DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

News

18.05.2018

DOK Day: Communion

DOK Day: Communion Polnisches Kino at it’s best: Anna Zameckas hochgelobter Dokumentarfim, der u.a. mit dem European Film Award ausgezeichnet wurde, ist am 25. Mai nochmals in Leipzig zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Polnisches Kino at it’s best: Anna Zameckas hochgelobter Dokumentarfim, der bei DOK Leipzig 2016 den Young Eyes Film Award gewann und anschließend u.a. mit dem European Film Award ausgezeichnet wurde, ist nochmals in Leipzig zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Ola ist ein ganz normales Mädchen mit einer Sehnsucht nach stabilen Verhältnissen. Doch die kleine Welt, die sie mit aller Kraft bewahren will, bleibt ein Kartenhaus. Mit 14 ist sie bereits in die Rolle der abwesenden Mutter geschlüpft, erzieht ihren autistischen Bruder Nikodem und telefoniert ihrem Vater hinterher, damit er nicht in der Kneipe versackt. Dieser Realität, die kaum Raum zum Atmen lässt, eingefangen mit beeindruckender Unmittelbarkeit, setzen die Teenager all ihre Lebenskraft entgegen.

 

Der Film läuft am 25. Mai um 19:30 Uhr in die Liebfrauenkirche (Karl-Heine-Straße 110, Leipzig). Eine Einführung in den Film gibt Rainer Mende (Polnisches Institut Leipzig). Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit Pfarrer Michael Jäger statt, es moderieren Birgit Ehret (Lindenauer Kirchencafé) und Rainer Mende.

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen DOK Leipzig, der Katholischen Pfarrei Liebfrauen Leipzig-Lindenau und dem Polnischen Institut Leipzig.

1 / 7 >
ANZEIGEN