Programm & Tickets

Filter by
View by
Doc Alliance Award
Filmstill 5 Dreamers and a Horse
5 Dreamers and a Horse Vahagn Khachatryan, Aren Malakyan
Vier Menschen verkörpern die gegensätzlichen Facetten des aktuellen Armenien. So sehr ihre Träume sich auch unterscheiden mögen: Sie handeln immer von Freiheit und Selbstbestimmung.
Filmstill 5 Dreamers and a Horse

5 Dreamers and a Horse

5 yerazoghnery yev dzin
Vahagn Khachatryan, Aren Malakyan
Doc Alliance Award
Dokumentarfilm
Armenien,
Deutschland
2022
82 Minuten
Armenisch
Untertitel: 
Englisch
Keine Premiere

Die vier Menschen, die Aren Malakyan und Vahagn Khachatryan in ihrem Langfilmdebüt vorstellen, verkörpern die gegensätzlichen Facetten des aktuellen Armenien. Einige von ihnen schmieden Zukunftspläne, die sich vielleicht tatsächlich verwirklichen lassen. Andere streben nach Idealen, die unerreichbar scheinen. Sie alle eint der Traum von einem selbstbestimmten Leben – und das ist in einem Land, in dem die Regierung alles und jeden zu kontrollieren versucht, fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Melania, Mitte sechzig, arbeitet als Fahrstuhlführerin in einem Krankenhaus in Jerewan und sehnt sich nach einer späten Karriere als Kosmonautin. Sie ist auf ihre Art ein anachronistisch wirkendes Überbleibsel der Sowjetzeit. Das platte Land, immer noch von uralten Traditionen und Glücksentwürfen bestimmt, wird repräsentiert vom Bauern Karen, der nach der besten aller Ehefrauen sucht. Und die Nacht über den Dächern der Hauptstadt gehört Amasia und Sona. Sie sind Teil einer neuen Generation, die bereit ist, für eine Zukunft zu kämpfen, in der sich trotz eines erstickenden Patriarchats Raum für Freiheiten auftut. Manchmal etwas belustigt, doch ohne zu urteilen, beobachten die beiden Filmemacher ihre Heimat beim Träumen.

Lina Dinkla

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

21.10.
#532
CineStar 5
5 Dreamers and a Horse
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
21.10.2022
CineStar 5
#532
5 Dreamers and a Horse
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar
22.10.
#621
CineStar 4
5 Dreamers and a Horse
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
22.10.2022
CineStar 4
#621
5 Dreamers and a Horse
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Vahagn Khachatryan
Aren Malakyan
Vahagn Khachatryan
Eva Blondiau
Vahagn Khachatryan
Aren Malakyan
Andranik Sahakyan
Jonathan Darch
Federico Delpero Bejar
Avet Terteryan
Rafael Tunyan

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Vahagn Khachatryan
vahagnxach@gmail.com
Retrospektive
Filmstill The Bridge of Caputh
Die Brücke von Caputh Eva Fritzsche
Dem Wiederaufbau einer Brücke, die der Versorgung in der sowjetischen Besatzungszone dient, verleiht Eva Fritzsche mithilfe von nachgestellten Szenen dramatische Intensität.
Filmstill The Bridge of Caputh

Die Brücke von Caputh

Die Brücke von Caputh
Eva Fritzsche
Retrospektive
Dokumentarfilm
Deutschland (Sowjetische Besatzungszone)
1949
15 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Werktätige rekonstruieren eine Eisenbahnbrücke, und Eva Fritzsche rekonstruiert den Prozess dahinter – indem sie nachstellt, was sie nicht filmen konnte, unterstützt von den Beteiligten, die sich noch einmal selbst spielen. Der Film stimmt besonders auf jene unter ihnen ein Loblied an, deren Einsatzbereitschaft gering geschätzt wurde: Jugendliche, die sogar auf den Fußball verzichten, und Frauen, die auf einmal in der Fabrik stehen. „Frauen als Grobschmiede, ist ja ’n Witz!“, höhnt da ein Mann vom Arbeitsamt. Darin hallt wider, was sich Eva Fritzsche bei der DEFA anhören musste: „Frauen machen keine Filme!“ Doch sie machte – und schuf so eines der eindrücklichsten Zeugnisse der Aufbaujahre.


Felix Mende

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Credits DOK Leipzig Logo

Eva Fritzsche
DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme
Eva Fritzsche
Arndt von Rautenfeld
Götz Neumann
Anneliese Schlüter
Eberhard Schmidt
Fritz Steinmann

Kontakt DOK Leipzig Logo

Deutscher Wettbewerb
Filmstill Daniel Richter
Daniel Richter Pepe Danquart
Drei Jahre mit Daniel Richter: Pepe Danquart schließt uns die Tür zum Atelier des berühmten Malers auf und porträtiert den politischen Künstler facetten- und kenntnisreich.
Filmstill Daniel Richter

Daniel Richter

Daniel Richter
Pepe Danquart
Deutscher Wettbewerb
Dokumentarfilm
Deutschland
2022
117 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Wenige Künstlerporträts verschaffen uns das Privileg, einem Maler so nahezukommen, als hätten wir freien Zugang zu seinem Atelier. Drei Jahre lang durfte Pepe Danquart den Maler Daniel Richter begleiten. Er hat ihm mit der Kamera beim Malen zugeschaut, bei Verhandlungen mit seiner Galeristin, im Gespräch mit seiner Verlegerin und beim Scherzen mit seinem Weggefährten Jonathan Meese. Er befragt Sammler, ist auf Auktionen zugegen und sogar beim Besuch im Schallplattenladen.

So entsteht das komplexe Bild eines bildenden Künstlers, der dem Abstrakten ebenso zugeneigt ist wie dem Figurativen und der fortwährend auf der Suche nach dem Sinn seiner Arbeit scheint. Auf dem Kunstmarkt erzielen Daniel Richters Gemälde Höchstpreise – ein Aspekt, den weder Pepe Danquart noch der Maler selbst auslassen, der hier zum Glück aber nicht im Mittelpunkt steht. Vernissagen, Auktionen und Galadiners geben der Filmerzählung Struktur, doch ihr Herz ist Richters Atelier. Dort erleben wir ihn als Handwerker, als rastlosen Macher, der erstaunlich freimütig und selbstironisch über seine Arbeit reflektiert, die für ihn immer auch ein politischer Akt ist. Er spricht über Entstehungsprozess, Wirkung, Bedeutung und Stellenwert der eigenen Bilder, trifft klare Aussagen und nimmt sich bei allem Geltungsanspruch schließlich doch nicht ernster als nötig.

Christoph Terhechte

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

18.10.
#214
CineStar 2
Daniel Richter
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
18.10.2022
CineStar 2
#214
Daniel Richter
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
20.10.
#4A1
Schauburg
Daniel Richter
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
20.10.2022
Schauburg
#4A1
Daniel Richter
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar
21.10.
#523
CineStar 4
Daniel Richter
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
21.10.2022
CineStar 4
#523
Daniel Richter
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Pepe Danquart
Vanessa Nöcker
Benjamin Seikel
Annegret Weitkämper-Krug
Dietmar Güntsche
Daniel Gottschalk
Marvin Hesse
Toni Froschhammer
Ramon Kramer
Andre Zacher
Etienne Haug
Kai Ziarkowski
Tobias Welmering
Krischan Rudolph

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Kathrin Hoffmann
kh@b14film.com
Nominiert für: VER.DI Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Filmstill Days of Fishing
Days of Fishing Benjamin Grinand, Lucien Lepoutre
Irgendwo auf einem Ozean geht die Besatzung eines Fischtrawlers Tag und Nacht ihrer Arbeit nach. Die Kamera bewegt sich im gleichen rollenden Takt wie das Schiff in den Wellen.
Filmstill Days of Fishing

Days of Fishing

Jours de pêche
Benjamin Grinand, Lucien Lepoutre
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Dokumentarfilm
Belgien
2021
16 Minuten
Französisch
Untertitel: 
Englisch
Europapremiere

Irgendwo auf einem Ozean geht die Besatzung eines Fischtrawlers Tag und Nacht ihrer Arbeit nach. Jeder Handgriff muss sitzen, eine Bewegung führt automatisch zur nächsten. Schwere Ketten sind zu befestigten, Netze einzuholen, Fische zügig auszunehmen und in großen Kisten mit Eis zu verpacken. Eine Zigarette ist stets fest zwischen den Lippen, und im Glas mit Schokocreme findet sich hoffentlich immer noch ein Rest. Die Kamera bewegt sich im gleichen rollenden Takt wie das Schiff in den Wellen.


Lina Dinkla

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

21.10.
#572
Regina Palast 5
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
21.10.2022
Regina Palast 5
#572
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
23.10.
#763
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
23.10.2022
Passage Kinos Wintergarten
#763
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Benjamin Grinand
Lucien Lepoutre
Vincent Canart
Benjamin Grinand
Lucien Lepoutre
Joséphine Doublet
Lucien Lepoutre
Benjamin Grinand

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Benjamin Grinand
ben.grinand@gmail.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Internationaler Wettbewerb
Filmstill The Dependents
The Dependents Sofía Brockenshire
Ein Dasein als Beamter der kanadischen Einwanderungsbehörde. Was nüchtern klingt, bedeutet für Tochter Sofía und ihre Familie einen bewegten Lebensstil in Habachtstellung.
Filmstill The Dependents

The Dependents

En la luna es el día
Sofía Brockenshire
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Argentinien,
Kanada
2022
90 Minuten
Englisch,
Koreanisch,
Spanisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Dreißig Jahre lang bereiste Sofía Brockenshires Vater die Welt als Beamter der kanadischen Einwanderungsbehörde, die Familie stets an seiner Seite. Tagebücher und andere Zeitdokumente berichten von den zahlreichen Umzügen, von Destinationen in Südkorea, Indien, in den Ländern Süd- und Mittelamerikas. Entstanden ist ein kleinteiliges Mosaik aus Erinnerungen und audiovisuellen Schnipseln, das nicht nur die Perspektive des Staatsdieners einzunehmen sucht, sondern auch die seiner Frau und der Kinder.

Auf die Frage, woher sie denn eigentlich kämen, antworten die Brockenshire-Sprösslinge klug: aus den Koffern. Denn mit ihnen sind sie Jahr um Jahr unterwegs, ständig darauf gefasst, einen gerade erst bezogenen Wohnort wieder verlassen zu müssen. Das Leben der Familie wird von den kanadischen Behörden bestimmt, ein privates Mitspracherecht scheint es kaum zu geben. Neil Brockenshire selbst begegnet seiner beruflichen Laufbahn ambivalent: voll Dankbarkeit und mit der Gewissheit, Menschen geholfen zu haben, aber auch nachdenklich und zeitweise hadernd. Sofía Brockenshire fügt in ihrem Film zusammen, was binnen Dekaden über den gesamten Erdball verstreut wurde: Fotografien, Gedanken, Sehnsüchte. „The Dependents“ ist persönliches Porträt und gleichsam Reflexion – über ein Dasein als professioneller Expat in einer Welt, die für die einen keine Grenzen hat und für die anderen lauter Hürden.

Carolin Weidner

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

18.10.
#223
CineStar 4
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
18.10.2022
CineStar 4
#223
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
19.10.
#392
Schaubühne Lindenfels
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
19.10.2022
Schaubühne Lindenfels
#392
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
23.10.
#772
Regina Palast 5
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
23.10.2022
Regina Palast 5
#772
The Dependents
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Sofía Brockenshire
Sofía Brockenshire
Sofía Brockenshire
Sofía Brockenshire
Julian Flavin
Julian Flavin

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sofía Brockenshire
sofia.brock@gmail.com
Nominiert für: Leipziger Ring, Preis der Interreligiösen Jury, FIPRESCI Preis
Retrospektive
Filmstill Dialogue
Dialog Róża Berger-Fiedler
Ein junger Offizier öffnet die Pforten zur Nationalen Volksarmee und zum engsten Familienkreis. Während sich sein Leben abwechslungsreich gestaltet, müssen andere sich unterordnen.
Filmstill Dialogue

Dialog

Dialog
Róża Berger-Fiedler
Retrospektive
Dokumentarfilm
DDR
1978
27 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

„Nimm’s nich übel. Heute wird das nischt.“ Ein salopper Anruf, der Mann wird sich wieder verspäten, nach acht erst ist mit ihm zu rechnen. Es handelt sich um einen Offizier der Nationalen Volksarmee, noch jung, doch schon ordentlich herumgekommen. Immer mit dabei: die Gattin. Sie hat sich ihrem Schicksal gefügt, während er in seinem Beruf beneidenswert aufgeht. Róża Berger-Fiedler verbringt die meiste Zeit an seiner Seite. In flotten Schnitten springt sie mit ihm von Termin zu Termin. Ständig wird und muss dabei gesprochen werden: zu Vertretern der sowjetischen Streitkräfte, jungen Wehrdienstlern, Untergebenen. Die Worte kommen ihm leicht über die Lippen, doch nicht alles läuft glatt.


Carolin Weidner

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Credits DOK Leipzig Logo

Róża Berger-Fiedler
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Róża Berger-Fiedler
Hans-Eberhard Leupold
Peter Gotthardt

Kontakt DOK Leipzig Logo

Internationaler Wettbewerb
Filmstill Divine Factory
Divine Factory Joseph Mangat
Eine Manufaktur für katholische Heiligenfiguren in einer Großstadt nahe Manila, porträtiert als Mikrokosmos für ökonomische, soziale und religiöse Verhältnisse auf den Philippinen.
Filmstill Divine Factory

Divine Factory

Divine Factory
Joseph Mangat
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Philippinen,
USA,
Taiwan
2022
120 Minuten
Philippinisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Wenn in diesem Film von der Zeit die Rede ist, „als St. Joseph kam“, geht es nicht um eine religiöse Erscheinung, sondern um das populärste Produkt der TML Holy Crafts Incorporated. In der Manufaktur auf den Philippinen, dem Land mit der drittgrößten katholischen Bevölkerung der Welt, fertigen die Beschäftigten in Handarbeit und unter ausbeuterischen Bedingungen Heiligenfiguren. Joseph Mangat porträtiert diesen Ort mit Fokus auf den Arbeitenden, darunter einige aus der LGBTQI-Community.

Schicht um Schicht wird in der ersten Szene eine Gipsbüste freigelegt. Mit diesem Bild ließe sich auch der Ansatz von „Divine Factory“ beschreiben: Vom Ladengeschäft bis zur Werkstatt, vom Unternehmer bis zur einfachen Arbeiterin, von der Herstellung bis zur Nutzung der religiösen Artikel macht der Film die sozialen und ökonomischen Facetten dieser Institution sichtbar. Dabei beobachtet der philippinische Regisseur nicht nur genau, wie dort gearbeitet und gehandelt wird, sondern verwickelt die Beteiligten auch in offene Gespräche über Liebe, Löhne und Lebensbedingungen. Das Modell einer profitorientierten Bezahlung der Angestellten offenbart die Verzahnung ökonomischer und religiöser Ideen. So erscheint der für alle wünschenswerte Erfolg des Unternehmens aus der Großstadt Antipolo nahe Manila nur mehr als göttlicher Segen.

Jan-Philipp Kohlmann

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

21.10.
#521
CineStar 4
Divine Factory
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
21.10.2022
CineStar 4
#521
Divine Factory
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar
22.10.
#654
Passage Kinos Astoria
Divine Factory
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
22.10.2022
Passage Kinos Astoria
#654
Divine Factory
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
23.10.
#7A2
Schauburg
Divine Factory
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
23.10.2022
Schauburg
#7A2
Divine Factory
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Joseph Mangat
Alemberg Ang
Stefano Centini
Lya Li
Albert Banzon
Ilsa Malsi
Joseph Mangat
Duu-Chih Tu

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Nominiert für: FIPRESCI Preis, Preis der Interreligiösen Jury
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Filmstill Dog-Apartment
Dog-Apartment Priit Tender
Getrieben vom Bellen der Mietwohnung, schleppt sich ein Balletttänzer durch seinen monotonen Alltag. Eine surreale Stop-Motion-Animation über einen, der auf den Hund gekommen ist.
Filmstill Dog-Apartment

Dog-Apartment

Koerkorter
Priit Tender
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Animationsfilm
Estland
2022
14 Minuten
ohne Dialog
Untertitel: 
Englisch
Deutsche Premiere

Getrieben vom Bellen der nimmersatten Mietwohnung, bahnt sich ein gealterter Balletttänzer seinen Weg durch eine dauerverregnete Einöde zur monotonen Erwerbsarbeit. Zu Tschaikowskis Schwanensee vollführt der Protagonist grazile Bewegungen und scheint kurz erfüllt. Aber das Publikum? Perlen vor die Kühe! Priit Tenders bissige, surreale Stop-Motion-Animation assoziiert frei nach einem Gedicht von Andres Ehin über einen zermürbenden, gefräßigen Alltag, der auf den Hund gekommen ist.


Samuel Döring

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

18.10.
#251
Passage Kinos Astoria
Teil der Kompilation
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
18.10.2022
Passage Kinos Astoria
#251
Teil der Kompilation
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar
20.10.
#483
Regina Palast 6
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
20.10.2022
Regina Palast 6
#483
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
22.10.
Hauptbahnhof Osthalle
Teil der Kompilation

Eintritt frei

Warm anziehen
22.10.2022
Hauptbahnhof Osthalle
Teil der Kompilation

Eintritt frei

Warm anziehen
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Priit Tender
Kerdi Oengo
Gabriel Solis
Ragnar Neljandi
Marili Sokk
Egert Kesa
Priit Tender
Priit Tender
Neoton Familia
Ion Suruceanu

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Maret Reismann
nukufilm@nukufilm.ee

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Internationaler Wettbewerb
Filmstill The Invisible Frontier
The Invisible Frontier Mariana Flores Villalba
Auf einer paradiesischen Pazifikinsel schieben mexikanische Armeeangehörige Dienst. Keine Vorkommnisse. Dennoch können sie die gewaltsame Realität ihres Landes nicht vergessen.
Filmstill The Invisible Frontier

The Invisible Frontier

La frontera invisible
Mariana Flores Villalba
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Mexiko
2022
84 Minuten
Spanisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Auf einer unbewohnten Insel vor der mexikanischen Pazifikküste schieben Armeeangehörige ihren ereignislosen Dienst. Der Film beobachtet sie beim Training und bei alltäglichen Verrichtungen, vor allem aber in den Pausen, die sie mit Brettspielen unter schattigen Bäumen, in der Hängematte, beim Schwimmen, Drachensteigen oder mit Karaoke verbringen. Die friedvolle Umgebung täuscht jedoch nicht über die gewaltsame Realität ihres Landes hinweg, der sie sich auch hier draußen unentwegt stellen müssen.

In der paradiesisch erscheinenden Insellandschaft ist der von Bandenkämpfen geprägte Alltag, dem die jungen Männer und Frauen auf unbestimmte Zeit entrinnen, nur vermittels metaphorischer Bilder zu sehen – wenn etwa der stille Ozean sich stürmisch aufbäumt, oder wenn ein am Strand gefangener Oktopus mit bloßen Händen geschlachtet wird. In den Gesprächen, den Selbstzeugnissen der Militärs aber kreist alles um die Wirklichkeit, in der sie aufgewachsen sind: den kurzen Moment, in dem sich bestimmt, auf welcher Seite man steht, das ständige Versteckspiel, die Sippenhaft, die grausamen Konsequenzen falscher Entscheidungen. In ihrem von der Spannung zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren getragenen ersten langen Dokumentarfilm hat Mariana Flores Villalba klug entschieden, nicht das Ereignis zu zeigen, sondern seine Wirkung.

Christoph Terhechte

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

18.10.
#224
CineStar 4
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
18.10.2022
CineStar 4
#224
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
21.10.
#553
Passage Kinos Astoria
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
21.10.2022
Passage Kinos Astoria
#553
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
22.10.
#6A2
Schauburg
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
22.10.2022
Schauburg
#6A2
Swallowtails + The Invisible Frontier
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Mariana Flores Villalba
Carlos Hernández
Gabriela Gavica Marrufo
Centro de Capacitación Cinematográfica, A.C.
Imcine Foprocine
Claudia Becerril Bulos
Astrid Rondero
Mariana Flores Villalba
Federico Schmucler
Eduardo Hernández
Israel Hernández
Adriá Campany
José Luis “Checho” Bravo

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Nominiert für: Preis der Interreligiösen Jury, FIPRESCI Preis
Filmstill Money and Happiness

Money and Happiness

Money and Happiness
Ana Nedeljković, Nikola Majdak
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Animationsfilm
Serbien,
Slowenien,
Slowakei
2022
10 Minuten
Englisch
Untertitel: 
Englisch
Deutsche Premiere

In Hamsterland sind alle zu 100 Prozent glücklich. Statistik ist die Religion und die perfekte Arbeitskraft ist jung, teamfähig und stressresistent. Selbst die stupidesten Tätigkeiten am Computer und Schufterei im Akkord machen ausnahmslos Spaß. Bis eines Tages doch einmal etwas schiefläuft und die Mantras „Think positive“ und „Follow your dreams“ vorübergehend verstummen. Eine kurzweilige Polemik auf hyperkapitalistische, neoliberale Gesellschaften, die zum Schmunzeln verleitet.


Samuel Döring

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

18.10.
#221
CineStar 4
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
18.10.2022
CineStar 4
#221
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar
22.10.
#673
Regina Palast 5
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
22.10.2022
Regina Palast 5
#673
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
23.10.
#792
Schaubühne Lindenfels
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
23.10.2022
Schaubühne Lindenfels
#792
Money and Happiness + One Road to Quartzsite
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Ana Nedeljković
Nikola Majdak
Jelena Mitrović
Tina Smrekar
Peter Badac
Luce Grosjean
Ana Nedeljković
Nikola Majdak
Leon Vidmar
Nikola Majdak
Milina Trisic
Dusan Petrovich
Julij Zornik

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Ana Nedeljković
ananedeljkovic1@gmail.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Panorama Kurzfilm
Filmstill Mother’s Milk
Mother’s Milk Isaac Knights-Washbourn

Ein Landleben im Westen Serbiens, das Dragica alles abverlangt. Kühe wollen gemolken, Tomaten geerntet werden. Die täglichen Erfordernisse lassen kaum Zeit zum Innehalten.
Filmstill Mother’s Milk

Mother’s Milk

Majčino mleko
Isaac Knights-Washbourn
Panorama Kurzfilm
Dokumentarfilm
Serbien
2022
18 Minuten
Serbisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

An Arbeit mangelt es Dragica nicht. Haus samt Vieh im Westen Serbiens verlangen Einsatz von früh bis spät. Sie melkt, erntet, bereitet den Brei für ihre behinderte Tochter. Ihre eigene Mutter ist unlängst verstorben. Nun trägt Dragica Schwarz und besorgt ihrem alten Vater die Rasur. Kann es eine Alternative zur tagtäglichen Aufopferung geben? Isaac Knights-Washbourn lässt, wie beiläufig, Raum für derlei Überlegungen: Beim Zerkleinern der Tomaten öffnet sich die Frau einem Gast aus der Stadt.


Carolin Weidner

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

19.10.
Polnisches Institut
Teil der Kompilation

Eintritt frei

kein Ticketkauf nötig
19.10.2022
Polnisches Institut
Teil der Kompilation

Eintritt frei

kein Ticketkauf nötig
Calendar
20.10.
#434
CineStar 5
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
20.10.2022
CineStar 5
#434
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar
22.10.
#671
Regina Palast 5
Teil der Kompilation
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
22.10.2022
Regina Palast 5
#671
Teil der Kompilation
Keine Ermäßigung nötig - kostet generell 6,50€
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Isaac Knights-Washbourn
Dejan Petrović
Nađa Lapčević
Antonio Pozojević
Ivana Pejak
Eugene Pereiaslavtsev

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Isaac Knights-Washbourn
knightswashbourn@gmail.com
Spotlight on: Docudays UA 2022
Filmstill Mountains and Heaven in Between
Mountains and Heaven in Between Dmytro Hreshko
Vier Sanitäter gehen in einem Bergdorf zu Beginn der Covid-Pandemie von Haus zu Haus. Sie bilden den emotionalen Kern dieses kaleidoskopischen Blicks auf Geschichten und Tragödien.
Filmstill Mountains and Heaven in Between

Mountains and Heaven in Between

Mizh nebom ta goramy
Dmytro Hreshko
Spotlight on: Docudays UA 2022
Dokumentarfilm
Ukraine
2021
70 Minuten
Ukrainisch
Untertitel: 
Englisch
Deutsche Premiere

Vier Sanitäter gehen in einem abgelegenen Bergdorf zu Beginn der Covid-Pandemie von einem Haus zum anderen, von Messungen zu Diagnosen, von müden älteren Frauen zu betrunkenen Männern mittleren Alters. Hreshko beobachtet sie genau: Sie werden getauft, verheiratet, beerdigt. Doch das Ambulanzteam bleibt das gleiche, macht seine Arbeit und bildet schließlich den emotionalen Kern dieses kaleidoskopischen Blicks auf die Geschichten und Tragödien der Menschen.


Daria Badior

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

19.10.
#344
CineStar 6
Mountains and Heaven in Between
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
19.10.2022
CineStar 6
#344
Mountains and Heaven in Between
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
Calendar

Credits DOK Leipzig Logo

Dmytro Hreshko
Polina Herman
Dmytro Hreshko
Viktor Malyarenko
Dmytro Hreshko
Volodymyr Tret’yakov
Volodymyr Shchobak

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Dmytro Hreshko
jetpeks@gmail.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: MDR-Film-Preis