DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

11/2018

DOK Industry 2018:
Im Zeichen der Vernetzung

Mehr denn je sollen Fachbesucher/innen bei DOK
Industry die Möglichkeit haben, in Einzelgesprächen und bei Diskussionsrunden ihre Projekte zu
präsentieren und neue Netzwerke zu bilden.

Rund 1.900 Fachbesucher/innen werden von 29. Oktober bis 4. November 2018 nach Leipzig reisen, um die Networkingmöglichkeiten von DOK

Industry zu nutzen. Bei rund 70 Veranstaltungen können Filmprojekte entwickelt und diskutiert sowie nach kreativen Finanzierungs- und Vertriebspartnern gesucht werden.

 

„Für die 14. Ausgabe von DOK Industry haben wir die Formate, die wir unseren akkreditierten Fachbesuchern und Fachbesucherinnen bieten, etwas abgeändert. Wir möchten den Fokus stärker auf Vernetzung legen. Unsere Diskussionsplattformen ‚Meet the Experts‘ und ‚Face to Face‘ gewinnen somit an Bedeutung“, so DOK Industry Leiterin Brigid O’Shea. „Außerdem haben wir uns sehr über die positive Resonanz auf unser neues Pitching-Format DOK Short’n’Sweet gefreut. Uns ist es besonders wichtig, unseren Festivalgästen so viele Gelegenheiten wie möglich zu bieten, ihre Projekte vor hochkarätigen Entscheidern vorzustellen. Viele unserer Events können auch mit einer regulären Festivalakkreditierung besucht werden. Deshalb möchten wir gleichberechtigte Wettbewerbsbedingungen schaffen, von denen alle profitieren können – wir schaffen Raum und Zeit für Gespräche und Inspiration.“

 

Vernetzung ist alles – deshalb hat DOK Industry viele seiner Veranstaltungen verbessert und umstrukturiert. Der DOK Co-Pro Market, der Kurzfilm-Pitch DOK Short’n’Sweet, der sich dieses Jahr über 73 Einreichungen freuen kann, die transmediale Konferenz DOK Exchange, die Einzeltreffen „Face to Face“ sowie die DOK Previews Rohschnittpräsentationen werden nun noch wichtigere Plattformen für aufstrebende Filmemacher/innen, um ihre Projekte internationalen Branchenvertreter/innen vorzustellen. Dabei geht es natürlich vor allem auch um Interaktion: Die Talk-Formate „Meet the Experts“ und „Meet the Filmmakers“ werden deshalb zu interaktiven Formaten, die als Diskussionsplattformen fungieren, und so DOK Industry und DOK Leipzig enger miteinander verbinden. Bei den „Meet the Experts“ Industry Talks tauschen sich in diesem Jahr unter anderem Festivalprogrammer, VR-Experten und Sales Agents aus. Außerdem präsentiert AG DOK auf einem Panel, bei dem unter anderem Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin MDR/ARD) teilnehmen wird, die Ergebnisse ihrer Studie zur Gleichstellung der Geschlechter. Dagegen diskutieren bei „Meet the Filmmakers“ internationale Filmemacher/innen wie etwa Adina Pintilie, Vitaly Mansky und Victor Kossakowsky über ihre Werke.

 

Zum kompletten DOK Industry Programm geht es hier: https://www.dok-leipzig.de/de/industry/industry-news 

 

Die Anmeldungen für DOK Exchange sind noch bis zum 12. Oktober möglich. Mehr Infos hier: http://www.dok-leipzig.de/en/industry/dok-exchange

 

Die Akkreditierung ist noch bis 21. Oktober 2018 möglich. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: http://www.dok-leipzig.de/de/dok/akkreditierung