DOK im Knast

DOK im Knast

default
Festivalbesucherinnen gehen auf dem Gelände der JVA Regis-Breitingen in Richtung Eingang
© Susann Jehnichen

Die Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen ist die ungewöhnlichste Spielstätte von DOK Leipzig. Jedes Jahr während der Festivalwoche zeigen wir hier ausgewählte Filme aus den Wettbewerben.

Die Vorführungen sind offen für Inhaftierte, das lokale Publikum und eine begrenzte Anzahl akkreditierter Fachbesucher*innen, für die ein Shuttle von und nach Leipzig bereitgestellt wird. Die Anmeldung für DOK im Knast 2020 ist mit Veröffentlichung unseres Filmprogramms im Oktober möglich.

Eine Jury aus Jugendstrafgefangenen vergibt den „Gedanken-Aufschluss-Preis“ an den besten Dokumentarfilm. Die Filmauswahl erfolgt durch eine Gruppe Inhaftierter im Rahmen der Kunsttherapie.

Unsere Jugendredaktion, die DOK Spotters, haben 2017 über DOK im Knast berichtet, den Artikel können Sie auf der DOK Spotters Seite nachlesen.

Festivalbüro

Angela Pacher

info [at] dok-leipzig [dot] de
+49 (0)34130864-0

DOK im Knast wird unterstützt vom Sächsischen Staatsministerium der Justiz.