DOK LEIPZIG 28. OKTOBER – 3. NOVEMBER 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig 28 October – 3 November 2019
62nd International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
Inhalt Navigation "Barrierefreie Angebote" switch to english language Umschalten auf deutsche Sprache Erfahren Sie mehr über unsere barrierefreien Angebote (Audiodeskriptionen, erweiterte Untertitel, Zugänglichkeit)
Impressum

07/2019

DAS FORUM von Marcus Vetter eröffnet DOK Leipzig 2019

Über das Ringen um die Zukunft hinter den Kulissen der Macht | Weltpremiere bei DOK Leipzig


Die 62. Ausgabe von DOK Leipzig eröffnet am 28.10.2019 mit der Weltpremiere des Dokumentarfilms DAS FORUM von Marcus Vetter. Dem Regisseur ist es mit dem Produzenten Christian Beetz gelungen, zum ersten Mal in der fünfzigjährigen Geschichte des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos mit einem unabhängigen Filmteam hinter den Kulissen des internationalen Treffens zu drehen. Während der Film den 81-jährigen Klaus Schwab, Gründer und Vorsitzender des WEF, über den Zeitraum eines Jahres verfolgt, stehen auf der weltpolitischen Tagesordnung Herausforderungen wie der Klimawandel, der Brexit, der brennende Amazonas-Regenwald, der zunehmende Populismus sowie Handelsspannungen zwischen den USA und China.

 

„DAS FORUM ist einer der komplexesten Filme, die wir je gemacht haben. Über fünf Jahre mussten wir am Zugang zu den Eliten arbeiten – immer mit der Prämisse, unvoreingenommen hinter die Kulissen des World Economic Forums zu blicken“, so Produzent Christian Beetz. „In Zeiten der schnellen Antworten auf die großen Herausforderungen der Welt, zeigt DAS FORUM, wie komplex und kontrovers die Welt im Konkreten geworden ist. DAS FORUM ist ein Blick auf die Demokratie mit seinem weltumspannenden kapitalistischen Wirtschaftssystem und zeigt die Dilemmata auf, in denen wir alle tagtäglich stecken.“

 

Die Kamera ist hinter verschlossenen Türen dabei und dokumentiert, wie Diplomatie funktioniert, wenn die Mächtigsten der Welt unter sich sind und wenn Donald Trump oder Jair Bolsonaro Top-CEOs umwerben. Konzerne wie Monsanto sind ebenso vertreten wie NGOs. Organisationen wie Greenpeace mit Jennifer Morgan, bekennende Kritikerin des Weltwirtschaftsforums, sowie die Aktivistin Greta Thunberg nutzen das Forum, um Vertreter/innen aus Politik und Wirtschaft für Klimaschutz zu sensibilisieren. Kann das Weltwirtschaftsforum zur Lösung globaler Probleme wie dem Klimawandel beitragen, Handelskriege entschärfen oder weltweite medizinische Versorgung fördern? Oder ist es Teil des Problems und dient letztlich der Durchsetzung der Eigeninteressen einer globalen Elite?

 

„Wir sind froh, mit Marcus Vetters neuestem Film das Festival mit einer Produktion eröffnen zu können, die uns eine einmalige Innenperspektive auf eine der bekanntesten Bühnen der Weltpolitik bietet“, so Festivaldirektorin Leena Pasanen. „Obwohl uns gewisse Bilder beispielsweise durch Fernsehnachrichten bekannt sind, macht DAS FORUM besonders deutlich, wie Dokumentarfilme durch Beobachtungen über längere Zeiträume ein differenziertes Bild einzelner Vorgänge entstehen lassen können. DAS FORUM ist großes Kino und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, politische Realitäten und Verstrickungen zu reflektieren.“

 

Regisseur Marcus Vetter wurde mit den renommiertesten deutschen Filmpreisen ausgezeichnet. Er erhielt den Deutschen Filmpreis für DAS HERZ VON JENIN, ist mehrfacher Grimme-Preisträger und nahm den deutschen Fernsehpreis für DER TUNNEL entgegen. Auch in Leipzig war Marcus Vetter schon zu Gast. 2008 wurde er für DAS HERZ VON JENIN mit dem DEFA-Förderpreis ausgezeichnet. Den Finanzmärkten und der Weltwirtschaft wendete sich Vetter bereits in anderen Produktionen zu, etwa 2015 mit THE FORECASTER.

 

DAS FORUM ist eine deutsch-schweizerische Koproduktion von gebrueder beetz filmproduktion, Dschoint Ventschr Filmproduktion, Filmperspektive, SWR/ARTE, HR, BR, SRF, SRG SSR und VPRO.

 

Die Eröffnung von DOK Leipzig findet am 28. Oktober 2019 im CineStar 8 statt, das Filmteam und Klaus Schwab werden anwesend sein. Gleichzeitig wird die Veranstaltung per Livestream in den Kinosaal CineStar 6 übertragen.
DAS FORUM wird darüber hinaus kostenfrei und öffentlich im Leipziger Hauptbahnhof (Osthalle) in Anwesenheit des Filmteams gezeigt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig statt und wird unterstützt durch die IQ Steuerberatungsgesellschaft mbH und den DOK Leipzig Freundeskreis (Leipziger Gesellschaft zur Förderung der Filmkunst e.V.).

 

Stills des Eröffnungsfilms, Logos, Festivalimpressionen und das diesjährige Festivalmotiv finden Sie hier.