Nahaufnahme von zwei Mädchen, eine trägt ein Kopftuch, die andere hat lange blonde Haare, sie tragen Kopfhörer und sprechen zusammen in ein Smartphone

Internationale Wettbewerbe bei DOK Leipzig

Die Filme unserer Internationalen Wettbewerbe stehen fest! Außerdem gibt es eine neue Sektion mit fünf unkonventionellen Filmen, die außer Konkurrenz laufen: Camera Lucida.

Das sind die Themen:

Wir freuen uns, dass Shelly Silver mit ihrem neuen Film zu unserem Festival zurückkehrt. In Girls/Museum filmt sie Mädchen von sieben bis neunzehn Jahren, die sich die (meist von Männern stammenden) Kunstwerke im Museum der bildenden Künste Leipzig (MdbK) ansehen. Außerdem zeigen wir mit Children einen Film von Ada Usphiz, die palästinensische Minderjährige begleitet, die sich an der Intifada gegen Israel beteiligen.

Die weiteren Filme in den Internationalen Wettbewerben erzählen von kongolesischen Kriegsversehrten, die um Entschädigung ringen, von einem juristischen und medizinischen Skandal in Argentinien rund um eine Abtreibung und vom Londoner Lockdown während der Covid-19-Pandemie. Andere Filme blicken auf die USA und geben durch unterschiedliche Zugänge einen filmischen Kommentar auf den Zustand des Landes.

Die neu etablierte Sektion „Camera Lucida“ zeigt Filme über die Widersetzung älterer Herren gegen eine Evakuierung, über den Mond, der auch immer ein zentrales Motiv in der Filmgeschichte war, über Begehren und Leidenschaft, die Auseinandersetzung mit dem verlorenen Vater und über kulturelle Identitäten, Städte und Sprachen.

Damit ist unser Programm nun komplett! Mehr über die Filme der Internationalen Wettbewerbe und aus der Sektion Camera Lucida finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Das gesamte Filmprogramm mit mehr Informationen zu den einzelnen Filmen und ihren jeweiligen Vorführungsterminen im Festival finden Sie hier. Tickets gibt es ab dem 20. Oktober.