DOK Leipzig 30. Oktober – 5. November 2017
60. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 30 October – 5 November 2017
60th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film

Zwischen den Stühlen

Zwischen den Stühlen

 

 

Regie:Jakob Schmidt

Land: Deutschland 2016

Dauer: 102 min

 

Website: www.zwischendenstuehlen-film.de

 


 

Themen

Lernen, Beruf, Berufung, Bildung, Schule, Identität, Autorität, Hierarchie

 

Unterrichtsfächer

Gemeinschaftskunde, Deutsch, Religion, Ethik, Politik, Geschichte

 

Altersempfehlung

ab 14 Jahren

 

Klassenstufe

ab 9. Klasse

 

Verleih ZWISCHEN DEN STÜHLEN:

WELTKINO FILMVERLEIH GMBH


Ansprechpartner Disposition

Martin Kiebeler

Tel.: +49 (0) 341 21339 456

 

Über den Film

Wie ist es, wenn man als junger Lehrer vor einer Klasse aus fast 30 SchülerInnen steht? Wie soll man komplexes Wissen im 45-Minuten-Takt vermitteln? Und wie fühlt es sich an, gleichzeitig Lehrer und Schüler zu sein, Noten zu verteilen und dafür selbst benotet zu werden? Kurz gefragt: Wie lebt es sich als Referendar „zwischen den Stühlen“?

Der junge Regisseur Jakob Schmidt taucht in seinem Kinofilm ein in den Kosmos Schule und begleitet drei ReferendarInnen auf ihrem Weg in den Beruf. Sein sensibel beobachteter Film zeigt, dass das Referendariat für viele Studierende ein Sprung ins sehr kalte Wasser ist. Die Klassen sind groß, die Bedingungen oft nicht einfach. Es wird deutlich, dass Lehrer heute nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Orientierung geben müssen. Dabei ist es genau diese Orientierung, die den angehenden PädagogInnen häufig selbst noch fehlt.

Voller Humor und Empathie für seine Protagonisten, aber ohne erklärende Kommentare zeigt ZWISCHEN DEN STÜHLEN, wie schwer pädagogische Blaupausen in die Realität zu übersetzen sind. Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm eröffnet SchülerInnen (und LehrerInnen!) eine ganz neue Perspektive auf die Frage, wie im deutschen Schulsystem mit der wichtigsten Ressource, den Menschen, umgegangen wird.


 

HINTERGRÜNDE ZUM Thema des FILMs >>

 

Zur FILMSPRACHE >>

 

Weiterführende lektüre und links >>

 

 

ZUM AUFBAU DES BEGLEITMATERIALS

Informationen zum Aufbau des Begleitmaterials

AUFGABEN

VOR DER FILMVORFÜHRUNG
Aufgaben vor der Filmvorführung

fragen zur
rekapitulation im unterricht

Fragenkatalog

UNTERRICHTSANREGUNGEN UND WEITERFÜHRENDE AUFGABEN

Weiterführende Aufgaben >>


Über den Regisseur

Jakob Schmidt wurde 1989 in Würzburg geboren. Nach der Schule arbeitete er als freier Journalist. Sein Regiestudium an der Filmuniversität Babelsberg begann er im Alter von 20 Jahren als einer der jüngsten Studenten. ZWISCHEN DEN STÜHLEN  ist nach mehrfach ausgezeichneten Kurzfilmen sein Langfilmdebüt.

 

Filmografie

GEWITTERZELLEN, Spielfilm, 30 min., 2015

NIMMERSATT, Spielfilm, 20 min., 2012

517 FÜWATOWN, Dokumentarfilm, 12 min., 2011

2010 LIEBER WÄR‘ ICH MÖRDER, Dokumentarfilm, 20 min., 2010

 

Interview  >>

Die Mitwirkenden

 

Katja Wolf

Die Tochter einer Lehrerin studierte Geografie und Deutsch auf Lehramt. Sie absolvierte ihr Referendariat an einer Berliner Gesamtschule. Nach der Abschlussprüfung fiel sie erstmal in ein schwarzes Loch. Nachdem sie an eine Grundschule gewechselt ist, geht es ihr inzwischen wieder besser.

 

 

Ralf Credner

Ralf hat selbst eine sehr schwierige Schulzeit erlebt. Er musste mehrfach eine Klasse wiederholen und wurde nach der zehnten Klasse von seinem Gymnasium geschmissen. Die Hochschulreife erwarb er erst viele Jahre später auf dem zweiten Bildungsweg. Er studierte danach Deutsch und Geschichte auf Lehramt (Gymnasium). Der Vater dreier Kinder ist an der Schule geblieben, an der er auch sein Referendariat abgeleistet hat.

 

 

 

Anna Kuhnhenn

Anna wurde während ihres Referendariats viel durch ihre Ausbilder kritisiert und musste deshalb auch ihre Schule wechseln. An der neuen Grundschule lebte sie sich gut ein und bestand ihre Abschlussprüfung 6 Monate später ohne große Probleme.  Bis heute arbeitet sie als überzeugte Lehrerin.