Programm & Tickets

Filter by
View by

Genius Loci: Bahnhof, Film und Vorwärtskommen

Der Leipziger Hauptbahnhof ist Alltagsort und Drehkreuz für täglich hunderttausende Menschen auf ihrem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub. Acht Filme der 1960er bis 1980er Jahre aus dem Bestand des Sächsischen Staatsarchivs beschäftigen sich mal heiter und kurios, mal sachlich-faktisch und informativ mit dem Bahnhof und dem Verkehrsmittel Eisenbahn.

Genius Loci
Media Name: b44edd76-61a2-4c3b-b0dc-cc3695aba18f_270.png
[Leipzig, Bahnhofsvorplatz] Stadtkabinett für Kulturarbeit Leipzig
Die hektische Stimmung auf dem Bahnhofsvorplatz hat sich in all den Jahren nicht verändert. Der unwirtliche Ort wurde schon 1988 mit allerschnellsten Schritten durchquert.
Media Name: b44edd76-61a2-4c3b-b0dc-cc3695aba18f_270.png

[Leipzig, Bahnhofsvorplatz]

[Leipzig, Bahnhofsvorplatz]
Stadtkabinett für Kulturarbeit Leipzig
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1988
3 Minuten
ohne Dialog
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Stadtkabinett für Kulturarbeit Leipzig
Stadtkabinett für Kulturarbeit Leipzig
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Romantische Eisenbahnfahrten? In schnellen Schnitten und Kameraschwenks zeigt sich der profane, hektische Alltag einer Großstadt, die für Romantik keine Zeit hat. Die „letzte Meile“ zum Ort des eigentlichen Aufbruchs wird im Laufschritt absolviert – per Taxi, Straßenbahn oder Bus. Ernste, müde und in sich gekehrte Gesichter wollen den unwirtlichen Bahnhofsvorplatz eilig hinter sich lassen.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: 2bda2779-506f-43ef-9d2b-a130ae6ee5dc_270.png
Leipzig – MITROPA [Ausschnitt] Herbert Kasinski
Ein Porträt der Mitropa-Gaststätte im Hauptbahnhof. Beschwingte Musik begleitet beeindruckende Zahlen: Auf 32 Bahnsteigen kamen täglich 800 Züge mit 250.000 Reisenden an.
Media Name: 2bda2779-506f-43ef-9d2b-a130ae6ee5dc_270.png

Leipzig – MITROPA [Ausschnitt]

Leipzig – MITROPA [Ausschnitt]
Herbert Kasinski
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1969
5 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Herbert Kasinski
HK Produktion
Konstantin Wiesinger
Herbert Kasinski
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Ein wenig aus der Zeit gefallen, porträtiert der Filmemacher Herbert Kasinski die Mitropa-Gaststätte im Leipziger Hauptbahnhof. Die zu Anfang des Films genannten Zahlen, auch die daraus abzuleitende Menge an Hungrigen und Durstigen, beeindrucken noch heute: Auf Europas größtem Kopfbahnhof mit damals noch insgesamt 32 Bahnsteigen kamen täglich 800 Züge mit 250.000 Reisenden an.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: e987d485-cc5e-4021-9747-92ebfb48b703_242.png
Die letzte Fahrt Filmstudio Kulturhaus der Eisenbahner Leipzig
Der Tonfall ist nüchtern, der Anlass aber lässt nostalgisch werden: die letzte Fahrt einer Schnellzugdampflokomotive aus dem Leipziger Hauptbahnhof am 30. September 1978.
Media Name: e987d485-cc5e-4021-9747-92ebfb48b703_242.png

Die letzte Fahrt

Die letzte Fahrt
Filmstudio Kulturhaus der Eisenbahner Leipzig
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1978
3 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Filmstudio Kulturhaus der Eisenbahner Leipzig
Filmstudio Kulturhaus der Eisenbahner Leipzig
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Betont nüchtern und sachlich erläutert der Sprecher die notwendigen Vorbereitungen für die letzte Abfahrt einer Schnellzugdampflokomotive vom Leipziger Hauptbahnhof am 30. September 1978 mit Fahrtziel Berlin. Zahlreiche Amateurfilmer und Hobbyfotografen begleiten die ausfahrende Dampflok beim Aufbruch zu ihrer finalen Mission. Im Gegensatz zum Sprecher dürften sie innerlich bewegt gewesen sein.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: bb93f5d1-22c5-46d6-9634-a04756db863e_241.png
Pioniere, Dampf gemacht! Renate Müller, Frank Schumann, Matthias Heyn
Eine vermutlich aus der BRD kommende Dame in der Pioniereisenbahn: Humorvoll wird ihr Befremden über Kinder ausgedrückt, die sie allen Ernstes nach einer gültigen Fahrkarte fragen.
Media Name: bb93f5d1-22c5-46d6-9634-a04756db863e_241.png

Pioniere, Dampf gemacht!

Pioniere, Dampf gemacht!
Renate Müller, Frank Schumann, Matthias Heyn
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1963
5 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Renate Müller
Frank Schumann
Matthias Heyn
Pionierfilmstudio Iskra, Leipzig
Konstantin Wiesinger
Christian Dieckmann
Diethard Wommer
Renate Müller
Frank Schumann
Matthias Heyn
Christian Dieckmann
Renate Müller
Stephan Mücke
Karola Hoffmann
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Eine vermutlich aus der BRD kommende Dame tritt eine Ausflugsfahrt in der Schmalspureisenbahn an. Ihr Befremden über den Betrieb der Anlage durch Junge Pioniere ist nicht zu übersehen. „Unerhört“ wie sie mit kindlichem Ernst nach der Fahrkarte gefragt wird! Entstanden ist dieser Film im engagierten und äußerst produktiven Pionierfilmstudio „Iskra“ an der 31. Oberschule in Leipzig-Probstheida.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: 3f80bc65-dfa3-4b98-8ec6-93196502a7d9_272.png
S-Bahn Leipzig [Ausschnitt] Ralph Kollowa
Die Leipziger S-Bahn wurde 1968/69 als hochmodernes Mobilitätsangebot für die Bevölkerung eingeweiht. Die bis heute erkennbare Herzform der Linienführung geht auf diese Zeit zurück.
Media Name: 3f80bc65-dfa3-4b98-8ec6-93196502a7d9_272.png

S-Bahn Leipzig [Ausschnitt]

S-Bahn Leipzig [Ausschnitt]
Ralph Kollowa
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1969
9 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Ralph Kollowa
Filmstudio Kulturhaus der Eisenbahner Leipzig
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Zum Jahreswechsel 1968/69 wird die Einführung der Leipziger Stadtschnellbahn beschlossen, um als „attraktives Personennahverkehrssystem den innerstädtischen Verkehr zu entlasten“. Eine vorausschauende verkehrspolitische Maßnahme, die – in einer Zeit, da die autogerechte „City“ noch das dominante stadtplanerische Konzept war – ein reizvolles Mobilitätsangebot für die Bürger Leipzigs darstellte.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: 44fd2ef7-15a6-46aa-b0a6-9b84493cf3c0_241.png
Schrankenspiele Ralph Kollowa
Ein ironischer Kurzfilm zur Musik von Schlagerstar Chris Doerk: Das scheinbar endlose Warten an Eisenbahnschranken führt zu Pärchenbildung und anderen schicksalhaften Ereignissen.
Media Name: 44fd2ef7-15a6-46aa-b0a6-9b84493cf3c0_241.png

Schrankenspiele

Schrankenspiele
Ralph Kollowa
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1970
5 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Ralph Kollowa
Amateurfilm Studio VEB Flachglaskombinat Torgau
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Die Eisenbahn aus der Sicht von Leuten, die per Fahrrad, zu Fuß oder im Auto unterwegs sind: Eine Schlager-Musikaufnahme mit der DDR-Sängerin Chris Doerk wird vielfach neu geschnitten und unterlegt die endlos erscheinende Wartezeit an einer Bahnschranke. Unterdessen kommen junge Menschen zueinander, Liebespaare bilden sich. Sogar die Geburt eines Kindes findet in diesem ironischen Kurzfilm Platz.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: 08b6f3dd-d492-48a0-93c4-1649785db1c8_273.png
TAKRAF Eisenbahndrehkrane [Ausschnitt] VEB Schwermaschinenbaukombinat TAKRAF
Ein Werbefilm für Eisenbahndrehkrane des TAKRAF-Kombinats: Das Nachfolgeunternehmen ist heute immer noch Weltmarktführer und firmiert unter dem Namen „Kirow“ in Leipzig-Lindenau.
Media Name: 08b6f3dd-d492-48a0-93c4-1649785db1c8_273.png

TAKRAF Eisenbahndrehkrane [Ausschnitt]

TAKRAF Eisenbahndrehkrane [Ausschnitt]
VEB Schwermaschinenbaukombinat TAKRAF
Genius Loci
Dokumentarfilm
DDR
1986
10 Minuten
Spanisch,
Deutsch,
Italienisch,
Englisch,
Russisch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
VEB Schwermaschinenbaukombinat TAKRAF
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Eisenbahndrehkrane von TAKRAF im globalen Einsatz: bei der Bergung entgleister Züge, bei der Brückenmontage, beim Lastenumschlag von Gütern. Seine Weltmarktgeltung konnte das inzwischen wieder unter dem Namen „Kirow“ in Leipzig-Lindenau firmierende Unternehmen bis in die Gegenwart behaupten. Ständig verbesserter Bedienkomfort und gesteigerte Spitzenlasten stehen für über 100 Jahre Ingenieurskunst.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)
Genius Loci
Media Name: 479160ef-9dda-4718-beaf-831c739b45d3_241.png
Tatort Bahngelände [Ausschnitt] Gabriele Stange
Drei Jungs spielen unerlaubt an den Gleisen. Gefährliche Situationen werden von einer strengen Stimme kommentiert. Der Ausweg? Kinder, spielt doch lieber mit der Modelleisenbahn!

DDR

GDR
1967
Media Name: 479160ef-9dda-4718-beaf-831c739b45d3_241.png

Tatort Bahngelände [Ausschnitt]

Tatort Bahngelände [Ausschnitt]
Gabriele Stange
Genius Loci
Spielfilm
DDR
1967
5 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Keine
Keine Premiere

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

Im Kino

Credits DOK Leipzig Logo
Gabriele Stange
Pionierfilmstudio 31. Oberschule Leipzig
Transportpolizei Amt Leipzig Abteilung K
Frank Schumann
Frank Schumann
Rainer Mutz
Rolf Kiessling
Gabriele Stange
Rolf Kiessling
Karin Uebelacker
Matthias Heynicke
Peter Förster
Konstantin Wiesinger
Sächsisches Staatsarchiv

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sächsisches Staatsarchiv

Ungewöhnlich aufwendig in Bezug auf Bildgestaltung und Dramaturgie wird hier die Gefahr von unbedachtem Kinderspiel auf Bahngelände in Szene gesetzt. Folgerichtig ergibt sich daraus die Empfehlung, sich mit der ungefährlichen Modelleisenbahn zu begnügen. Im Pionierfilmstudio „Iskra“, viele Jahre vom Unterstufen- und Werklehrer Rolf Kießling geleitet, begann so manche Film- und Fernsehkarriere.

Konstantin Wiesinger
#
Regional (Heeme)