Das DOK Neuland Motiv ist eine Illustration: Eine Schüssel gefüllt mit vielen kleinen Doppelschaltern ist kurz vor dem Umkippen. Es schwappt schon Wasser über den Rand.

Das Potenzial des Chaos – Ausstellung DOK Neuland widmet sich ungeordneten Verhältnissen

„Chaos Is a Condition“ lautet der Titel unserer diesjährigen Extended-Reality-Ausstellung, die vom 26. bis 31. Oktober im Museum der bildenden Künste Leipzig ihre Türen öffnet. Besucher*innen haben wieder bei freiem Eintritt die Möglichkeit, Geschichten in virtuellen Räumen zu erleben und neue Grenzen des Films zu entdecken.

DOK Neuland präsentiert zehn Produktionen aus 15 Ländern, darunter vier 360°-Filme und sechs VR-Arbeiten. Ausgehend von der Beobachtung, dass die Pandemie weltweit die gewohnte Ordnung durcheinandergebracht hat, wirft die Ausstellung die Frage auf, welches Potenzial dem Chaos innewohnt.

No Chaos, No Change

„Wir konnten im letzten Jahr beobachten, dass die Sehnsucht nach Übersicht und Kontrollierbarkeit immer größer wurde“, so die Kurator*innen Lars Rummel und Marie Hinkelmann. „Doch die Welt ist ohnehin in einem ständigen Transformationsprozess und so mussten wir feststellen, dass der herbeigesehnte scheinbare Normalzustand die größte Illusion unserer Realitäten ist. Aber wo das Ungewisse herrscht, liegt auch das Potenzial für neue kreative Energien und die Entwicklung von Resilienz.“

Mit dem Slogan ‚No Chaos, no change‘ bearbeitet die Ausstellung das Unbekannte und Ungeplante als Möglichkeit, neue Strategien zu entwickeln, um der Welt zu begegnen. Wir laden unsere Besucher*innen herzlich ein, ihre individuelle Beziehung zum Chaos überprüfen können.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung

Vom 26. bis 31. Oktober öffnet die Ausstellung im MdbK Dienstag und Donnerstag bis Sonntag jeweils von 12 bis 18 Uhr, am Mittwoch von 12 bis 20 Uhr. Für akkreditierte Fachbesucher*innen bieten wir zusätzlich Öffnungszeiten von 10 bis 12 Uhr am Dienstag und Donnerstag bis Sonntag.

Erstmals auch online erlebbar

Wir freuen uns, dass wir neben der Ausstellung vor Ort erstmals die DOK Neuland Arbeiten auch weltweit online verfügbar machen können, in Zusammenarbeit mit HTC Vive. Vom 26. Oktober bis 14. November können alle, die über ein VR-geeignetes Equipment verfügen, die VR-Erfahrungen über die Plattform Viveport erleben. Im gleichen Zeitraum können Sie auch die 360°-Filme über unseren Youtube-Kanal aufrufen.

Auf unserer DOK Neuland Seite erfahren Sie mehr über die ausgestellten Arbeiten.