DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

News

14.05.2018

Doc Alliance Selection Award 2018 verliehen

Doc Alliance Selection Award 2018 verliehen Der Doc Alliance Selection Award 2018 geht an den Regisseur Nebojša Slijepčević für seinen Film "Srbenka". Wir gratulieren! Die Preisverleihung fand am 12. Mai im Rahmen des Festival de Cannes statt.Filmstill Srbenka, Regie: Nebojša Slijepčević

Der Doc Alliance Selection Award 2018 geht an den Regisseur Nebojša Slijepčević für seinen Film Srbenka. Wir gratulieren! Die Preisverleihung fand am 12. Mai im Rahmen des Festival de Cannes statt.


In seinem Film Srbenka setzt sich Slijepčević mit den Auswirkungen der Jugoslawien-Kriege auseinander: Knapp 25 Jahre nach Ende des Krieges in Kroatien entwickelt der Theatermacher Oliver Frljić ein Bühnenstück über den Mord an einem 12-jährigen serbischen Mädchen, der sich 1991 in der kroatischen Stadt Zagreb ereignete. Es dauert nicht lange, bis die Proben sich zu einer Gruppentherapie wandeln und alte Wunden wieder aufbrechen.

Doc Alliance ist ein Zusammenschluss von sieben europäischen Dokumentarfilmfestivals mit dem Ziel, den europäischen Dokumentarfilm zu fördern. Neben DOK Leipzig gehören CPH:DOX, Docs Against Gravity FF, Doclisboa, FIDMarseille, Jihlava IDFF und Visions du Réel zur Doc Alliance. Jedes Festival nominiert jährlich einen Film und ein Jury-Mitglied für den DAS Award.

Der diesjährige Gewinnerfilm Srbenka wurde von Visions du Réel nominiert. DOK Leipzig schickte Granny Project von Bálint Révész ins Rennen. Die weiteren Nominierten waren: Doel von Frederik Sølberg (CPH:DOX), Inside von Camila Rodríguez Triana (Doclisboa), Instant Dreams von Willem Baptist (Docs Against Gravity FF), Southern Belle von Nicolas Peduzzi (FIDMarseille) und The Limits of Work von Apolena Rychlkova (Jihlava IDFF).

Mehr über den Gewinnerfilm erfahren Sie auf der Website von Doc Alliance

Auf Youtube finden Sie ein Interview mit dem Filmemacher Nebojša Slijepčević über die Arbeit an Sbrenka.

1 / 6 >