DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

AG Dok Talk

AG DOK Talk

FRAUEN.DOK.FILM.REGIE
was sich dringend ändern muss!

FRAUEN.DOK.FILM.REGIE was sich dringend ändern muss!

Kinofilme werden in Deutschland im Schnitt zu 70 Prozent aus öffentlichen Mitteln finanziert, viele deutsche Fernsehfilme werden von ARD und ZDF fast vollständig aus Rundfunkbeiträgen bezahlt. Doch obwohl Männer und Frauen gleichberechtigt Steuern und Rundfunkbeiträge zahlen, profitieren vor allem Männer von der Auftragsvergabe. Mehrere Studien haben in den letzten Jahren gezeigt, dass im fiktionalen Bereich sowohl im Kino als auch im Fernsehen die Mehrzahl der Regieaufträge an Männer gehen. Wie aber sieht es im dokumentarischen Bereich aus?

 

Die AG Dokumentarfilm hat, in Kooperation mit dem BVR und unterstützt von ProQuote Film, eine Untersuchung zur Genderverteilung im Bereich Dokumentarfilmregie vorgelegt, die nahelegt, dass es auch hier noch erheblichen Handlungsbedarf gibt.

 

In unserer Veranstaltung FRAUEN.DOK.FILM.REGIE – was sich dringend ändern muss! präsentieren wir die Ergebnisse und diskutieren mit Regisseur/innen, Redakteur/innen, Festivalmacher/innen und Filmförder/innen darüber, wie ein Kulturwandel gestaltet werden kann, um strukturelle Benachteiligungen von Frauen in der Dokumentarfilmbranche auszugleichen.

 


 

Wann

Dienstag 30. Okt.

16:00–18:00

 

Wo

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

 

Zugang

Nur mit Akkreditierung

 

Podiumsgäste

Claudia von Alemann, Regisseurin, Köln
Christine Berg, Stellvertr. Vorstand / Leiterin Förderung der FFA, Berlin
Petra Hoffmann, Vorstand AG DOK, Köln
Jörg Langer, Medienwissenschaftler, Berlin
Susann S. Reck, Vorstand BVR, Berlin
Daniel Sponsel, DOK.fest München, München
Britta Wauer, Regisseurin und Produzentin, Britzka Film, Berlin
Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR und ARD-Filmintendantin, Leipzig