Filmarchiv

Jahr

The Long Vacation

Dokumentarfilm
Slowenien
2012
82 Minuten
Untertitel: 
englische

Credits DOK Leipzig Logo

Danijel Hočevar
Damjan Kozole
Aleksandar Jovanović
Rok Plešnar
Jurij Moškon
Irena Pan
Julij Zornik
Was passiert, wenn Regierungen ausgetauscht werden und Länder auseinanderfallen? Verlieren Menschen unter diesen Umständen ihre Heimat? In diesem berührenden investigativen Dokumentarfilm folgen wir den Geschichten von Menschen, die durch den Systemwechsel ihre Staatsbürgerschaft eingebüßt haben und nun für etwas kämpfen, das doch offensichtlich und normal sein sollte. Wie können in einem neu formierten Staat fast über Nacht Tausende Bürger administrativ ausradiert werden? Dem slowenischen Regisseur Damjan Kozole, der sowohl Spiel- als auch Dokumentarfilme macht und besonders durch seine subtile zeitgenössische Geschichte „Slovenka“ bekannt wurde, gelingt es trotz des Einsatzes von „Talking heads“, mit einfachen filmischen Mitteln die innere Spannung zu halten.
Rada Šešić

The Seamstresses

Dokumentarfilm
Deutschland,
Nordmazedonien
2011
30 Minuten
Untertitel: 
englische

Credits DOK Leipzig Logo

Maria Wischnewski, Anahita Nazemi, Ognen Antov, Christian Beetz
Biljana Garvanlieva
Robert Rabenalt, Anja Dolak
Dimo Popov, Manuel Zimmer
André Nier
Biljana Garvanlieva
Manuel Zimmer, Darko Boskovski, Bratislav Zafirovski
In einer kleinen Provinzstadt arbeiten die Frauen, während die meisten Männer ohne Job sind. Unabhängig von ihrem Bildungsgrad sind alle Frauen als Näherinnen in der ortsansässigen Fabrik tätig. Ihr schmaler Lohn erlaubt es ihnen nicht, auch nur eine einzige Bluse, die sie herstellen, zu kaufen. Mit Intelligenz hinterfragt der Film, was uns die Globalisierung Gutes bringt und was aus unseren Träumen werden kann.
Rada Šešić

The Special Trains

Dokumentarfilm
Jugoslawien
1972
15 Minuten
Untertitel: 
englische

Credits DOK Leipzig Logo

Ante Deronja
Krsto Papić
Lidija Jojić
Ivica Rajković
Lida Braniš-Bobanac
Krsto Papić
Božo Kramarić
Papić, der auch für seine Spielfilme bekannt wurde, wählte stets Themen, die zur Zeit der Dreharbeiten heiße Eisen waren. Dieses Werk über „Gastarbeiter“, die das kommunistische Jugoslawien zu verlassen und in Deutschland zu arbeiten beschlossen hatten, ist sozial und politisch signifikant. Gleichzeitig überzeugt es durch einen reizvollen Stil mit einer besonderen Autorenhandschrift.
Rada Šešić

Tolerantia

Animationsfilm
Bosnien-Herzegowina
2008
7 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel

Credits DOK Leipzig Logo

Ivan Ramadan
Ivan Ramadan
Mostar Sevdah Reunion
Ivan Ramadan
Ivan Ramadan
Ivan Ramadan
Der Animationsfilm in Bosnien und Herzegowina ist nicht besonders dynamisch. Ramadan, eines seiner jungen Talente, erlernte das Metier auf eigene Faust. Sein Debüt ist der erste bosnische 3D-Film, vollständig als One-Man-Show entstanden, in der der Regisseur alles bis auf die Musik allein machte. Nominiert für den Besten Europäischen Kurzfilm.
Rada Šešić
Länderfokus Ex-Jugoslawien 2014
Trials, Tribulations & Sustainable Growth of a Cock Vladimir Perović

Montenegro verfügt nur über eine sehr kleine Filmindustrie. Dennoch ist sie bekannt für ihre visuell starken, intelligenten Kurzdokumentarfilme.

Trials, Tribulations & Sustainable Growth of a Cock

Dokumentarfilm
Montenegro
2011
20 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel

Credits DOK Leipzig Logo

Milena Radojević, Neven Staničić
Vladimir Perović
Milan Stanić
Aleksandar Uhrin
Vladimir Perović
Slobodan Maćej
Montenegro verfügt nur über eine sehr kleine Filmindustrie. Dennoch ist sie bekannt für ihre visuell starken, intelligenten Kurzdokumentarfilme. Der Dokfilmveteran Vladimir Perović erforscht die für die Lebensweise seiner Heimatregion prägenden Traditionen und Philosophien. In diesem minimalistischen Filmjuwel deckt er mit Charme und Ironie unsere eigenen Schwächen, Dummheiten und Widersprüche auf.
Rada Šešić