Filmarchiv

Cleaning Schaerbeek

Dokumentarfilm
Belgien,
Libanon
2017
19 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Farah Kassem
Farah Kassem
Yohan Dumas
Farah Kassem
Farah Kassem
Farah Kassem
Farah Kassem
Nachdem in Belgien die Terrorwarnstufe angehoben wurde, äußert der Innenminister mit markigen Worten, dass er den Stadtteil Molenbeek – mittlerweile ein Synonym für Islamistenbrutstätte – säubern wird. Währenddessen entdeckt eine Bewohnerin des ebenfalls migrantisch geprägten Bezirks Schaerbeek, dass sich vor ihrem Fenster mysteriöse Dinge abspielen. Sie informiert die Behörden und filmt das Geschehen … Ein intelligenter wie amüsanter essayistischer Blick auf Paranoia und Sicherheitswahn.

Frederik Lang

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

SAMT (Silence)

Animationsfilm
Libanon
2016
15 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Chadi Aoun
Chadi Aoun
Fadi Tabbal
Chadi Aoun
Chadi Aoun
Chadi Aoun
Chadi Aoun
Fadi Tabbal
In einer Diktatur des religiösen Fanatismus ist moderner Tanz der Geheimcode des lautlosen Widerstands. An abgelegenen Orten der Stadt zelebrieren Jugendliche mit ihren Körpern die versteckte Lebensfreude, verarbeiten den erlebten Terror. Chadi Aouns Zeichenanimation beschreibt gleichermaßen ausdrucksstark wie eindringlich einen bedrückenden, Grenzen setzenden Alltag und den farbenfrohen Ausbruch. Der unbändige Lebenswille ist als raumbesetzende Tanzbewegung choreografiert.

André Eckardt


Nominiert für mephisto 97.6 Publikumspreis

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.

Waves '98

Animationsfilm
Libanon
2015
15 Minuten
Untertitel: 
englische
Credits DOK Leipzig Logo
Ely Dagher
Ely Dagher
Matthew Wilcock
Ely Dagher
Ely Dagher
Ely Dagher,Laure Escafadals, Chadi Aoun
Ely Dagher
Zelig Sound
Ein Teenager im Beirut der späten 1990er Jahre: eine geisterhafte, erstarrte Metropole, wo der einzige Ausweg aus der Einsamkeit mitten hinein in die goldene Bestie führt. Die wirkmächtige Mischung aus Realfilm und Animation erzeugt ein Gefühl für Geografie und Zeit in dieser Reflexion über die Beziehung des Regisseurs zu seiner Geburtsstadt. Eine Kartografie von Isolation, Langeweile, Ernüchterung und Chaos.

Victor Orozco

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautor*innen geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber*innen stattfinden. Die Bildrechte liegen bei der/beim jeweiligen Rechteinhaber*in.