Filmarchiv

Retrospektive
Die Grenze Franz Winzentsen

Die Siegermächte haben die innerdeutsche Grenze auf der Landkarte mit immer neuen Bleistift-Schichten verstärkt, und ihr Radiergummi ist veraltet. Grafisches Experiment.

Die Grenze

Animationsfilm
Deutschland
1995
3 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Franz Winzentsen
Jens Peter Ostendorf
Franz Winzentsen
Franz Winzentsen
Franz Winzentsen
Franz Winzentsen
Uwe Knott, Lutz Homann
Franz Winzentsen
Die Siegermächte haben die innerdeutsche Grenze auf der Landkarte mit immer neuen Bleistift-Schichten verstärkt, und ihr Radiergummi ist veraltet. Grafisches Experiment.
Retrospektive
Grauguß Peter Badel, Dieter Chill

1990: ein Jahr der Ungewissheit. Wie wirkt sich die Umstrukturierung des Arbeitsmarktes auf die Mitarbeiter der GISAG AG, einer Traditionsgießerei in Leipzig, aus? Rohes und ungeschliffenes Dokument, fast nie gezeigt.

Grauguß

Dokumentarfilm
Deutschland
1990
29 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Roman Gustke
Peter Badel, Dieter Chill
Peter Badel, Dieter Chill
1990: ein Jahr der Ungewissheit. Wie wirkt sich die Umstrukturierung des Arbeitsmarktes auf die Mitarbeiter der GISAG AG, einer Traditionsgießerei in Leipzig, aus? Rohes und ungeschliffenes Dokument, fast nie gezeigt.
Retrospektive
Jorge – Tod eines Vertragsarbeiters Matthias Heeder, Monika Hielscher

Der Film rekonstruiert den gewaltsamen Tod eines Mosambikaners, der 1991 in Dresden aus der Straßenbahn geschmissen wird, und verfolgt seine biografischen Spuren. Gleich nach der Wiedervereinigung zeigt die Fremdenfeindlichkeit ihr neues Gesicht. Bedrückend aktuell.

Jorge – Tod eines Vertragsarbeiters

Dokumentarfilm
Deutschland
1994
84 Minuten
Untertitel: 
deutsche
Credits DOK Leipzig Logo
Martha Stern
Matthias Heeder, Monika Hielscher
Machira
Robert Berghoff
Margot Neubert-Maric
Matthias Heeder, Monika Hielscher
Lars Wendt
Der Film rekonstruiert den gewaltsamen Tod eines Mosambikaners, der 1991 in Dresden aus der Straßenbahn geschmissen wird, und verfolgt seine biografischen Spuren. Gleich nach der Wiedervereinigung zeigt die Fremdenfeindlichkeit ihr neues Gesicht. Bedrückend aktuell.
Retrospektive
Rodina heißt Heimat Helga Reidemeister

1991 nutzt die westdeutsche Regisseurin Helga Reidemeister die Gunst der Stunde, um die sowjetischen Soldaten und ihre Familien in der Meininger Garnison kennenzulernen. Sie begleitet sie zurück in ihre Heimat, die nicht mehr dieselbe ist.

Rodina heißt Heimat

Dokumentarfilm
Deutschland
1992
114 Minuten
Untertitel: 
deutsche
Credits DOK Leipzig Logo
Ziegler Film, ZDF, Arte
Helga Reidemeister
Andi Brauer
Peter van den Reek, Thomas Keller, Axel Brandt
Ursula West
Helga Reidemeister
Katharina Geinitz, Klaus Klingler, Andreas Mücke-Niesytka, Evelyn Schmidt
1991 nutzt die westdeutsche Regisseurin Helga Reidemeister die Gunst der Stunde, um die sowjetischen Soldaten und ihre Familien in der Meininger Garnison kennenzulernen. Sie begleitet sie zurück in ihre Heimat, die nicht mehr dieselbe ist. Vom Zerfall eines Imperiums und den persönlichen Folgen.