Filmarchiv

Kids DOK
About a Mother Dina Velikovskaya

Eine Mutter beschützt und pflegt ihre Söhne, solange sie klein sind. Aber auch später, wenn sie von zu Hause fortgegangen sind, ist sie immer da, wenn die Söhne Hilfe brauchen.

About a Mother

Animationsfilm
Russland
2015
8 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Lyubov Gajdukova
Dina Velikovskaya
Artyom Fadeyev
Dina Velikovskaya
Dina Velikovskaya
Tatyana Jacyna, Khatuna Tatuashvili, Dina Velikovskaya
Dina Velikovskaya
Artyom Fadeyev
Eine Mutter beschützt und pflegt ihre Söhne, solange sie klein sind. Aber auch später, wenn sie von zu Hause fortgegangen sind, ist sie immer da, wenn die Söhne Hilfe brauchen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Air-Mail

Animationsfilm
Frankreich,
Schweiz
2015
6 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Nicolas Burlet
Isabelle Favez
Mario Batkovic
Fee Liechti
Isabelle Favez
Isabelle Favez
Loïc Burkhart
Nur weil die Katze den Goldfisch fressen wollte, begegnen sich der Boxer und das Mädchen. Ein Happy End?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Asylum Child. Tefik, When You Fall, You Get Back up Again Jannik Hastrup

Der 10-jährige Tefik fährt oft mit seinem Rad durch die Gegend. Viel mehr gibt es nicht zu tun, denn er lebt mit seinen Eltern im Asylbewerberheim in Dänemark. Immer wieder verfolgen ihn die Geister der Vergangenheit.

2014

Asylum Child. Tefik, When You Fall, You Get Back up Again

Animadok
Dänemark
2014
10 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Marie Bro
Jannik Hastrup
Fuzzy
Sandra Desmazières
Jannik Hastrup
Jannik Hastrup
Niels Arild
Der 10-jährige Tefik fährt oft mit seinem Rad durch die Gegend. Viel mehr gibt es nicht zu tun, denn er lebt mit seinen Eltern im Asylbewerberheim in Dänemark. Immer wieder verfolgen ihn die Geister der Vergangenheit: In der Schule im Kosovo wurde er als Zigeuner beschimpft und die Familie bedroht.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Baba Jaga Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand, Katja Engelhardt

Als das Mädchen die böse Märchenhexe in ihrem Haus auf Hühnerbeinen besucht, soll sie gefressen werden. Sie flieht und muss sich mithilfe von Magie gegen die Hexe im fliegenden Kessel wehren.

Baba Jaga

Animationsfilm
Deutschland
2015
5 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Torben Milz
Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand, Katja Engelhardt
Hardy Hoffmann, Tobias Baader
Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand, Daria Naumez
Carolin Kebekus
Als das Mädchen die böse Märchenhexe in ihrem Haus auf Hühnerbeinen besucht, soll sie gefressen werden. Sie flieht und muss sich mithilfe von Magie gegen die Hexe im fliegenden Kessel wehren. Erzählt von Comedy-Star Carolin Kebekus.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Crowley – Jeder Cowboy braucht sein Pferd André Hörmann

Welcher Junge träumt nicht davon, Cowboy zu sein? Für den 11-jährigen Crowley ist das normal, er lebt mit seinem Vater auf einer Ranch in Amerika. Doch um ein „echter“ Cowboy zu werden, muss man viel lernen und manchmal Mut beweisen.

Crowley – Jeder Cowboy braucht sein Pferd

Dokumentarfilm
Deutschland
2015
15 Minuten
Untertitel: 
VO_Deutsch
Credits DOK Leipzig Logo
Heike Kunze, Max Milhahn
André Hörmann
Henry Reyels
Thomas Bergmann
Vincent Assmann
André Hörmann
Donell McNairy
Welcher Junge träumt nicht davon, Cowboy zu sein? Für den 11-jährigen Crowley ist das normal, er lebt mit seinem Vater auf einer Ranch in Amerika. Doch um ein „echter“ Cowboy zu werden, muss man viel lernen und manchmal Mut beweisen. Für Crowley beginnt es mit einem wilden Pferd, das er zähmen soll.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Deep Water Tamás Fekete

Dominik ist siebenfacher ungarischer Meister im Schwimmen. Sport ist alles für ihn. Da stellt sich heraus, dass er einen Wirbelsäulenschaden hat. Wenn er weiter trainiert, riskiert er eine Behinderung. Wenn er pausiert, fliegt er vielleicht aus dem Team. Er muss jetzt stark sein. Aber was heißt das?

Deep Water

Dokumentarfilm
Ungarn
2015
22 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Miklós Bosnyák, Tamás Fekete
Tamás Fekete
Ákos Nyoszoli
Marianna Rudas
András Pongor
Dominik ist siebenfacher ungarischer Meister im Schwimmen. Sport ist alles für ihn. Da stellt sich heraus, dass er einen Wirbelsäulenschaden hat. Wenn er weiter trainiert, riskiert er eine Behinderung. Wenn er pausiert, fliegt er vielleicht aus dem Team. Er muss jetzt stark sein. Aber was heißt das?

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Der süße Brei Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand

Mutter und Tochter haben nichts zu essen. Das Töpfchen mit dem süßen Brei hilft. Doch man sollte wissen, wie man es bedient.

Der süße Brei

Animationsfilm
Deutschland
2014
4 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand
Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand
Kyne Uhlig, Nikolaus Hillebrand
Mutter und Tochter haben nichts zu essen. Das Töpfchen mit dem süßen Brei hilft. Doch man sollte wissen, wie man es bedient.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Drawing For Better Dreams May Odeh, Dia' Azzeh

Wovon träumen Kinder nachts? In Palästina von Panzern, Bomben, Soldaten mit Gewehren, brennenden Häusern und Menschen, die flüchten müssen. Den 9- bis 12-Jährigen aus Gaza und Hebron hat es geholfen, ihre Träume aufzumalen und zu einem Film werden zu lassen.

Drawing For Better Dreams

Animationsfilm
Palästinensische Autonomiegebiete
2015
4 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
May Odeh
May Odeh, Dia' Azzeh
Faris Shomali
Dia' Azzeh
Wovon träumen Kinder nachts? In Palästina von Panzern, Bomben, Soldaten mit Gewehren, brennenden Häusern und Menschen, die flüchten müssen. Den 9- bis 12-Jährigen aus Gaza und Hebron hat es geholfen, ihre Träume aufzumalen und zu einem Film werden zu lassen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Giovanni and the Water Ballet Astrid Bussink

Der 10-jährige Giovanni möchte der erste Junge sein, der an den niederländischen Meisterschaften im Synchronschwimmen teilnimmt.

Giovanni and the Water Ballet

Dokumentarfilm
Niederlande
2014
17 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Renko Douze, Hasse van Nunen
Astrid Bussink
Diderik Evers, Dirk-Jan Kerkkamp, Sal Kroonenberg
Femke Klein Obbink
Max Italiaander
Tim van Peppen, Bouk Bouwmeester
Der 10-jährige Giovanni möchte der erste Junge sein, der an den niederländischen Meisterschaften im Synchronschwimmen teilnimmt. Unterstützt von seiner Freundin Kim lässt er sich weder von den Hänseleien in der Schule noch vom harten Training vor der entscheidenden Prüfung von seinem Traum abbringen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Haiduc Annelies Kruk, Anneke de Lind van Wijngaarden

Seit er sieben ist, lebt Nicu auf der Straße. „Haiduc“ bedeutet auf Rumänisch Gangster, und so cool möchte er auch sein. Aber keine Familie zu haben, in Schächten zu übernachten und Drogen zu nehmen, ist hart.

Haiduc

Dokumentarfilm
Niederlande
2014
18 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Anouk Donker
Annelies Kruk, Anneke de Lind van Wijngaarden
Annelies Kruk, Anneke de Lind van Wijngaarden
Annelies Kruk, Anneke de Lind van Wijngaarden
Annelies Kruk, Anneke de Lind van Wijngaarden
Seit er sieben ist, lebt Nicu auf der Straße. „Haiduc“ bedeutet auf Rumänisch Gangster, und so cool möchte er auch sein. Aber keine Familie zu haben, in Schächten zu übernachten und Drogen zu nehmen, ist hart. Als Raluca ihm ein Zuhause bietet, könnte alles gut werden. Aber Haiduc muss es wollen …

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
How Ky Turned Into Niels Els van Driel

Der 12-Jährige, den wir sehen, spielt gern Fußball, balgt sich, macht Klingelstreiche mit seinen Kumpels und zielt mit der Spielpistole auf Enten. Ein „echter“ Junge eben, gar nichts Besonderes. Niels aber hieß früher Kyara und war ein Mädchen.

How Ky Turned Into Niels

Dokumentarfilm
Niederlande
2014
20 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Anouk Donker
Els van Driel
Stefano Bertacchini, Jaap Veldhoen
Francesco Indaco
Carla van der Meijs
Der 12-Jährige, den wir sehen, spielt gern Fußball, balgt sich, macht Klingelstreiche mit seinen Kumpels und zielt mit der Spielpistole auf Enten. Ein „echter“ Junge eben, gar nichts Besonderes. Niels aber hieß früher Kyara und war ein Mädchen. Zu dem zu werden, was er ist, war ein sehr schwerer Weg.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Königin Po Maja Gehrig

Die erfundene Gutenachtgeschichte von Vater und Kind fängt mit „irgendetwas“ an und wird dann zu ganz viel. Eine abenteuerliche Reise durch Raum und Zeit beginnt – bis der Schlaf kommt.

Königin Po

Animationsfilm
Schweiz
2015
11 Minuten
Untertitel: 
deutsche
Credits DOK Leipzig Logo
Ruedi Schick
Maja Gehrig
Kaspar König
Fee Liechti
Maja Gehrig, Stefan Holaus
Maja Gehrig, Pamela Dürr
Peter Bräker
Die erfundene Gutenachtgeschichte von Vater und Kind fängt mit „irgendetwas“ an und wird dann zu ganz viel. Eine abenteuerliche Reise durch Raum und Zeit beginnt – bis der Schlaf kommt.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
O, Darling! Nastya Voronina

Der Fuchs singt den Hühnern ein Ständchen und die Hennen schmelzen vor Liebe dahin. Eine nach der anderen verlassen sie den Hahn, der das Ganze natürlich überhaupt nicht gut findet.

O, Darling!

Animationsfilm
Russland
2015
7 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
VGIK
Nastya Voronina
Sentyabr' FM band
Anton Kozlov, Maksim Kiryunin, Dmitriy Golovkin
Nastya Voronina
Anton Chizhikov, Nastya Voronina
Der Fuchs singt den Hühnern ein Ständchen und die Hennen schmelzen vor Liebe dahin. Eine nach der anderen verlassen sie den Hahn, der das Ganze natürlich überhaupt nicht gut findet.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
One, Two, Tree Yulia Aronova

Jeden Tag sieht der Baum, wie Wanderer vorbeikommen. Als einer eines Tages seine Schuhe am Baum abstellt, beschließt dieser, einen kleinen Ausflug zu unternehmen.

One, Two, Tree

Animationsfilm
Frankreich,
Schweiz
2015
7 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Corinne Destombes
Yulia Aronova
Lev Splener
Yulia Aronova
Pauline Coudurier, Hervé Guichard
Morten Riisberg Hansen
Yulia Aronova
Pierre Sauze
Jeden Tag sieht der Baum, wie Wanderer vorbeikommen. Als einer eines Tages seine Schuhe am Baum abstellt, beschließt dieser, einen kleinen Ausflug zu unternehmen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Pawo

Animationsfilm
Deutschland
2015
8 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Antje Heyn
Antje Heyn
Peer Kleinschmidt
Alexander Isert, Antje Heyn, Caroline Hamann
Antje Heyn
Peter Sandmann
Die kleine Figur entdeckt, dass sie sich und ihre Welt mit einem Zauberstab ändern kann. Das führt zu einigen Verwirrungen.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Kids DOK
Planet Willi Sören Wendt

Willi ist anders als andere Kinder, fast so, als wäre er von einem anderen Planeten. Aber er mag Menschen, Autos, Kühe und vor allem Kekse. Und er ist ein großartiger Bruder, findet seine kleine Schwester.

Planet Willi

Animationsfilm
Deutschland
2015
10 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Sören Wendt
Sören Wendt
Nils Kacirek
Sören Wendt
Sebastian Rau, Nina Takata, Sören Wendt
Birte Müller, Sören Wendt
Roman Vehlken
Willi ist anders als andere Kinder, fast so, als wäre er von einem anderen Planeten. Aber er mag Menschen, Autos, Kühe und vor allem Kekse. Und er ist ein großartiger Bruder, findet seine kleine Schwester.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.