Filmarchiv

Strictly Animated
Der Da Vinci Timecode Gil Alkabetz

Für einen kurzen Augenblick werden wir Zeugen des letzten Abendmahls und sehen Jesus und seine Jünger beim Speisen, Tanzen, Argumentieren und Streiten, bevor sie … pst … wieder zu einem statischen Bild erstarren.

Der Da Vinci Timecode

Animationsfilm
Deutschland
2009
3 Minuten
Untertitel: 
_ohne Dialog / Untertitel
Credits DOK Leipzig Logo
Gil Alkabetz
Gil Alkabetz
Alexander Zlamal
Gil Alkabetz
Gil Alkabetz
Gil Alkabetz
Alexander Zlamal
Für einen kurzen Augenblick werden wir Zeugen des letzten Abendmahls und sehen Jesus und seine Jünger beim Speisen, Tanzen, Argumentieren und Streiten, bevor sie … pst … wieder zu einem statischen Bild erstarren. Gil Alkabetz zerlegt in seinem kurzen Experimentalfilm Leonardo da Vincis berühmtes Fresko in einzelne Fragmente und gibt durch ihre rasante Montage nie gesehene Momente preis.

Duscha Kistler

Die Tränen kullern

Animationsfilm
Deutschland
2009
3 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Mariola Brillowska
Mariola Brillowska
Eine nackte Frau mit Messer im Rücken liegt auf dem Boden im Puff. Die Blutlache hat sich ausgebreitet. Der Körper verwest bereits. Die Fliegen schwirren über der Leiche.

Ich Dein Nikotin

Animationsfilm
Deutschland
2009
4 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Mariola Brillowska
Jürgen Hall
Mariola Brillowska
Sie kann ohne ihn nicht atmen. Er ist ihr Nikotin, nachdem sie süchtig ist. Sie kann ohne ihn nicht leben. Er ist ihre Luft zum Atmen. Sie ist sein Blut, und der letzte Knochen.
Strictly Animated
Please Say Something David O’Reilly

In 23 Episoden von jeweils 25 Sekunden Länge erzählt „Please Say Something“ von der schwierigen Liebesbeziehung zwischen einer empfindsamen Katze und einer egozentrischen Maus.

Please Say Something

Animationsfilm
Deutschland,
Irland
2009
10 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
David O’Reilly
David O’Reilly
Bram Meindersma
David O’Reilly
David O’Reilly
David Kamp, Bram Meindersma
In 23 Episoden von jeweils 25 Sekunden Länge erzählt „Please Say Something“ von der schwierigen Liebesbeziehung zwischen einer empfindsamen Katze und einer egozentrischen Maus. Mit seiner eigenwilligen Bildsprache und dem radikalen, brüsken Zerpflücken von Erzählstrukturen bewegt sich der irische Animationsfilmer gekonnt zwischen hoher Kunst und Trash, zwischen Faszination und Irritation.

Duscha Kistler

Streetart. Die vergängliche Rebellion

Dokumentarfilm
Deutschland
2009
54 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Nils Bökamp, Felix Kriegsheim
Anne Bürger, Benjamin Cantu
Marc Riedinger
Anne Bürger
Alexander Fuchs
Anne Bürger, Benjamin Cantu
Ilja Köster
„Reclaim the Streets“, ruft es überall von den Wänden der Großstädte dieser Welt. Sei es in Berlin, wo Künstler ihre Werke tagsüber ohne viel Verstecken anbringen können, in New York, wo Graffiti nicht mehr wegzudenken ist, oder in Moskau, wo die staatliche Überpinselung der „pieces“ wie eine ganz eigene Form von Street-Art anmutet. Auch einer der Street-Art-Pioniere, Blek le Rat, kommt hier zu Wort und zeigt, dass seine Kunst sowohl in Galerien als auch auf der Straße funktioniert.

Kim Busch

Tod und Teufel

Dokumentarfilm
Deutschland
2009
55 Minuten
Untertitel: 
keine
Credits DOK Leipzig Logo
Strandfilm, Frankfurt a.M., Kintopp HB, Stockholm
Peter Nestler
Peter Nestler, Eric von Rosen
Dieter Reifarth
Peter Nestler
Fast ausschließlich unter Verwendung historischer Fotos begibt sich Peter Nestler auf Spurensuche in die Geschichte der eigenen Familie und eines der dunkelsten Kapitel europäischer Geschichte. Graf Erik von Rosen, Nestlers Großvater, war Forschungsreisender in Afrika, Entdecker, Fotograf, Sammler von Ethnografika und – hochrangiger Nazi. Die Spur führt vom Völkermord an zehn Millionen Menschen im Kongo direkt zum Holocaust. In den stolzen, kolonialen Gesten der sorgsam arrangierten Fotos versteckt sich das Grauen.
– Grit Lemke

„Ein mutiger Film eines mutigen Filmemachers“ (Viennale 2009)