Die ersten Filmprogramme 2021 stehen fest

Das Festival rückt näher und Sie können sich schon jetzt auf zehn Filmreihen freuen, die vollständig in den Leipziger Kinos zu sehen sein werden. So zeigen wir in diesem Jahr eine „Retrospektive  mit zahlreichen Gästen, was 2020 in dieser Form nicht möglich war.

Als Gast der „Hommage kommt der israelische Filmemacher Avi Mograbi nach Leipzig – in die Stadt, aus der seine Mutter einst von den Nazis vertrieben wurde. Außerdem ehren wir Kurt Tetzlaff in der „DEFA-Matinee“ mit zwei Filmen aus der Wendezeit und den niederländischen Regisseur Vincent Monnikendam in unserem Festivalrückblick „Re-Visionen“. Mit Claudia Larcher und Randa Maroufi treten unter dem Motto „Animation Perspectives“ erneut zwei Regisseurinnen in einen künstlerischen Dialog.

Weitere Filmreihen erkunden die Schnittstellen zwischen Animationskunst und Musikgeschichte oder bieten spannende Entdeckungen für Kinder und Jugendliche. Mehr Infos zur Filmauswahl gibt‘s hier.