Plattform Tënk zwei ausgewählte dokumentarische Arbeiten aus dem Re-Visionen Programm und der DEFA Matinee: Wozu denn über diese Leute einen Film? von Thomas Heise und Östliche Landschaft von Eduard Schreiber.

 

Außerdem ist der Publikumsliebling Chez Jolie Coiffure von Rosine Mbakam aus dem letztjährigen Internationalen Programm bei Tënk zu sehen.

 

Alle drei Filme sind vom 1. November bis 28. Dezember in Belgien, Frankreich, Luxemburg und der Schweiz verfügbar. Mehr Infos zum Programm in Zusammenarbeit mit DOK Leipzig hier.


Aufgepasst: Schon bald wird Tënk sein eigens kuratiertes Programm aus handverlesenen unabhängigen Dokumentarfilmen in der gesamten EU anbieten.

 

MUBI

In Kooperation mit DOK Leipzig zeigt MUBI vier weiterführende Dokumentarfilme in thematischer Verwandtschaft zum Symposium „Wem gehört die Wahrheit?

Im Rahmen des MUBI Special werden ab 2. Dezember folgende Filme gezeigt: Impreza von Alexandra Wesolowski, Meuthen’s Party von Marc Eberhardt, Putin's Witnesses von Vitaly Mansky und Die Moskauer Prozesse von Milo Rau.
 

Als kleines Geschenk bekommen neu registrierte Nutzer ein 30-Tage-Probeabo über die MUBI X DOK Leipzig Partnerseite: mubi.com/dok

 

GuideDoc

GuideDoc ist eine Abo-basierte VoD-Plattform mit einer großen Auswahl herausragender Dokumentarfilme, die auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt und prämiert wurden. Darunter auch viele Dokumentarfilme, die bei DOK Leipzig Premiere feierten, die sich Dank einer Filterfunktion mit nur einem Klick auf einen Blick anzeigen lassen. Es lohnt sich immer wieder reinzuschauen, es kommen ständig weitere Filme hinzu.

 

Als kleines Geschenk bekommen neue Abonnenten einen Monat gratis Zugang mit dem Gutschein-Code „DOKLEIPZIG2019”.

 

www.guidedoc.tv

Realeyz – INdie Film NEtwork

Realeyz aus Berlin ist die führende VoD-Plattform für eine Entdeckungsreise in das facettenreiche internationale Independent-Kino mit einem großen Angebot von Filmen aller Genres, von jungen Talenten und gefeierten Autor/innen. Selbstredend sind hier bereits viele Animations- und Dokumentarfilme verfügbar, die DOK Leipzigs Publikum bei vergangenen Festivalausgaben bestaunen konnte.

 

Alle aktuell verfügbaren DOK Leipzig Filme finden Sie hier:

 

stream.realeyz.de

filmfriend

Filmfriend ist eine flexible Video-on-Demand-Lösung für Bibliotheken. Das Log-in erfolgt entweder direkt über die Webseite von filmfriend oder über das Portal der jeweiligen Bibliothek. Die Nutzer melden sich dort mit ihrer Ausweisnummer und ihrem Passwort an.

 

Die Plattform präsentiert in Zusammenarbeit mit DOK Leipzig eine Kollektion preisgekrönter Filme über Ursachen und Folgen der Friedlichen Revolution, die zwischen 1988 und 1991 bei DOK Leipzig Premiere feierten. Perlen der Dokumentarfilmkunst - die Staunen lassen und verstehen helfen.

 

filmfriend.de / filmfriend.ch