Teachers Day

Teachers Day

default
Ein Konferenzraum mit einer Frau und einem Mann, die auf dem Podium sitzen und zum Publikum sprechen, hinter ihnen eine Leinwand.
© Susann Jehnichen
Diskutieren, Hinterfragen, Analysieren – Zum Einsatz von Dokumentarfilm im Unterricht

Fortbildung für Lehrer*innen

VISION KINO in Kooperation mit DOK Leipzig 2021

  • Mittwoch, den 27. Oktober 2021, 9-16 Uhr, Leipzig (Polnisches Institut, Markt 10)
  • Leitung der Fortbildung: Leopold Grün (VISION KINO), Luc-Carolin Ziemann (DOK Leipzig)
  • Geeignet vor allem für Lehrer*innen der Sek I und Sek II
  • Inklusive Besuch eines Filmprogramms des aktuellen Jahrgangs von DOK Leipzig

Die Fortbildung ist für Pädagog*innen kostenfrei und die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. 

Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

Warum Dokumentarfilme in der Schule zeigen?

Wir nehmen die Welt heute vermehrt durch mediale Darstellungen wahr. Dokumentarische Formen und Dokumentarfilme spielen dabei im Schulunterricht eine zunehmend wichtige Rolle, auch wenn sie nicht das objektive „Fenster zur Welt“ sind, als das sie lange wahrgenommen wurden. Dennoch ermöglichen gerade künstlerische Dokumentarfilme die Sicht auf uns umgebende oder Realitäten jenseits der eigenen. Sie eröffnen einen subjektiven Blick, der intensiv und wahrhaftig sein kann.

Durch die sorgfältige gemeinsame Analyse von Dokumentarfilmen eröffnen sich neue Welten und ein Blick hinter die Kulissen des dokumentarischen Arbeitens wird möglich. Im Mittelpunkt steht dabei nicht nur die Frage, WAS für eine Geschichte ein Film erzählt, sondern WIE er das tut, welche kreativ-filmischen Mittel er dafür nutzt und welcher Entstehungsprozess damit verbunden ist.

Was sind Schulvorstellungen?

Im Rahmen unseres Vermittlungsprogramms DOK Bildung bieten wir Dokumentarfilme in exklusiven Schulvorstellungen für Klassen aller Altersstufen an. Die Filmvorführungen werden von einer Vor- oder Nachbereitung durch unser Team in der Schule begleitet. Vor Ort im Kino gibt es ein ausführliches Filmgespräch, in dem die Regisseur*innen Fragen zu ihrer Arbeit beantworten und Einblicke in die Entstehung des Films geben. Zusätzlich stellen wir pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung.

2021 haben wir dafür drei Filme ausgewählt:

Was bietet die Fortbildung?

In dieser Fortbildung werden wir uns mit aktuellen Dokumentarfilmen beschäftigen. Der Besuch einer Festivalvorstellung des Films Girls/Museum inklusive eines Filmgesprächs ist Teil der Veranstaltung. Im Folgenden werden mit einer gemeinsamen vertiefenden Analyse Form und Thema der gezeigten Filme näher untersucht und Einsatz- und Anbindungsmöglichkeiten für den Unterricht aufgezeigt. Auch die Arbeit mit Begleitmaterialien, Ausschnitten und weiterführenden Aufgaben werden erprobt.

Was ist das Ziel der Fortbildung?

Die Veranstaltung soll die Teilnehmenden in den Stand versetzen, mit ihren Schüler*innen einen neugierigen und sinnlichen Zugang zu Dokumentarfilmen zu erproben und die Filme gemeinsam zu analysieren und zu bearbeiten. Möglich ist die Buchung der auf das Festival folgenden Schulvorstellung von Girls/Museum in Leipzig im November 2021.

Wie kann ich mich anmelden?

Für Rückfragen und Anmeldung zu der Fortbildung wenden Sie sich bitte an Luc-Carolin Ziemann, unsere Projektleiterin von DOK Bildung:

ziemann [at] dok-leipzig [dot] de
+49 (0)173 3925231

Media Name: 4efca5c6-d5a1-4924-a92c-137ca83bcc68.jpg
Mehr zum Film „Girls/Museum“

Regie: Shelly Silver, Internationaler Wettbewerb 2020 
Dokumentarfilm, Deutschland 2020, 74 Minuten

Wer entscheidet, was Kunst ist und was nicht? Was sagt das Bild an der Wand über die Gesellschaft, in der es entstand? Shelly Silver blickt mit und durch die Augen einiger junger Mädchen auf die Sammlung des Museums der bildenden Künste Leipzig und macht sichtbar, wie sich Rollenbilder im Laufe der Zeit gewandelt haben – und was Kunst damit zu tun hat.

Themen: Kunst, Gesellschaft, Emanzipation, Gleichberechtigung, Rollenbilder, Wahrnehmung, Geschichtsschreibung, Gesellschaftskritik

Fächer: Kunst, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Geschichte

Geeignet ab 12 Jahre

Eine Fortbildung in Kooperation mit VISION KINO

Inpage Navigation
On