Filmarchiv

Jahr

Countries (Film Archive)

Neue Deutsche Animation
Bowob Tim Romanowsky

Ein schwarzes, haariges Wesen findet eine seltsame Kiste in seiner langweiligen Welt. Es beginnt zu spielen und plötzlich verändert sich alles. Eine neue Welt mit fantastischen Szenen und Lebewesen entsteht.

Bowob

Animationsfilm
Deutschland
2013
5 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Tim Romanowsky
Tim Romanowsky
Johannes Krause, Claus Störmer
Tim Romanowsky
Tim Romanowsky
Tim Romanowsky
Tim Romanowsky
Johannes Krause, Claus Störmer
Ein schwarzes, haariges Wesen findet eine seltsame Kiste in seiner langweiligen Welt. Es beginnt zu spielen und plötzlich verändert sich alles. Eine neue Welt mit fantastischen Szenen und Lebewesen entsteht.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Das Huhn auf meiner Schmusedecke

Animationsfilm
Deutschland
2013
4 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Thomas Meyer-Hermann
Angela Steffen, Andrea Deppert
Martin Lickleder, Claudia Kaiser
Angela Steffen
Angela Steffen
Angela Steffen, Andrea Deppert
Angela Steffen, Andrea Deppert
Andreas Mühlschlegel, Christian Heck
Die Henne hat ein Problem: Das Ei steckt fest! Werden ihre Patchwork-Freunde eine Lösung für das Problem finden und ihr helfen können?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Dunkeldingens Düsterschau

Animationsfilm
Deutschland
2013
13 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Willi Haninger
Christian von Aster
David C. Kery
Judith Andó
Christian von Aster
Eine Geschichte zum Thema Toleranz: Die absonderlichen Gestalten einer abgewrackten Kuriositätenschau versuchen, sich gegen falsche Vorwürfe zu wehren.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Hidden Track

Animationsfilm
Deutschland
2013
6 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Elisabeth Zwimpfer
Elisabeth Zwimpfer
Thos Henley, Leonard Bahro
Elisabeth Zwimpfer
Elisabeth Zwimpfer
Theresa Grysczok, Daniel Maass, Elisabeth Zwimpfer
Elisabeth Zwimpfer
Tobias Böhm, Christian Wittmoser
Beide wohnen im selben Haus. Wenn sie ihre Lieblingsmusik hört, dann hört er mit. Was muss geschehen, damit die beiden sich begegnen?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Keine Freunde

Animationsfilm
Deutschland
2013
3 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Jie Lu
Jie Lu
Dennis Große-Plankermann
Jie Lu
Jie Lu
Jie Lu
Jie Lu
Freundschaft, die keine ist, und Abhängigkeiten, aus denen man sich befreien muss. Dieses Musikvideo erzählt eine gemeine Geschichte – wunderschön und zart animiert aus Teeblättern.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Sie so, Er so

Animationsfilm
Deutschland
2013
13 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Gregor Dashuber
Gregor Dashuber
Marian Mentrup
Gregor Dashuber
Samuel Weikopf
Gregor Dashuber
Gregor Dashuber, Samuel Weikopf
Marian Mentrup
Eine romantische Komödie bis zum bitteren Ende. Nach der Kurzgeschichte „O-TON“ von Sibylle Berg.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Neue Deutsche Animation
Tea Time Thomas Schienagel, Marie Kister, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan

Der Mann in der Bibliothek kann sich nicht mehr erinnern, welches Buch die Dame bestellt hat. Die Suche danach wird abenteuerlich und surreal. Eine ungewöhnliche Geschichte über Demenz.

Tea Time

Animationsfilm
Deutschland
2013
8 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Thomas Schienagel, Marie Kister, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan
Thomas Schienagel, Marie Kister, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan
Simon Scharf
Marie Kister, Marcel Knüdeler
Marie Kister
Marie Kister, Marcel Knüdeler
Thomas Schienagel, Marcel Knüdeler
Stefan J. Wühr
Der Mann in der Bibliothek kann sich nicht mehr erinnern, welches Buch die Dame bestellt hat. Die Suche danach wird abenteuerlich und surreal. Eine ungewöhnliche Geschichte über Demenz.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Abdullah

Animadok
Deutschland
2013
9 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Holger Lochau
Jakob Besuch
Oleg Hollmann
Jakob Besuch
Jakob Besuch
„Er heißt Abdullah“, sagt der Arzt im Krankenhaus zur Mutter, nachdem ihr Sohn eine Psychose erlitten hat. Zum ersten Mal in seinem Leben hat Abdullah das Gefühl, als eigenständiger Mensch wahrgenommen zu werden. Ein Film über Vorurteile, erzählt von Abdullah selbst.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

An Adventurous Afternoon

Animationsfilm
Deutschland
2013
6 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Ines Christine Geisser
Ines Christine Geisser, Kirsten Carina Geisser
The Giant Fox & William Honda Group
Ines Christine Geisser, Kirsten Carina Geisser
Ines Christine Geisser
Ines Christine Geisser, Kirsten Carina Geisser, Michel Esselbrügge
Ines Christine Geisser, Kirsten Carina Geisser
Jan Kristian Fuchs, Karl Ingo Willam
Eigentlich wollten Giant Fox und William Honda nur einen Kaffee zusammen trinken, aber der Nachmittag wird abenteuerlicher als geplant.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Déjà-moo

Animationsfilm
Deutschland
2013
14 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Stefan Müller
Stefan Müller
Ralf Merten, Steffen Winkler, Frank Nachtigall, Ignacio Viano
Stefan Müller
Stefan Müller
Stefan Müller
Stefan Müller
Stefan Müller
Was haben eine hysterische Mutter, zwei Sanitäter und eine verrückte Kuh gemeinsam? Sie sind ein Garant für Chaos in den Alpen, die ansonsten so idyllisch sein könnten. Durch eine unglückliche Verkettung von Missgeschicken und Missverständnissen gerät ein junger Berliner ins Krankenhaus. Ein surrealer Albtraum beginnt, der vom Kafkaesken ins Psychedelische taumelt.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Die schöne Anna-Lena

Animationsfilm
Deutschland
2013
4 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Grit Wißkirchen, Balance Film
Ralf Kukula
Frieder Zimmermann
Francie Liebschner, Jan Mildner, Tom Böhm, Antje Gleißberg
Stefan Urlaß
Leonore Poth
Wilfried von Bredow
In einer derb-unverblümten Bildsprache tänzelt die kleine blonde Anna-Lena in ihrer rosafarbenen Kinderwelt auf den Nerven ihrer Eltern herum. Denn Anna-Lena will aus Furcht vor Schmutz partout nicht draußen spielen. Stattdessen putzt sie den ganzen Tag und kann einfach nicht genug von sich selbst bekommen. In dramatischer Struwwelpetermanier erlebt man in dem 4-minütigen Animationsfilm die Verwandlung der schönen Kleinen in ihr Ideal: eine rosa-plüschige, jedoch leblose, steife Puppe. Die Eltern schauen dem unheilvollen Verlauf ohnmächtig zu und selbst der Arzt weiß sich keinen Rat mehr.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Half You Met My Girlfriend

Animationsfilm
Deutschland
2013
5 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Gregor Bückner
Nicolas de Leval Jezierski
Georg Wende, Nicolas de Leval Jezierski
Nicolas de Leval Jezierski, Julia Günak
Nils Vogel
Gequält vom Gebrabbel seiner Freundin, flüchtet der Protagonist in eine Fantasiewelt. Doch leider erweist sich sein schriller Traum als nicht halb so schön wie gedacht. Eine rasante schwarze Komödie mit und über Geschlechterklischees.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Neue Deutsche Animation
Hänsel und Gretel Ralf Kukula

Verlassen werden – eine universelle Urangst. Zusammenhalten und das Schicksal gemeinsam zum Besseren wenden – der Stoff, aus dem klassische Märchen entstehen. Eine mystische...

Hänsel und Gretel

Animationsfilm
Deutschland
2013
10 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Grit Wißkirchen
Ralf Kukula
Thierry Mechler
Holger Bück, Jan Mildner, Francie Liebschner
Stefan Urlass
Tobias Gembalski
nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Verlassen werden – eine universelle Urangst. Zusammenhalten und das Schicksal gemeinsam zum Besseren wenden – der Stoff, aus dem klassische Märchen entstehen. Eine mystische Gebrüder-Grimm-Adaption in bewegenden Bildern sowie eindringlichen visuellen und akustischen Farben.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Hermes & Aphrodite

Animationsfilm
Deutschland
2013
10 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Gregor Zootzky
Gregor Zootzky
André Feldhaus, Rainer Riehn
Gregor Zootzky
Gregor Zootzky
Edgar Pohl, Anna Jägerhauer, Dagmar Gebert, Jahnagir Derman, Julia Schelli
Gregor Zootzky
Fabian Teichmann
Was passiert, wenn man erst herausfinden muss, ob man ein Junge oder ein Mädchen ist? Der Film erzählt die Geschichte eines Kindes, das in der Pubertät beginnt, seine wahre Identität zu entdecken.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Mein Leben als Kosmonaut

Animadok
Deutschland
2013
12 Minuten
Untertitel: 
englische
deutsche
Credits DOK Leipzig Logo
Grit Wißkirchen
Katre Haav
Mirjam Tally
Alvar Kõue
Stefan Urlaß
Jörg Halsema
Katre Haav
Bastian Steinbrück
Bei Oliver verschmelzen Einbildung und Realität zu einer verwirrenden, aber gefährlich herrlichen Welt. Es wäre für ihn so einfach, sich wieder seinen Illusionen hinzugeben. Aber Oliver kämpft und ist froh über jeden stinknormalen Tag. Animierter Dokumentarfilm über einen schizophrenen jungen Mann aus Tallinn.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Neue Deutsche Animation
Nachschlag Florian Maubach

Mitten im Nichts lebt ein Ritter mit seiner Frau in einem kleinen Häuschen. Täglich liefert er sich einen Kampf mit vorbeiziehenden Rittern und bekommt dafür von seiner Frau viel Liebe und...

Nachschlag

Animationsfilm
Deutschland
2013
4 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Florian Maubach
Florian Maubach
Sebastian Jurchen
Florian Maubach, Filip Dippel, Theresa Grysczok, Evgenia Gostrer
Tobias Böhm, Christian Wittmoser
Mitten im Nichts lebt ein Ritter mit seiner Frau in einem kleinen Häuschen. Täglich liefert er sich einen Kampf mit vorbeiziehenden Rittern und bekommt dafür von seiner Frau viel Liebe und ein leckeres Essen. Das hat allerdings Konsequenzen …

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.