Filmarchiv

Sections (Film Archive)

Jahr

Countries (Film Archive)

DOK Talk
Filmmakers Unite Jay Rosenblatt, Sarah Clift, Pacho Velez, Nicole Salazar, Kate Amend, Pablo Bryant, Shy Hamilton, Ferne Pearlstein, Kris Samuelson, John Haptas, Usama Alshaibi, Chel White, David Sampliner, Rachel Shuman, Alan Berliner, Eva Ilona Brzeski, Jeremy Rourke

Filmmakers Unite

Dokumentarfilm
USA
2017
80 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Jay Rosenblatt, Sarah Clift, Pacho Velez, Nicole Salazar, Kate Amend, Pablo Bryant, Shy Hamilton, Ferne Pearlstein, Kris Samuelson, John Haptas, Usama Alshaibi, Chel White, David Sampliner, Rachel Shuman, Alan Berliner, Eva Ilona Brzeski, Jeremy Rourke
Angeregt von Jay Rosenblatt, Hommage-Gast bei DOK Leipzig 2017, und der Dokumentaristin Ellen Bruno wurde dieser Omnibusfilm zum aktuellen Stand der Dinge im „Land of the Free“ auf den Weg gebracht. Ihrem Aufruf folgend, gingen über fünfzig dokumentarische, fiktionale und experimentelle Beiträge aus der US-amerikanischen Independent-Szene ein: subjektive Antworten auf sich neu oder anders stellende Rassen-, Klassen-, Glaubens- und Geschlechterfragen. Die daraus getroffene Auswahl ist vielstimmig, aber gemeinsam stark – und provokant.

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.