DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 29 October – 4 November 2018
61st International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

Virgin Tales

Virgin Tales

Der Film wird im englischsprachigen Original mit deutschem Untertitel gezeigt.

 

Download Filmheft

Virgin Tales [1.2MB/pdf]

Bezugsquelle

Informationen zum Film

„Virgin Tales“ von Mirjam von Arx, Schweiz 2012, 87 min.

 

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

 

Klassenstufen: 9-13

 

Themen: Erwachsenwerden, Ethik, Familie, Individuum und Gesellschaft, Ideologie, Manipulation, Religion/Religiosität

 

Unterrichtsfächer: Gemeinschaftskunde/Ethik, Politik, Englisch, Geschichte, Religion, Deutsch

Zum Inhalt

Jungfräulich in die Ehe! Das fordert die evangelikale Purity-Bewegung, die in den Vereinigten Staaten stark im Vormarsch ist. In den USA hat schon jedes achte Mädchen zwischen 8 und 18 ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Mirjam von Arx wirft in ihrem Dokumentarfilm „Virgin Tales" einen staunenden Blick auf dieses Phänomen. Im Mittelpunkt des Films steht die Familie Wilson, die in ganz Amerika als Vorreiter der Purity-Bewegung bekannt ist. Mit ihren sieben Kindern stehen die Wilsons stellvertretend für das puritanische, hochkonservative Amerika der Tea Party Bewegung, die mit missionarischem Eifer und ohne Pardon versucht, die Welt nach ihrem Bild zu formen – mit der Bibel in der Hand, aber ohne Darwin, ohne Sexualaufklärung und selbstverständlich ohne Sex vor der Ehe. Stattdessen füllen die pubertierenden Mädchen ihre Mitgifttruhen und tanzen in weißen Kleidern mit ihren Vätern auf speziell ausgerichteten Reinheitsbällen um große Holzkreuze. Die Jungen werden mit improvisierten Schwertern unter hochemotionalen Reden nicht zum Ritter, sondern zum Mann geschlagen und auf ihre Rolle als Führer von Familie und Nation eingestimmt. Mirjam von Arx ist mit diesem Film ein dichtes Portrait einer ungewöhnlichen Familie und einer immer stärker werdenden Strömung in der amerikanischen Gesellschaft gelungen, deren Ideologie nicht nur den anstehenden Präsidentschaftswahlkampf im Herbst 2012 prägen wird. Längst hat die Purity-Bewegung auch in Europa Fuß gefasst und die Verfechter konservativer Werte gewinnen mehr und mehr an Boden.

 

www.virgintales.com

KontaKT


DOK Leipzig

Luc Carolin Ziemann
+49 (0) 341 30864-0