DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

News

22.05.2018

Neuer Nachwuchswettbewerb bei DOK Leipzig 2018

Goldene Tauben bei der DOK Leipzig Preisverleihung 2017

DOK Leipzig erhält in diesem Jahr einen neuen Wettbewerb. Die Kategorie Next Masters wird erweitert und umfasst neben dem Nachwuchswettbewerb für lange Dokumentar- und Animationsfilme ab der diesjährigen Festivalausgabe auch einen Wettbewerb für kurze Filme.

 

Der neue Next Masters Wettbewerb für kurze Dokumentar- und Animationsfilme ist dotiert mit einer Goldenen Taube in Verbindung mit einem Preisgeld von 5.000 Euro. Der Gewinnerfilm im bereits etablierten Next Masters Wettbewerb für lange Filme wird wie bisher auch mit einem Preisgeld von 10.000 Euro prämiert. Preisstifter beider Nachwuchswettbewerbe ist die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

 

„Wir setzen mit dieser Struktur bewusst einen Fokus auf den Nachwuchs: Wir möchten junge Talente aus der Filmbranche mit dem neuen Wettbewerb noch mehr fördern und freuen uns, dass die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig uns dabei unterstützt“, sagt Leena Pasanen. „Viele Filmemacher/innen beginnen ihre Karriere mit kurzen Filmen, das wollen wir in unserer neuen Struktur der Next Masters Wettbewerbe abbilden. Außerdem gewinnt damit der Kurzfilm in unserem Programm weiter an Bedeutung.“

 

Durch die Änderungen wird auch die Next Masters Jury wachsen: Statt einer/s alleinigen Jurorin/Jurors werden in Zukunft drei Jury-Kolleg/innen über die Gewinnerfilme in beiden Next Masters Wettbewerben entscheiden.

 

Insgesamt vergibt DOK Leipzig 2018 damit Goldene Tauben in sechs Wettbewerbskategorien:

 

  • Internationaler Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm
  • Internationaler Wettbewerb kurzer Dokumentar- und Animationsfilm
  • Deutscher Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm
  • Deutscher Wettbewerb kurzer Dokumentar- und Animationsfilm
  • Next Masters Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm
  • Next Masters Wettbewerb kurzer Dokumentar- und Animationsfilm

 

Im Zuge dieser Änderungen geht der Wettbewerb für animierte Dokumentarfilme in den anderen Wettbewerben auf. Animierte Dokumentarfilme konkurrieren ab diesem Jahr mit um die Goldenen Tauben innerhalb der Internationalen, Deutschen und Next Masters Wettbewerbe für lange und kurze Filme.

 

Leena Pasanen zu der Aufhebung der Wettbewerbskategorie Animadok: „Wir beobachten, dass in der Filmbranche Genres immer mehr ineinanderfließen und Künstler/innen Kategorisierungen überwinden wollen. Wir haben dem animierten Dokumentarfilm 2013 eine eigene Goldene Taube in der Offiziellen Auswahl gewidmet, um damit seine Weiterentwicklung voranzutreiben. Nun ist es einfach an der Zeit, der vielfarbigen Selbstverständlichkeit, mit der diese hybriden Formen zum Einsatz kommen, in all unseren Wettbewerben Rechnung zu tragen. Wir setzen darauf, dass Animadok, fortan ohne besondere Kennzeichnung, all unsere Wettbewerbe aufmischen und bereichern wird.“

 

Neben den sechs Goldenen Tauben werden innerhalb der Offiziellen Auswahl, die neben den Wettbewerben auch das Internationale Programm umfasst, zahlreiche weitere Auszeichnungen verliehen, das Preisgeld beläuft sich auf einen Gesamtwert von bis zu 75.000 Euro. 

 

Die Einreichung von Filmen für die gesamte Offizielle Auswahl sowie von interaktiven Arbeiten für den Programmbereich DOK Interactive ist bis 7. Juli möglich.

1 / 7 >
ANZEIGEN