Pressebereich

Pressebereich

default
Das Festivalzentrum, viele Menschen sitzen an runden Tischen und trinken Kaffee
Herzlich willkommen im Pressebereich von DOK Leipzig! Die Presseabteilung unterstützt Medienvertreter*innen in der Berichterstattung über das Festival.

Rund ums Jahr informieren wir interessierte Journalist*innen über die wichtigsten Neuerungen bei DOK Leipzig. Kontaktieren Sie uns gerne und wir nehmen Sie in unseren Presseverteiler auf.

Auf dieser Seite finden Sie unsere Pressemitteilungen aus den Jahren 2020 und 2019. Besuchen Sie unseren Presse-Download-Bereich, wenn Sie Bildmaterial zum Festival oder unser Logo benötigen.

Presse-Download-Bereich

 

Für Ihre Festival-Berichterstattung können Sie sich auch als Medienvertreter*in akkreditieren lassen. Die Akkreditierung für die 63. Ausgabe von DOK Leipzig ist ab Sommer 2020 möglich. Mehr Informationen dazu finden Sie hier in Kürze.

Pressebüro

Maria Preußner 
Julia Bierstedt 
Nina Kühne

presse [at] dok-leipzig [dot] de
+49 (0)341 30864-1070

Was beinhaltet eine Presseakkreditierung für DOK Leipzig 2020?

Die Presseakkreditierung ermöglicht 2020 Zugang zum Online-Festival. Folgende Zugänge haben Sie mit der Presseakkreditierung:

  • Sie können Festivalfilme weltweit online sichten, das Geoblocking gilt für Akkreditierte nicht.
  • Filmgespräche können Sie im Netz verfolgen.
  • Der DOK Leipzig-Festivalkatalog (PDF) steht für Sie vor Festivalbeginn zum Download bereit.
  • Sie haben online Zugang zu zahlreichen Branchenveranstaltungen von DOK Industry.
  • Sie können unseren DOK Industry Guide 2020 nutzen, um Kontakte mit anderen Festivalgästen zu knüpfen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Presseakkreditierung in diesem Ausnahmejahr keinen Zugang zu den Kinos ermöglicht. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität ist dieser Schritt in diesem Jahr notwendig. Sollten Sie für Ihre Berichterstattung einen Blick in die Kinos werfen müssen, kommen Sie auf uns zu.

Sollten Sie eine Rezension vor der Uraufführung des Films bei DOK Leipzig veröffentlichen wollen, melden Sie sich bitte unbedingt beim Pressebüro. Wir klären Ihr Anliegen mit den Rechteinhaber*innen des jeweiligen Films.

Fristen und Ablauf

Bis zum 18.10. können Sie sich als Journalist*in für die 63. Ausgabe von DOK Leipzig akkreditieren lassen. Erneut ist die Presseakkreditierung kostenfrei, sofern Sie diese für eine Berichterstattung über DOK Leipzig verwenden.

Hier können Sie sich im myDOK-Bereich registrieren und im Anschluss das Antragsformular für die Presseakkreditierung ausfüllen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich in diesem Jahr neu in unserem myDOK-Bereich registrieren müssen. Zugänge aus Vorjahren sind nicht mehr gültig.

Nach Eingang Ihres Akkreditierungsantrags wird dieser geprüft. Bei bestätigter Akkreditierung erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Inpage Navigation
Off