DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Festival News

23.09.2019

Christoph Terhechte: NEUE INTENDANZ UND GESCHÄFTSFÜHRUNG

Christoph Terhechte: NEUE INTENDANZ UND GESCHÄFTSFÜHRUNG Wir begrüßen Chrisoph Terhechte, unseren neuen Intendanten, künstlerischen Leiter und Geschäftsführer ab 1. Januar 2020.

Christoph Terhechte soll zum 1. Januar 2020 neuer Intendant und künstlerischer Leiter des Dok-Filmfestivals sowie Geschäftsführer der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH werden. Eine Auswahlkommission hat sich auf Herrn Terhechte als geeignetsten Kandidaten im Auswahlprozess festgelegt. 

 

Christoph Terhechte wird Nachfolger von Leena Pasanen, deren Intendanz nach fünf Jahren regulär endet. Kulturbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Skadi Jennicke sagt: „Mit Christoph Terhechte gewinnt die Stadt Leipzig für DOK einen Intendanten mit künstlerischem Weitblick, internationalem Renommee und viel Erfahrung sowie Sensibilität. Dies wird bei der Ausrichtung des Festivals hinsichtlich der Verankerung in der Stadtgesellschaft aber auch hinsichtlich der überregionalen und internationalen Bedeutung von DOK von entscheidendem Vorteil sein.“

 

Der Journalist und Filmkritiker Christoph Terhechte ist derzeit künstlerischer Leiter des Internationalen Filmfestivals Marrakesch. Von 2001 bis 2018 war er Leiter des Internationalen Forums des Jungen Films der Berlinale, welches er zu einem der international tonangebenden Zentren des unabhängigen künstlerischen Kinos entwickelte. Christoph Terhechte wurde 1961 in Münster geboren und studierte in Hamburg Politikwissenschaft und Journalistik. Er war als Filmjournalist in Paris und Berlin tätig, von 1991 bis 1997 als Ressortleiter des Stadtmagazins „Tip“.

 

Zur ausführlichen Pressemitteilung der Stadt Leipzig geht es hier.

1 / 10 >
ANZEIGEN