DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Festival News

19.07.2018

Neuer Preis beim DOK Co-Pro Market

Neuer Preis beim DOK Co-Pro Market DOK Leipzig und der russischsprachige Sender Current Time TV vergeben innerhalb des DOK Co-Pro Market erstmals gemeinsam einen Preis. Die Auszeichnung geht an ein herausragendes Dokumentarfilmprojekt aus Ost- oder Mitteleuropa und ist mit 2.000 US-Dollar dotiert.

DOK Leipzig und der russischsprachige Sender Current Time TV vergeben innerhalb des DOK Co-Pro Market gemeinsam einen neuen Preis. Die Auszeichnung geht an ein herausragendes Dokumentarfilmprojekt aus Ost- oder Mitteleuropa und wird während des internationalen Koproduktionstreffens, das zu Festivalbeginn am 29. und 30. Oktober stattfindet, verliehen. Der Current Time TV and DOK Co-Pro Development Prize ist mit 2.000 US-Dollar dotiert.

 

Die Senderchefin von Current Time Daisy Sindelar möchte mit dem Preis die Realisierung unabhängiger Dokumentarfilmprojekte in Ost- und Mitteleuropa unterstützen: „Die Förderung der Entwicklung von Dokumentarfilmen ist ein unverzichtbares Mittel, um unabhängige Stimmen in unserer Region zu stärken und zu nähren. Das Erzählen wichtiger Geschichten passiert nicht von alleine. Der Preis soll diesen Prozess unterstützen und Autoren sowie Künstlern, die relevante Geschichten entwickeln, Hoffnung geben.“  

 

Dies ist die mittlerweile dritte Auszeichnung, die DOK Leipzig im Rahmen des internationalen Koproduktionstreffens vergibt.

 

Der DOK Co-Pro Market ist weiterhin ein wichtiger Brückenbauer für gleich gesinnte Filmfachleute aus West- und Mitteleuropa sowie für die internationale Branche“, stellt Brigid O’Shea, die Leiterin von DOK Industry, fest und fährt fort: „Wir sind sehr dankbar, dass Current Time TV dieses Potenzial sieht und dieser Filmfach-Community in frühen Produktionsphasen eine finanzielle Unterstützung bieten möchte. Dadurch werden maximale Kreativität ermöglicht und Ambitionen gefördert.” 

 

Current Time ist ein russischsprachiger TV-Sender und Online-Nachrichtenportal, das sich an Leserschaft in Russland, Ost- und Mitteleuropa und weltweit richtet. Außerdem platziert Current Time Dokumentarfilme aus Russland, der Ukraine, dem Baltikum und darüber hinaus.

 

Der Bewerbungsschluss für den diesjährigen DOK Co-Pro Market ist der 1. August. Es können kreative Dokumentarfilmprojekte, animierte Dokumentarfilme, Serien oder interaktive Projekte, die sich zurzeit in der Entwicklung befinden, über den MYDOK-Bereich eingereicht werden.

1 / 8 >
ANZEIGEN