Programm & Tickets

Filter by
View by

DEFA Matinee

Kurt Tetzlaff war DOK Leipzig über Jahrzehnte eng verbunden – als lang- jähriges Komitee-Mitglied, als Preisträger und als Dokumentarist, der die Reibung am DDR-Kulturbetrieb nie scheute. Wir zeigen drei späte DEFA- Produktionen, die vom sich vollziehenden Zeitenwandel in dem erstarrenden und schließlich in ein anderes übergehenden Land berichten.

DEFA Matinee
Media Name: d761bad6-78c6-464b-a48b-c967fec5a1a8.jpg
Im Durchgang – Protokoll für das Gedächtnis Kurt Tetzlaff
Zwischen März 1989 und März 1990 begleitet Kurt Tetzlaff den kritischen Potsdamer Abiturienten und Pfarrerssohn Alexander durch eine Zeit des persönlichen und politischen Umbruchs.

DDR

GDR
1990
Media Name: d761bad6-78c6-464b-a48b-c967fec5a1a8.jpg

Im Durchgang – Protokoll für das Gedächtnis

Im Durchgang – Protokoll für das Gedächtnis
Kurt Tetzlaff
DEFA Matinee
Dokumentarfilm
DDR
1990
90 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

„Wer eine Wahrheit gefunden hat, muss diese auch zeugen und kundtun“, sagt der kritische Potsdamer Abiturient und Pfarrerssohn Alexander Schulz gleich zu Beginn des Films und ergänzt: „Die persönlichen Nachteile muss man auch aushalten.“ Zwischen März 1989 und März 1990 begleitet Kurt Tetzlaff den intelligenten Jungen durch eine Zeit des Umbruchs. Zum Abitur spielt Alexander mit seiner Klasse das Theaterstück „Diktatur des Gewissens“ von Michail Schatrow. Er beteiligt sich an den Demonstrationen im Herbst 1989 und verweigert den Wehrdienst. Sequenzen aus den DDR-Nachrichten verdeutlichen, wie weit sich die staatliche Führung von Bürgerinnen und Bürgern entfernt hat.


Philip Zengel

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

30.10.
#651
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.
30.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#651
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.

Credits DOK Leipzig Logo

Kurt Tetzlaff
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kurt Tetzlaff
Monika Schäfer
Hans-Dieter Rutsch
Werner Bergmann
Jürgen Voigt
Achim Sommer
Rainer Pape
Lutz Laschet
Ernst-Dieter Falkenthal
Hartmut Haase

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Mirko Wiermann
DEFA Matinee
Media Name: db2534ef-9562-4cb0-85b3-671e7ef47ae4.jpg
Im Übergang – Protokoll einer Hoffnung Kurt Tetzlaff
Eine Wiederbegegnung mit Alexander, Tetzlaffs Protagonisten aus „Im Durchgang“. Die Aufbruchsstimmung aus dem Herbst 1989 weicht schon wenig später Enttäuschung und Resignation.
Media Name: db2534ef-9562-4cb0-85b3-671e7ef47ae4.jpg

Im Übergang – Protokoll einer Hoffnung

Im Übergang – Protokoll einer Hoffnung
Kurt Tetzlaff
DEFA Matinee
Dokumentarfilm
Deutschland
1991
82 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Erneut porträtiert Kurt Tetzlaff Alexander, der 1990 als Pfleger arbeitet und sich für die „Aktion Sühnezeichen“ engagiert. Das Gefühl des Aufbruchs aus dem Herbst 1989 weicht Enttäuschungen über den Ausgang der Volkskammerwahl 1990, die Währungsreform und den Einigungsvertrag. Die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen ereignen sich mit rasanter, für viele kaum nachvollziehbarer Geschwindigkeit. Das Gemeinschaftsgefühl, das die Menschen durch das Jahr 1989 trug, schwindet. „Jetzt ist jeder nur noch für sich selbst“, stellt Alexander fest. Mit dem Kapitalismus kann er nichts anfangen: „Ich fühle mich wieder genauso belogen und betrogen wie vorher.“ Resignation breitet sich aus.


Philip Zengel

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

30.10.
#652
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.
30.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#652
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.

Credits DOK Leipzig Logo

Kurt Tetzlaff
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kurt Tetzlaff
Eckard Mieder
Ingo Bahr
Jürgen Partzsch
Claus Mühle
Karl Faber
Hans Borrmann
Andreas Bergmann
Monika Schäfer
Dietmar Falkenthal
Hartmut Haase
Lutz Laschet
Rainer Pape

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Mirko Wiermann
DEFA Matinee
Media Name: 872cff75-47ad-462e-a47e-d58fd5563879.jpg
Spring, wenn du kannst Kurt Tetzlaff
In knappen, pointiert zu Musik von Louis Armstrong montierten Bildfolgen wird der vergnügliche Triumph des jungen Lebens über die Hindernisse beim Aufbruch in die Welt begleitet.
Media Name: 872cff75-47ad-462e-a47e-d58fd5563879.jpg

Spring, wenn du kannst

Spring, wenn du kannst
Kurt Tetzlaff
DEFA Matinee
Dokumentarfilm
DDR
1985
4 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

In knappen, pointiert zu Musik von Louis Armstrong montierten Bildfolgen wird der vergnügliche Triumph des jungen Lebens über die Hindernisse beim Aufbruch in die Welt begleitet. So kurz der Film und kurios sein Inhalt, so interessant ist auch die wechselvolle Geschichte der Arbeits- und Aufführungstitel von „Spring, wenn du kannst“. Die Fachzeitschrift „Film und Fernsehen“ stellt ihn 1987 schlicht als „Ein DEFA-Film von“ vor. Der dort abgedruckte Text endet mit einem Satz in Klammern: (Und manch ein Zuschauer mag die Beherztheit der kleinen Enten bestaunen und sich selbst ermutigt fühlen.)


Philip Zengel

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

30.10.
#651
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.
30.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#651
Teil der Kompilation
Ermäßigungen oder Akkreditierungstickets können im nächsten Schritt (Warenkorb) gewählt werden.

Credits DOK Leipzig Logo

Kurt Tetzlaff
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Peter Ackermann
Siegfried Gebser

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Mirko Wiermann