DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Festival News

03.11.2018

DOK Leipzig Preisträger 2018

DOK Leipzig Preisträger 2018 Am 3. November wurden im Rahmen der Preisverleihung die Goldenen Tauben und weitere Auszeichnungen beim 61. DOK Leipzig vergeben. Insgesamt drei Preise, darunter die Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb Langfilm, gingen an "I Had a Dream" von Claudia Tosi.

Am 3. November wurden im Rahmen der Preisverleihung die Goldenen Tauben und weitere Auszeichnungen beim 61. DOK Leipzig vergeben. Die Veranstaltung fand erstmals im Kupfersaal statt.

 

Der Film I Had a Dream hat die Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb Langer Dokumentar- und Animationsfilm gewonnen. In der Langzeitstudie über das letzte politische Jahrzehnt Italiens stellt Regisseurin Claudia Tosi mit ihren beiden Protagonistinnen die brutale Frage, ob Demokratie und Politik überhaupt noch am Leben sind. Eine Lobende Erwähnung erhielt Goran Dević für den Film On the Water – eine poetisch-politische Studie über Menschen am Wasser.

 

Die Goldene Taube im Deutschen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm ging an den kontrovers diskutierten Beitrag Lord of the Toys von Pablo Ben Yakov. Mit seinen präzisen Beobachtungen und einer kritischen Einordnung legt der Film eine Jugendkultur und deren erschreckende Sprache offen, die das Internet bewusst nutzt – mit weit reichenden Folgen in den Alltag.

 

Mit der Goldenen Taube im Next Masters Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm wurde die brasilianische Produktion Cinema Morocco von Ricardo Calil ausgezeichnet. Der Preis, gestiftet von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, dient als Anschubfinanzierung für das nächste Filmprojekt.

 

Im Internationalen Wettbewerb kurzer Dokumentar- und Animationsfilm wurden All Inclusive von Corina Schwinggruber Ilić als bester Dokumentarfilm sowie Egg von Martina Scarpelli als bester Animationsfilm geehrt. Die Gewinnerfilme können sich nun direkt für den OSCAR® qualifizieren (in den Kategorien ‚Short Film' bzw. ‚Documentary Short Subject'), sofern sie die formalen Kriterien der Academy erfüllen. Eine Lobende Erwähnung ging an You Are Overreacting von Karina Paciorkowska.

 

Die Goldene Taube für den besten kurzen deutschen Dokumentar- und Animationsfilm ging an Marina von Julia Roesler.

 

Die Goldene Taube im Next Masters Wettberwerb kurzer Dokumentar- und Animationsfilm ging an die dänische Produktion Escapar, the Recurring Dream von Barbara Bohr. Eine lobende Erwähnung erhielt The Republic’s Couriers von Badredine Haouari.

 

Insgesamt wurden beim diesjährigen Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm DOK Leipzig 22 Preise in einem Gesamtwert von mehr als 78.000 Euro vergeben, darunter sieben Goldene Tauben.

 

Alle Jurybegründungen und Preise inkl. Lobende Erwähnungen finden Sie hier

 

PREISTRÄGERSCREENINGS

Morgen (Sonntag) werden vier der Preisträgerfilme noch einmal auf großer Leinwand zu sehen sein. Der Dreifachgewinner I had a Dream läuft um 10 Uhr, um 12.30 Uhr folgt der Gewinner des Deutschen Wettbewerb Lord of the Toys, um 15.30 Uhr zeigen wir Der zweite Anschlag, der eine lobende Erwähnung der ver.di-Jury erhielt, außerdem um 19.00 Exit, der mit insgesamt drei Preisen ausgezeichnet wurde.

 

Außerdem präsentieren wir in zwei Screenings auch nochmal die diesjährigen Publikumslieblinge, unsere sogenannten DOK Busters.

Tickets für die Preisträgerscreenings und DOK Busters gibt es ab sofort online in unserem FilmFinder und morgen, am Festivalsonntag, an unseren Ticketkassen.

1 / 8 >