DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Festival News

24.10.2018

Barrierefrei ins Kino

Barrierefrei ins Kino Wir stellen auch in diesem Jahr verschiedene Angebote zur Verfügung, um den Zugang zu unseren Kinos, Programmen und Inhalten so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Foto: Andi Weiland / www.gesellschaftsbilder.de

Wir möchten, dass Menschen mit unterschiedlichen Bedingungen und Lebenslagen gemeinsam Filme sehen und diskutieren können. Auch in diesem Jahr ist es daher unser Ziel, den Zugang zu unseren Kinos, Programmen und Inhalten so barrierefrei wie möglich zu gestalten.


DOK Leipzig stellt unterschiedliche barrierefreie Angebote zur Verfügung: Wir bieten ausgewählte Filme mit erweiterten Untertiteln für Hörbeeinträchtigte (SDH-Untertitel) an wie auch Audiodeskriptionen für sehbehinderte Personen. Beides – Audiodeskriptionen und Untertitelfassungen – können in unseren Festivalkinos über die kostenlosen Apps GRETA und STARKS abgerufen werden. Dafür können Festivalbesucher/innen das eigene Smartphone nutzen oder während der Festivalwoche auch Smartphones mit Untertiteln sowie Kopfhörer vor Ort ausleihen. Die Möglichkeit der kostenfreien Ausleihe besteht in unseren Festivalkinos CineStar und Passage Kinos jeweils zu den Filmvorführungen mit SDH-Untertiteln bzw. Audiodeskription. Zur Übersicht der Filme mit Audiodeskription und/oder erweiterten SDH-Untertiteln


Darüber hinaus werden ausgewählte Filmgespräche in deutsche Gebärdensprache übersetzt. Die Filmgespräche finden jeweils im Anschluss an die Vorführungen von Filmen mit erweiterten deutschen Untertiteln statt. Zu den Terminen der gedolmetschten Filmgespräche.


Über die Zugänglichkeit und die Verfügbarkeit von Rollstuhlplätzen in unseren Festivalkinos und –locations informieren wir auf unserer Serviceseite zur Barrierefreiheit.

 

Sehbeeinträchtigte und blinde Personen, die für den Festivalbesuch eine Begleitperson suchen, können sich an die Inklusionspaten der Diakonie wenden.

1 / 8 >
ANZEIGEN