Filmarchiv

Jahr

Animadok 2014
Counting Days and Years Monne Lindström

Der Film versucht auf einfühlsame Weise, einen Einblick in die Gedanken und Gefühle von drei Kindern zu geben, die einen Elternteil im Gefängnis besuchen müssen.

2014

Counting Days and Years

Animadok
Schweden
2014
14 Minuten
Untertitel: 
englische

Credits DOK Leipzig Logo

Kristina Meiton, Cristina Schadewitz
Monne Lindström
Alexander Palmestål
Kristina Meiton
Monne Lindström
Monne Lindström, Kristina Meiton, Cristina Schadewitz
Lars Wignell
Wenn Eltern ins Gefängnis gehen, wissen Kinder oft nicht, wie sie damit umgehen sollen. Der Film versucht auf einfühlsame Weise, einen Einblick in die Gedanken und Gefühle von drei Kindern zu geben, die einen Elternteil im Gefängnis besuchen müssen.

Nuit

Dokumentarfilm
Norwegen,
Schweden
2018
15 Minuten
Untertitel: 
deutsche

Credits DOK Leipzig Logo

Ann Aurebekk
Ann Holmgren
Nikolai Aurebekk Handeland, Erik Ljunggren
Ann Holmgren
Ann Holmgren
Erik Ljunggren
Vorstellungen von Schönheit unterliegen kulturell geprägten Normen. Die Protagonistin Nuit kann diese Konventionen nicht kennen: Seit ihrer Geburt ist sie blind. Die Blindheit betreffe auch ihr Bewusstsein für soziale Regeln, so die Erzählerin. Es entsteht ein sehr eigenwilliges und unbequemes Porträt einer verwahrlosten Frau, gefilmt in ihrem Reich. Das Porträt konfrontiert uns Zuschauende mit unseren Sehgewohnheiten und ästhetischen Regeln und gibt einer Ausgestoßenen Würde und Ermächtigung.

Annina Wettstein

Still Born

Animadok
Schweden
2014
10 Minuten
Untertitel: 
englische

Credits DOK Leipzig Logo

Mario Adamson
Åsa Sandzén
Katharina Nuttall
Albin Biblom
Åsa Sandzén
Åsa Sandzén, Kalle Sandzén
Åsa Sandzén
Mario Adamson, Agnieszka Lewalski
Eine schwangere Frau muss sich entscheiden, ob ihr geliebtes Kind mit einem Herzfehler leben soll oder gar nicht. Sie wird von Zorn, Hilflosigkeit und ungeheurer Traurigkeit überwältigt.



Ausgezeichnet mit der Goldenen Taube im Internationalen Wettbewerb Animationsfilm 2014