Filmarchiv

Jahr

Countries

The Yellow Mazda and His Holiness

Dokumentarfilm
2018
10 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Sandra Heremans
Sandra Heremans
Sandra Heremans
Sandra Heremans, Sébastien Demeffe
Sandra Heremans
Sandra Heremans
Aus dem Schwarz schält sich die Welt und ins Schwarz fällt sie zurück. Die Weisheit von Leben und Tod – und die Weisheit des Kinos: Schwarz, Bild, Schwarz, Bild, Schwarz, Bild. Die in Ruanda geborene Filmemacherin Sandra Heremans nimmt über ihren Film Kontakt zu ihrem Vater auf, der als Missionar einst von Belgien nach Afrika kam und sich dort in ihre Mutter verliebte. Es sind persönliche und zarte Bilder, die ihre Zeit benötigen, um sich aus dem Schwarz des ungeborenen Films herauszukristallisieren.

Lukas Stern

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Afrika animiert
Mr. and Mrs. Kokoriko Maurice Nkundimana

In der afrikanischen Gesellschaft ist die Emanzipation der Frauen ein aktuelles, aber für viele kontroverses Thema. In diesem Film beschützt die Henne die Familie, trägt die Lasten und sorgt für Nahrung, während ihr fauler und materialistischer Mann nur bedient werden will.

Mr. and Mrs. Kokoriko

Animationsfilm
2014
7 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Jean Michel Kibushi Ndjate Wooto, Studio Malemba Maa
Maurice Nkundimana
Moussa Thiam, Manuel Labra
Maurice Nkundimana
Alain Serge Noa, Maurice Nkundimana
Sabri Meddeb, Christophe Blitz, Richard Mbembi, Didier Diawa
In der afrikanischen Gesellschaft ist die Emanzipation der Frauen ein aktuelles, aber für viele kontroverses Thema. In diesem Film beschützt die Henne die Familie, trägt die Lasten und sorgt für Nahrung, während ihr fauler und materialistischer Mann nur bedient werden will. Aber ein Unfall ändert seine Einstellung.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.