Once upon a Time

Once upon a Time

Dokumentarfilm
2014
81 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Kazım Öz
Kazım Öz
Kazım Öz
Kazım Öz, Semih Yıldız
Kazım Öz
Selahattin Mardin
Ungefähr eine Million Menschen werden in der Türkei jedes Jahr als Saisonarbeitskräfte eingestellt. Sie werden massiv ausgebeutet, arbeiten für sehr geringen Lohn und ohne Versicherung. Die meisten davon sind Kurden und minderjährig. „Once upon a Time“ folgt einer dieser kurdischen Familien, die von ihrer Heimatstadt Batman im Südosten der Türkei in die Hauptstadt Ankara reist, um Salat anzubauen. Während dieser Reise ändert eine unvorhergesehene Liebesgeschichte den Lauf der Dinge … Der Dokumentarfilm des erfahrenen Regisseurs Kazım Öz bietet einen persönlichen Einblick in die Arbeitsbedingungen und gewaltigen Klassenunterschiede, die bis heute in der Türkei herrschen.

Özge Calafato

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.