DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Internationaler und Next Masters Wettbewerb Kurzfilm

JURY INTERNATIONALER WETTBEWERB UND NEXT MASTERS WETTBEWERB KURZER DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM

Jennifer Lynde Barker

USA

Die Filmhistorikerin Jennifer Lynde Barker arbeitet zu den Themenfeldern Animation, Filmgeschichte und -ästhetik sowie transatlantischer Modernimus und widmet sich der Vermittlung des antifaschistischen Erbes. Sie war unter anderem Postdoc-Stipendiatin an der Stanford University und von 2015 bis 2016 Fulbright-Dozentin in Kioto. Zurzeit ist sie außerordentliche Professorin für Animation und Filmgeschichte an der Bellarmine University in Louisville, Kentucky, wo sie den Lehrstuhl für Anglistik innehat und das Film-Studies-Programm leitet. Neben zahlreichen Beiträgen für Fachmagazine und Anthologien veröffentlichte sie 2012 das Buch „The Aesthetics of Antifascist Film: Radical Projection“.

 

 

 

MAIT LAAS

Estland

Der international renommierte Animationskünstler, Autor und Regisseur Mait Laas studierte von 1989 bis 1993 Kunst an der Pädagogischen Hochschule in Tallinn und erlangte 1994 einen Master-Abschluss an der Hochschule für angewandte Kunst Wien. Bekannt wird er mit preisgekrönten Animationsfilmen wie der abendfüllenden Puppenoper „Lisa Limone and Maroc Orange: A Rapid Love Story“ (2013), inszenierte jedoch auch den Dokumentarfilm „The Kings of the Time“ (2008). Sein Wissen über Animation gibt er in Vorträgen und Workshops weiter, ist im Ausstellungskontext präsent und veröffentlicht Texte und Filmkritiken. Mait Laas gehört der Literaturgruppe 14NÜ an und ist Mitglied der European Film Academy.