Filmarchiv

Jahr

1717 Kilometers of Summer 2009

Dokumentarfilm
Bosnien-Herzegowina,
Kroatien,
Serbien,
Slowenien,
Kosovo,
Montenegro
2010
27 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Jurij Meden, KINO!
Jurij Meden
Vlado Škafar, Jurij Meden
Jurij Meden
Jurij Meden
Ein persönlicher sommerlicher Reisebericht durch unpersönliche Erinnerungen, kollektive persönliche Ideale und persönliche kollektive Kollektive. Ein altes Es-war-einmal-Land, wiedergeboren und annulliert in einem Wimpernschlag. Eine jugendliche, romantische Fahrt durch öde Orte, vergessene Straßen und rekonstruierte Träume. Ein Gedicht.
Kumjana Novakova

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

1973

Dokumentarfilm
Serbien
2014
33 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Stefan Ivančić
Stefan Ivančić
Stefan Ivančić
Jelena Maksimović
Luka Bare Barajević
„Auf (deinem) Weg aus Blumen und Sonne, in einem Garten der zärtlichen Liebhaber, bleibt ein ewiges Lied …“. Im Leben eines Mannes, der die Sonne, den Garten und das Lied liebt. An den Ufern eines Flusses. Die Donau. Ein Lied aus den 1970ern … Von 1973.
Kumjana Novakova

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Länderfokus Ex-Jugoslawien
Sisyphus Carries Sisyphus Mihajlo Dragaš

Das bemerkenswerte Debüt eines jungen serbischen Talents sinnt nach über die größtmöglichen Beschwernisse, die uns Menschen auferlegt sind, wie man sich inneren Ängsten, Widerständen und Kämpfen stellt und sie überwindet.

Sisyphus Carries Sisyphus

Animationsfilm
Serbien
2013
8 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Mihajlo Dragaš
Mihajlo Dragaš
Mihajlo Dragaš
Mihajlo Dragaš
Mihajlo Dragaš
Mihajlo Dragaš
Das bemerkenswerte Debüt eines jungen serbischen Talents sinnt nach über die größtmöglichen Beschwernisse, die uns Menschen auferlegt sind, wie man sich inneren Ängsten, Widerständen und Kämpfen stellt und sie überwindet. Voller Schönheit und Einfachheit erzeugt der Film eine Atmosphäre der Kontemplation und Selbstbesinnung. Vom Drehbuch bis zur Musik die Arbeit eines Einzelnen.
Rada Šešić

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Unplugged

Dokumentarfilm
Finnland,
Serbien
2012
52 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Mladen Kovačević, Tahir Aliyev
Mladen Kovačević
Nemanja Mosurović
Pablo Ferro
Nataša Damnjanović
Mladen Kovačević
Aleksandar Protić
Die unterhaltsame, zugleich aber ernste Geschichte dreier schillernder Protagonisten, die ein ungewöhnliches Instrument spielen – ein Laubblatt. Darauf blasend musizieren sie, proben hart und wetteifern untereinander mit einer erstaunlichen Leidenschaft für diese altmodische Art einer selbst beigebrachten Kunst. Eine ehemalige Privatdetektivin, die in Deutschland gearbeitet hat, ein Musiklehrer und Amateurerfinder sowie ein Bauer aus einem serbischen Dorf, der die Blätter mit dem besten Klang zu pflücken weiß – sie alle teilen das gleiche Talent. Interessanterweise wurde der Film zu Musikfilmfestivals ebenso eingeladen wie zu Programmen mit einem sozialen Schwerpunkt. Gut inszeniert, mit starken Hauptfiguren und einem großartigen Sinn für subtilen Humor.
Rada Šešić

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.