DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

News

19.09.2018

DOK Co-Pro Market
Auswahl 2018

Collage mit Filmstills der Co-Pro Market Projekte

Die Projektauswahl für den 14. DOK Co-Pro Market ist abgeschlossen. Aus 270 Einreichungen haben es 35 Filmprojekte in die Auswahl geschafft. Damit haben sie die Möglichkeit, beim Co-Pro Market zu Beginn der Festivalwoche in Leipzig internationale Koproduktions- und Finanzierungspartner zu finden.

Die ausgewählten Filmprojekte kommen aus 30 unterschiedlichen Ländern auf der ganzen Welt. Von Schweden bis Montenegro, Argentinien bis zur Ukraine, dem Libanon bis Ungarn. In vielen Projekten geht es um die politischen und gesellschaftlichen Umstände, in denen wir leben. Die Filme thematisieren nicht nur die politische Situation in Russland oder Europa, sondern auch die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen im Mittleren Osten.

Der DOK Co-Pro Market findet am 29. und 30. Oktober 2018 statt.

Insgesamt werden im Rahmen des DOK Co-Pro Markets drei Preise verliehen. Zum zweiten Mal sponsert der Zonta Club Leipzig Elster e.V. ein Reisekostenstipendium für eine der teilnehmenden Regisseurinnen. Unterstützt wird in diesem Jahr die philippinische Regisseurin und Produzentin Josef Dielle Gacutan, die mit ihrem Projekt Miss Universe in Jail nun die Möglichkeit bekommt, am DOK Co-Pro Market teilzunehmen und beim Festival zu netzwerken.

 

Außerdem wird nach Abschluss des Co-Pro Markets erneut ein Preis an das beste Dokumentarfilmprojekt einer Regisseurin verliehen. Die Auszeichnung wird in Kooperation mit dem European Women’s Audiovisual Network (EWA) vergeben und beinhaltet eine finanzielle Unterstützung sowie eine einjährige Betreuung bei der Weiterentwicklung des Projekts.

 

Neu in diesem Jahr ist der Current Time TV and DOK Co-Pro Development Prize, der ein Dokumentarfilmprojekt aus Ost- oder Mitteleuropa auszeichnet. Die Preise werden beim Abschlussdinner des DOK Co-Pro Market vergeben.

Bei der Endauswahl der diesjährigen Projekte haben uns die Produzent/innen Marion Guth (a_BAHN) und Georg Gruber (Magnetfilm) unterstützt.

 

Die 35 Projekte des DOK Co-Pro Market 2018 im Überblick

3 / 7 < >
ANZEIGEN