Filmarchiv

Kids DOK
The Future That We Lost Gao Wenqian

Die animierten Zeichnungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert laden zum Staunen ein und erzählen davon, wie sich Menschen in der Vergangenheit unser Heute vorgestellt haben.

The Future That We Lost

Animationsfilm
China,
Frankreich
2018
8 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Xuebing, Gao Wenqian
Gao Wenqian
Jiao Yusi
Gao Wenqian
Gao Wenqian
Gao Wenqian
Gao Wenqian
Li Yilong
Wale, die kleine U-Boote ziehen, und ganze Paläste, die von Heißluftballons in der Höhe getragen werden, durchqueren Hochhäuserschluchten zu elektronischen Klängen. Die animierten Zeichnungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert laden zum Staunen ein und erzählen davon, wie sich Menschen in der Vergangenheit unser Heute vorgestellt haben. Werden unsere Zukunftsideen später auch einmal so kurios anmuten?

Marie-Thérèse Antony

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Daughter of Guang Nan Michael Mellemløkken

Yanxuan in den südchinesischen Bergen ist zehn und liebt, was alle Mädchen lieben: Singen und Tanzen wie die Stars im Fernsehen. Am sehnlichsten aber wünscht sie, ihren Geburtstag mit der ganzen Familie zu feiern.

Daughter of Guang Nan

Dokumentarfilm
China,
Norwegen
2016
14 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Binbin Cai
Michael Mellemløkken
Michael Mellemløkken
Rune van Deurs
Yanxuan in den südchinesischen Bergen ist zehn und liebt, was alle Mädchen lieben: Singen und Tanzen wie die Stars im Fernsehen. Am sehnlichsten aber wünscht sie, ihren Geburtstag mit der ganzen Familie zu feiern. Doch die Eltern arbeiten weit entfernt.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

The Smortlybacks

Animationsfilm
China,
Schweiz
2013
6 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Ted Sieger, Catherine Ann Berger
Ted Sieger, Wouter Dierickx
Christoph Utzinger
Ted Sieger, Wouter Dierickx, Sophie Animation
Ted Sieger, Wouter Dierickx
SoundVision
Ein Elefantentreiber und seine sonderbare Herde von eigenartigen und eigenwilligen Dickhäutern leben auf einem Bergplateau. Gemeinsam begeben sie sich auf eine erstaunliche und unendliche Reise.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Happy Life

Animationsfilm
China,
Deutschland
2012
6 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Xin Sun
Xin Sun, Yun Li
Xingyu Li
Yun Li
Xin Sun, Yun Li
Tobias Böhm
In einer stürmischen Nacht legt ein Junge namens EGG ein Ei, aus dem ein niedliches Monster schlüpft. Der verängstigte Junge bringt es in den Wald, aber das merkwürdige Ereignis wiederholt sich jede Nacht. Wird er seine kleinen Monster je lieben?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.