Volunteering

Volunteering

default
A female volunteer with a triangle walks through the rows of the Co-Pro Market
© Susann Jehnichen
Die Anmeldung für das Volunteering 2020 startet im Spätsommer.

Über unsere Social Media Kanäle Facebook, Instagram und Twitter halten wir Euch auf dem Laufenden. Für alle, die nichts verpassen wollen, gibt es außerdem den regelmäßigen Festival Newsletter.

Ohne unsere Volunteers gäbe es kein DOK Leipzig. Dank der Unterstützung von Dutzenden Freiwilligen, die uns Jahr um Jahr ihre Zeit schenken, entsteht in Leipzig ein Festival, in dem tausende Gäste in professioneller und gelassener Atmosphäre zusammenkommen, um künstlerische Filme zu feiern und zu diskutieren. 

Unsere Volunteers arbeiten in verschiedenen Bereichen und sind überall vor Ort. Sie begrüßen und beraten die Gäste und das Publikum, helfen im Kino, bei Talks oder in der interaktiven Ausstellung DOK Neuland. Volunteers sind das Gesicht des Festivals und stecken Besucher*innen mit ihrem Enthusiasmus an.

Was mache ich als Volunteer?

 

 

Als Volunteer kannst Du in allen Bereichen des Festivals aushelfen – vom Ticketing über die Kinobetreuung bis hin zur Unterstützung bei Special Events. Du bist ein wichtiger Teil des Teams und trägst zu einer erfolgreichen und reibungslosen Durchführung des Festivals bei.

Was habe ich vom Volunteering?

Du tauschst Zeit gegen Erlebnisse. Ein Volunteering bei DOK Leipzig bietet Dir die Gelegenheit, eines der wichtigsten und langlebigsten Filmfestivals hautnah mitzuerleben und hinter die Kulissen zu blicken. Du hast die Möglichkeit, Filmemacher*innen, Produzent*innen und andere Persönlichkeiten aus der Filmbranche kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Mit Deiner Team-Akkreditierung erhältst Du kostenlose Tickets zu den Filmvorstellungen und kannst mit als erstes Weltpremieren schauen. Außerdem gibt's den wundervollen Volunteer-Pulli und einen vollgepackten DOK Leipzig Beutel.

Was sollte ich als Volunteer mitbringen?

Du bist offen, freundlich und kommunizierst gern? Wunderbar. Wir sind auf der Suche nach genau diesen Qualitäten, kombiniert mit einer positiven Einstellung und Begeisterungsfähigkeit. Schließlich sind unsere Volunteers oft die ersten persönlichen Kontaktpunkte zwischen Publikum und Festival. Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse sind besonders bei den Tätigkeiten im Umgang mit Gästen und Zuschauer*innen wichtig. Wir wünschen uns von Dir Flexibilität und empfehlen wärmstens, einen freien Kopf mitzubringen – damit Du Dich voll und ganz in den Festivaltrubel werfen und das Ganze auch so richtig genießen kannst.

 

Gibt es Einschränkungen für meine Bewerbung?

Wir suchen nach Volunteers aller Altersgruppen, Du solltest jedoch zu Beginn des Festivals mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem sind manche Arbeitsbereiche nicht barrierefrei zugänglich. Wir beantworten gerne Fragen zum Thema Volunteering und Barrierefreiheit unter info [at] dok-leipzig [dot] de

Wie sieht die zeitliche Einteilung aus?

Volunteers arbeiten die ganze Woche über flexibel. Eine Schicht dauert normalerweise etwa 6 Stunden pro Tag, die tatsächliche Arbeitszeit hängt aber vom Festivalprogramm und Deinem Einsatzbereich ab. Um das Festival voll und ganz auskosten zu können, empfehlen wir, die ganze Woche vom Studium/der Arbeit frei zu nehmen. So hast Du genug Zeit, Filme zu schauen und an anderen Festivalangeboten teilzunehmen.

Leute in der Schlange im Gästebüro warten darauf akkreditiert zu werden. Links an einer Wand hängt ein großes rotes Plakat mit dem Festivalmotiv.
Susann Jehnichen

Gästebüro

Ein weiblicher Volunteer zeigt zwei Besucherinnen in der interaktiven Ausstellung das Programm.
Susann Jehnichen

Info- und Events-Team

Ein weiblicher Volunteer reicht während des Q&A im Kinosaal das Mikrofon an einen Besucher.
Susann Jehnichen

Kinohelfer*in

Ein weiblicher Volunteer läuft mit einem weißen T-Shirt und einer Triangel durch die Reihen des Co-Pro Markets
Susann Jehnichen

DOK Industry

Ein weiblicher DOK Neuland Ausstellungsvolunteer hilft einer Besucherin beim Schlüpfen in die VR-Brille und Bedienen der Controller.
Susann Jehnichen

DOK Neuland (Ausstellung oder Auf- und Abbau)

Ein Stapel von Filmrollen.
Susann Jehnichen

Technik

Treppenhaus im CineStar mit Rolltreppen
Susann Jehnichen

Runner

63. Ausgabe von DOK Leipzig
Im Kino und online!
Add to calender