DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Profil

Profil DOK Leipzig

Profil DOK Leipzig

DOK Leipzig ist eines der führenden Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm. Einzigartig in der Verbindung dieser beiden Sparten baut DOK Leipzig auf einer mehr als 60-jährigen Geschichte auf. Durch innovative Ansätze und Formen wird diese Tradition immer wieder aufs Neue bereichert. Im Zentrum stets die Werte: Frieden, Toleranz, Menschenwürde und Meinungsfreiheit. Das Programm des Festivals bilden Filme mit einer starken künstlerischen und persönlichen Handschrift. DOK Leipzig ist ein Festival, das die Filme feiert und Debatten fördert.

 

Historisch nimmt DOK Leipzig als Treffpunkt von Ost und West eine einmalige Rolle ein. Die offene Atmosphäre des Festivals überträgt sich auf das treue und enthusiastische Publikum sowie die Filmemacher/innen und Fachbesucher/innen.

 

DOK Leipzig bietet dem Publikum die aktuellsten Filme aus der ganzen Welt, eigensinnige Sonderreihen sowie ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche im Bereich DOK Bildung. In den sechs Wettbewerbsreihen feiern die spannendsten künstlerischen Werke von deutschen und internationalen Filmemacher/innen ihre Premieren. Häufig sind Filme bei DOK Leipzig weltweit erstmals zu sehen. Als Plattform möchte das Festival Nachwuchstalente fördern, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Weltanschauung.

 

Mit DOK Neuland präsentiert DOK Leipzig dem Publikum eine kuratierte Ausstellung interaktiver und immersiver Arbeiten. Jedes Jahr entsteht hier ein Ort, um in durch neue Medien vermittelte Räume und tiefgehende Geschichten einzutauchen – via X-Reality, Virtual Reality, Augmented Reality, Games, Installationen, Webdokus, 360°- Filme und Medienkunst.

 

DOK Leipzig ist nicht nur eines der wichtigsten Publikumsfestivals für künstlerische Dokumentar- und Animationsfilme, sondern fördert mit der international renommierten Branchenplattform DOK Industry die Entwicklung, (Ko-)Finanzierung und den Vertrieb von neuen kreativen Dokumentarfilmen. Als Treffpunkt bietet DOK Industry attraktive Angebote für die internationale Film- und Medienbranche. Die wichtigsten Branchenvertreter/innen, Entscheider/innen und Filmemacher/innen aus der ganzen Welt treffen sich hier auf Augenhöhe, um außergewöhnliche Projekte in einer entspannten, freundlichen und offenen Atmosphäre zu präsentieren und diskutieren.

Zahlen im Überblick (2019)


  • Rund 48.000 Festivalbesucher/innen
  • Rund 2.000 Fachbesucher/innen
  • Rund 130 akkreditierte Journalist/innen 
  • 310 Filme und interaktive Arbeiten aus 62 Ländern
  • Mehr als 50 Prozent der Regisseur/innen der Offiziellen Auswahl sind weiblich
  • Rund 50 Fachveranstaltungen
  • Preisgelder in Höhe von 82.000 Euro
  • 24 Preise
  • 63 Welt-, 27 internationale, 12 europäische und 50 deutsche Premieren

 

Leipzig im Herbst

Essay zur Festivalgeschichte

 

Anlässlich der 60. Ausgabe von DOK Leipzig hat Andreas Kötzing 2017 mit seinem Essay "Leipzig im Herbst" einen Rückblick in die Festivalgeschichte gegeben. Essay lesen