DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Festivalnews 2014


Webarchiv


13.11.2014

REC-Film­festival 2014

REC-Film­festival 2014 Das Festival für junge Filmemacher vom 03. - 06. Dezember 2014

Wie baut man sich einen Videobeamer aus einem Smartphone? Was war nochmal das Stockholm-Syndrom? Und wie sieht es in "Zukunft" aus, einem Dorf in der tiefsten russischen Provinz? Antworten gibt das 23. REC-Filmfestival vom 3.-6. Dezember 2014 in der ufaFabrik, Berlin-Tempelhof.

 

Vier Tage lang präsentiert das Festival insgesamt 95 Filme von jungen Filmemachern aus 24 Ländern im historischen UFA-Kinosaal der ufaFabrik.

 

Ein Festival mit drei Wettbewerben:


REC internationales junges Filmfestival zeigt die Filme von professionellen Nachwuchsregisseuren im Alter von 16 bis 27 Jahren. Ambitionierte Filme, die sich einer Profi-Jury stellen müssen: Direkt nach jedem Filmprogramm gibt die Jury sofort ein spontanes und ungeschminktes Feedback zu jedem Film. Die goldenen und silbernen Clips werden dann am Samstag vergeben. Für den besten Dokumentarfilm verleiht das "Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm" bei uns den Doku-Clip.

 

Lichtspiele – Das Berliner Jugendfilmfestival zeigt die aktuellen Produktionen von Berliner Schülern in den Kategorien "Unter 16 Jahren" und "Über 16 Jahren". In jeder Kategorie werden drei Preise vergeben. Die Preise sollen zur film-kulturellen Bildung beitragen (z.B. Workshop-Gutschein) oder als Sachpreise (Filmtechnik) zukünftige Projekte erleichtern.


"REC for Kids" ist unser Wettbewerb für die Filme der 6 bis 15-jährigen. Wir zeigen hier 43 Filme aus 13 Ländern. Die Texte der ausländischen Filme werden live auf deutsch eingesprochen, damit sie für alle Altersgruppen verständlich sind. Begleitet werden die Programme von einer medienpädagogisch erfahrenen Moderatorin, das heißt, die Machart der Filme und einzelne Filmthemen werden in den Veranstaltungen altersgerecht aufbereitet.

 

Darüber hinaus bietet das Festival informative und spannende Workshops an, z.B. Animationsfilme für Kids, Journalismus für Jugendliche und Workshops zu DSLR-Kameras und Tontechnik. Dazu gibt es ein Diskussionsforum mit den Filmemacher/-innen und eine Infoveranstaltung über Berufswege im Filmbereich.

Mehr Informationen zum Festivalprogramm gibt es auf der REC-Website und hier im PDF zum Download:

 

1 / 5 >