Filmarchiv

Jahr

Nach der Angst
Cold Coffee Stéphanie Lansaque, François Leroy

Der Tod der Mutter bedeutet für ein vietnamesisches Mädchen einen verstörenden Einschnitt. Das Familien-Café wird Kulisse für ihren zunehmenden Wahnsinn.

Cold Coffee

Animationsfilm
Frankreich
2015
15 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Marc Jousset, Perrine Capron
Stéphanie Lansaque, François Leroy
Denis Vautrin
Stéphanie Lansaque, François Leroy
Stéphanie Lansaque, François Leroy
Stéphanie Lansaque, François Leroy
Stéphanie Lansaque, François Leroy
Yann Lacan
Der Tod der Mutter bedeutet für ein vietnamesisches Mädchen einen verstörenden Einschnitt. Das Familien-Café wird Kulisse für ihren zunehmenden Wahnsinn.

Franziska Bruckner

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Nach der Angst
Logorama David Alaux, Hervé de Crécy, Ludovic Houplain

Eine Oscar-prämierte Verfolgungsjagd von Marken-Maskottchen durch eine Werbelandschaft entpuppt sich als Vorbote für den Untergang von L.A.

Logorama

Animationsfilm
Frankreich
2009
16 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Nicolas Schmerkin, H5, Autour de Midi
David Alaux, Hervé de Crécy, Ludovic Houplain
Bryan Ray Turcotte, Danya Turcotte
Sam Danesi
David Alaux, Hervé de Crécy, Ludovic Houplain, Gregory J. Pruss
Eine Oscar-prämierte Verfolgungsjagd von Marken-Maskottchen durch eine Werbelandschaft entpuppt sich als Vorbote für den Untergang von L.A.

Franziska Bruckner

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Women’s Work

Animadok
Frankreich
2015
5 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Chloé Kaufmann, Nolwenn Daste
Chloé Kaufmann
Chloé Kaufmann
Chloé Kaufmann
Chloé Kaufmann
Basierend auf den Erfahrungen einer Journalistin im Syrien-Konflikt, ergründet dieser collageartige Film den Wunsch, ohne Angst leben zu können.

Franziska Bruckner

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.